August 7, 2016 – Sonntag, 7. August 2016  bis zurück in den goldenen Oktober 2014

More Digitisation of my Office

Ein intrinsisches Tagebuch von H.R.Hiegel, ein Ausblick ins Äussere der Stadt und des Landes

Über dem Himmel von Berlin

7 Hohe Häuser in der Südlichen Friedrichstradt. Projekt für den Garten des Jüdischen Museums

Sonntag, 7. August 2016, 19:27

Autorius wurde an einem überhaupt nicht denkwürdigen Tag im August 2016 von Gerhard Loos zu „Freunde, denen Haus am Dom, Katholisches Bildungszentrum Frankfurt gefällt“ eingeladen.

 

dd_kunstbibl

Ein Buch wird zurückgegeben. Michael Schoenholtz gestaltet Unterkirche Frauenkirche.

Dienstag, 2. August 2016, 15:26

Staatliche Kunstsammlungen Dresden.

As time goes bye. A book, a catalogue, Michael Schoenholtz gave to me twenty years ago returns to the place of origine. My office getting digitised, Dresden State Art Collection receives a copy of the Weinbrenner poster in addition, bridging art, architecture and music. archEtrans Academy with Dr. Ulrich Maximilian Schumann, H.R.Hiegel and Boris Feiner. Thanks to assistant librarien Mrs. Decker for the picture.

Dresden Airport.

פסנתר כנף מדרזדן – Ein Flügel in Dresden – Kamenzer Strasse

Samstag, 30. Juli 2016, 20:25

Kraftwerk.

What’s the Green spot doing there? Or is it the Green Prince – Was macht der Grüne Punkt dort oder ist es der Grüne Prinz?

 

lustiger_gila01

So sind Wir   –   Oder auch nicht:

Eingeschrieben von Gila Lustiger in ihr Buch, überreicht 27.4.2012 in Frankfurt am Main

Donnerstag, 28. Juli 2016, 23:51

Reflection on the grave of Elias Canetti, Zurich. Esther took the picture two hours before I talked to the son of Shalom Ben Chorin.

Mittwoch, 27. Juli 2016, 07:52

Autorius reist von Mannheim Hauptbahnhof nach Neustadt an der Weinstraße.

Wohin? Hey Joe, hello guys.

 

 

max_wein01

Samstag, 23. Juli 2016, 19:59

Autorius war live in „Dr. U.M. Schumann über Friedrich Weinbrenner – Salon 16 / I“.

Weinbrenner’s Einfluss in Hessen und der Pfalz, ein Beispiel https://de.m.wikipedia.org/wiki/Georg_Moller, mit Silvija Franjic und 5 weiteren Personen.

Dr. Ulrich Maximilian Schumann beim Referat „Schumann über Weinbrenner“ in Abwesenheit von Boris Feiner

Samstag, 23. Juli 2016, 06:45

Die Arbeit in Potsdam unweit der Ossietzky Gedenktafel und das anschließende Bier im herrlichen Garten vor nicht allzu vielen Tagen, es war sehr gut, sehr schön. Für heute wünsche ich allen anwesenden Brr eine erquickliche Arbeit.

Freitag, 22. Juli 2016, 07:20

Selbstverstümmelung? Naht die völlige Ideenlosigkeit!! Gute Leuchttürme, wirklich sehr sehr sehr gute Leuchttürme, leuchten, strahlen, pulsieren mit Intelligenz, Witz und Idealismus. Liebe SÜDDEUTSCHE, money makes the world go round? Das ist ein Spruch aus dem vorletzten Jahrhundert!.

Montag, 18. Juli 2016, 23:46

No Good Night. Two too to bright? Who knows the location? Who dares to bring the light into the long and winding Road? Salomon K friend of Berthold Brecht or Alexander Salomon, Dieter Farrenkopf, Dieter Salomon, Levi Salomon or even Manuel Stock‘ s uncle? Alice outside Wonderland?

lzw_hd16

Montag, 18. Juli 2016, 13:16

Autorius hat 2 neue Fotos hinzugefügt — mit Manfred Kern hier: Universitätsplatz Heidelberg.

Feier auf dem Universitätsplatz in Heidelberg mit Hans-Jurgen Kobus, Dr. Andrea Hoffend und MdL Manfred Kern.

Mittwoch, 13. Juli 2016, 19:11

Karlsruhe.

Aus dem Text der Stadt: 17. Reinhold-Frank-Gedächt­nis­vor­le­sung 2016, Rathaus am Marktplatz. Vortrag von Frau Ágnes Heller: „Philo­so­phie der Erinne­rung“. Als Tochter aus ungarisch-jüdischem Elternhaus gelang es Ágnes Hel­ler, dem Holocaust zu entgehen. Sie erlitt sowohl die Ge­walt­herr­schaft des deutschen Natio­nal­so­zia­lis­mus wie jene des mit ihm verbün­de­ten ungari­schen Faschismus. Später erlebte sie die Unter­drückung durch das kommu­nis­ti­sche Regime, vor dem sie mit Ihrem Mann nach Australien emigrierte. Nachdem Ágnes Heller ab 1955 unter anderem als Assis­ten­tin von Georg Lukácz wirkte, hatte sie von 1978 bis 1983 eine Soziologie-Professur an der La Trobe Univer­si­tät in Melbourne inne. Von 1986 bis zu ihrer E­me­ri­tie­rung 2009 übernahm Frau Heller als Nachfol­ge­rin Hannah A­rendts den Lehrstuhl für Philo­so­phie an der New School for Social Research in New York. Ihre humanis­ti­sche Philo­so­phie ist so­zio­lo­gisch und anthro­po­lo­gisch begründet. Stets bezieht sie den Menschen in seinem Alltag, seine Bedürf­nisse und Probleme, in ihr Denken mit ein. Für ihr umfang­rei­ches Werk wurde Ágnes Hel­ler vielfach inter­na­tio­nal geehrt. Zuletzt erhielt sie im Oktober 2015 den Willy-Brandt-Preis der SPD in Berlin.

Dienstag, 12. Juli 2016, 19:09

Autorius war hier: Landratsamt Karlsruhe.

Aktion Friedenszeichen Promovent, Prof.Dr. Johannes Becke, Heidelberg, redet über die Villa im Dschungel, über Israel. Beim DIF, Deutsch-Israelischer Freundeskreis.

fassbinder15

Dienstag, 12. Juli 2016, 18:49

Autorius nimmt an Fluchtziel Europa: Gesellschaftliche Ängste wahrnehmen – verstehen – bewältigen teil – hier: Badisches Staatstheater Karlsruhe.

Zugehört, „Angst essen Seele auf“, spricht der Radio Sprecher vom SWR und erinnert damit an Rainer Werner Fassbinder. Christoph Butterwegge macht den intellektuellen Anfang mit einem Satre-Zitat.

Sonntag, 10. Juli 2016, 12:12

Wald Lambsborn. II.

Gunther, 93, playing the organ, Bechhofen, too far for Gary Bechhofer.

Samstag, 9. Juli 2016, 15:52

Sagt Ka zum heldenhaften RollKofferIndianer Hans, nur noch ein paar Meter bis Lambsborn.

Sonntag, 3. Juli 2016, 10:34

Kirche Neureut Nord.

Much too late but just in time to listen and sing and say hello to some nice friends.

kapellegrosherzog

Donnerstag, 30. Juni 2016, 21:12

Autorius war hier: Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe.

Let’s go to San Francisco, lass uns nach Westen gehen Sinne mit der Sonne putzen.

Mittwoch, 29. Juni 2016, 18:40

Club Voltaire.

Sweet vista with Harald Welzer to bewildered bankers on Taunus slopes and hills. Frankfurt bank employees running wild.

Montag, 27. Juni 2016, 10:16

Freitag ist es soweit: unsere exzeptionelle Nachbarin in 3 Meter Entfernung [ 😉 ] und in u.a. VOX, Baden TV und RTL gezeigte besonders ausgefallene Karlsruher Künstlerin präsentiert drei KollegInnen in einer internationalen Kunstausstellung “Steinskulpturen und Farbenergie“ von Bonnie Berendes, Malerin Guillermo de Lucca Villacis, Bildhauer Hermann Weis, Maler Vernissage am 01.07.2016,, 20 Uhr: Hermann-Billing-Str. 9, 76137 Karlsruhe

hietempel

Vorbereitung zu einer Versammlung in Köln, bei der Autorius anschliessend in Arztpraxis übernachtet.

Samstag, 25. Juni 2016, 16:34

Shared Space from Outside? Find One. There is an excellent opportunity inmidst the triangle Erlöserkirche, Badisches Staatstheater Karlsruhe and Konzerthaus. Please PN or email to buero@hiegel.de Shared Space from Outside? Finde Deinen idealen Platz. Mit zwei weiteren Kreativen Freiberuflern. Es gibt eine exzellente Chance, Erdgeschoss mit Schaufenster, in dem Dreieck zwischen Erlöserkirche, Badischem Staatstheater Karlsruhe und dem Konzerthaus. PN oder ePost an buero@hiegel.de

.

Donnerstag, 23. Juni 2016, 13:49

Kakao – Kaffeehaus Nussknacker.

Dem Plätschern des Wassers zuhören im … Kakao-Kaffeehaus-Nussknacker in der Karlsruher Straße 5 in Frankfurt am Main.

Schau mal Hans Robert – ich war heute wieder mal fleißig – gleich in der Früh. Habe die Steine gegenüber von meinem Geschäft wieder auf Hochglaz poliert. ( kommt im Foto nicht so gut raus ) . Glänzen wieder richtig schön – Standort – 86720 Nördlingen – Deininger Straße 13 – Gruß Dein Freund Stefan

Dienstag, 21. Juni 2016, 10:44

Danke an alle Gäste, insbesonders an Silvija Franjic, Boris Bunko, KatinKa Katrin KatinKa, Philipp Weissgerber, Andreas Schenk, Schahryar Essari, Christos-Nikolas Vittoratos, Barbara Engel, Johannes Ludwig Forger, … Foto: http://bit.ly/Buch02Chris

.

Freitag, 17. Juni 2016, 14:57

Autorius hat seine Veranstaltung in der Veranstaltung „JU-Kreistag 2016“ geteilt.

… wünscht allen Anwesenden einen spannenden Abend und lädt herzlich ein zur kleinen Bücherschau mit u.a. dem evangelischen Dekan Dr. Martin Reppenhagen: https://www.facebook.com/events/1289089624437735/

Freitag, 17. Juni 2016, 07:14

Autorius hat seine Veranstaltung geteilt — hier: H.R. Hiegel Architekturbüro, Verlag, Redaktion.

Noch weniger als zwei Tage, keine fünf Meter entfernt von der Gallery Reinert in Karlsruhe und Roland Reinert, https://www.facebook.com/events/1289089624437735

Donnerstag, 16. Juni 2016, 14:26

Kakao – Kaffeehaus Nussknacker.

Nahe beim Frankfurter Hauptbahnhof, am Khasana-Gelände. Dies ist eine Panorama-Prüfaufnahme für die freundliche Person vom Wittenberger Platz, Berlin, mit der ich vor DER TI MGV in den dortigen Untergrund gestiegen bin und die mir nach freundlichem verbalen aber hartem Schlagabtausch, ja so etwas gibt es, die Richtung gezeigt hat.

emmaustore

Studie zum Dreiklang der Emmausgemeinde Waldtstadt Karlsruhe, reflektiert am Elbufer, DD.

Dienstag, 14. Juni 2016, 09:04

Pulverturm an der Frauenkirche.

Warnsignale aus Dresden. Buchvorstellung und Pressekonferenz. Werner J. Patzelt und J. Klose mit Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler, Ka Dietze und Hans Glück. ISBN 978-3-945363-44-7

Samstag, 11. Juni 2016, 22:13

Hey Dona, dona, dona… Shrayt dos kelbl, zogt der poyer „Ver zhe heyst dikh zayn a kalb? Volst gekert tsu zayn a foygl Volst gekert tsu zayn a shvalb?“ Chorus Lakht der vint in korn………….. mit Elmar Vogel schiebt den Kapodaster.

Donnerstag, 9. Juni 2016, 09:33

Hotel Adlon Kempinski Berlin.

Again close to but still a way to go.

Mittwoch, 8. Juni 2016, 23:57

Autorius und Andreas Schenk sind jetzt Freunde.

Mittwoch, 8. Juni 2016, 17:34

Autorius mit Michael Thomas Holstein hier: Justizzentrum Potsdam.

Reflections on Carl von Ossietzky

stahnsdorf

Spaziergang auf dem Friedhof Stahnsdorf, 130 Meter von Müffelmanns Grabstätte entfernt.

Dienstag, 7. Juni 2016, 13:49

Am 10. Juni 1933 sollte ein Großlogentag der Symbolischen Großloge von Deutschland stattfinden. (KÖ.M,S 223) Aufgrund der zeithistorischen Umstände ist er nie zustandegekommen. Bereits am 28. März ist die Löschung im Vereinsregister in Hamburg erfolgt. (KÖ.M,S 229) Jetzt, 83 Jahre nach dem beabsichtigten Datum, findet in Erinnerung daran ein Besuch des Grabes von Dr. Leo Müffelmann statt. Details folgen. Quellen: http://freimaurer-wiki.de/index.php/Leo_M%C3%BCffelmann und (Karsten Ölckers, Großmeister Leo Müffelmann, Salier Verlag, Leipzig und Hildburgshausen 2014 (Seitenangabe: KÖ.M,S 123) Das von Müffelmann aus Deutschland nach Jerusalem gerettete Licht der Symbolischen Großloge wurde im Juni 1949 in die neu gegründete Vereinigte Großloge von Deutschland eingebracht.

Dienstag, 7. Juni 2016, 13:46

Autorius hat eine Veranstaltung erstellt.

Mir geht es so wie Manuel Stock. Aber gestern Abend nahe der U-Bahn-Station Westend, da gab es einen Film. Aber was für einer, über Rabbi Wolff, und Victor Sanovec war auch da und viele andere nette Leut`! … In die Heusenstamm-Galerie find ich dennoch wieder mal , ich freue mich bereits !

Montag, 6. Juni 2016, 18:35

Autorius hat an „4. Deutscher Israelkongress“ teilgenommen.

Montag, 6. Juni 2016, 13:55

Alte Aula Der Universität Heidelberg.

Restructuring Hans Georg Gadamer lecture about 31 years ago I was lucky to have had the opportunity to then join the party in this nice edifice.

Montag, 6. Juni 2016, 13:51

Mein Kollege Gerd Meiser und ich sind am 6. Juli 2016,, 10.30 Uhr, in Lamsborn und machen einen Zeitungsartikel für die Seite „Momente“ der Saarbrücker Zeitung über die Protestantische Kirche (Pfarrer Lenz). Gruß Willi.

Dienstag, 31. Mai 2016, 08:25

Mit großem Dank an Georg, ich muss auch einfach mal öffentlich antworten, evtl verstummen dann die Versuche. 󾌵 Liebes… Team in… , unser Team, oder HT Tagessatz beträgt netto 2.480,- und ist nicht nur das Resultat permanenter und vergangener Investitionen in Know How und, wir nennen es, unsere digitalen Wissensgärten, sondern trägt auch als Rohertrag notwendigerweise dazu bei unsere Fixkosten zu decken. Da aus Gründen der Wirtschaftlichkeit, für Sie und uns, eine Beratung min. eine Zeiteinheit von einer Stunde beträgt, bitte wir Sie uns entsprechend einfach per Mail zu beauftragen. Wir freuen uns, Ihre Arbeit unterstützen zu dürfen und sind sicher, Sie zielführend consultieren zu können. . de—— Ursprüngliche Nachricht ——-

Dienstag, 31. Mai 2016, 07:03

Ich darf Dich auf unsere nächste aktuelle Ausstellung im Herbst aufmerksam machen, die Dich bestimmt interessieren könnte. Mehr auf meiner chronikseite. Danke.

Autorius hat seine Veranstaltung in der Veranstaltung „Gute Bücher aus der Hiegel Bibliothek“ geteilt.

Facebook hat so seine Tücken, hier also die „private“ Version der (gleichen) Veranstaltung, aber nur „sichtbar“ für Facebookfreunde: https://www.facebook.com/events/1006358129440649

Facebook hat so seine Tücken, hier also die „öffentliche“ Version der (gleichen) Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1289089624437735/1289089631104401

kirchlambsb

Sonntag, 29. Mai 2016, 10:15

Lambsborn.Taufgottesdienst mit Pfarrer Martin Lenz und diesmal ohne Katharina Gortner an der Orgel

Dienstag, 24. Mai 2016, 13:41

Danke für die Einladung zu dieser hoch interessanten Vernissage. Voraussichtlich bin ich an jenem Abend in der Nähe des Hölderlinturms, also zwei oder drei Bahnstunden entfernt und wuensche allen Anwesenden eine gute Zeit.

Dienstag, 24. Mai 2016, 12:42

Hannover.

No Lovely Rita Rita Maid. But what a lovely city, Hannover. Walking in midst of the night missed the last night bus but before profoundly getting lost, not finding again the house of Alla strange and strong mother of some youngsters I only had to clap my hands as Simon said. Without a busstop in sight the driver stopped, opened the door, asked where we wanted to go to, my son and me. As we then found out it was within walking distance but still a way to go. Nearly as exhausting as wandering through Europapark-Rust a couple of days before. Then it was hot, felt like very much above 30 degrees Fahrenheit, urban sprawl and hidden passageways you never would have expected. Quality of rooms, spaces and urban cold spots like in a new book by Gaston Bachelard. Next morning my son and I, after meeting the older sister for belated barbecue, left the bus, walking strait wrong. The left hand driver left his vehicle, warm and not wet inside, in order to join us for a few seconds and in such a friendly way gave the information as to reach the proper connecting bus. This all happened in Hannover, Germany, and I swear it was the only one time ever I was given such an amount of empathy within 9 hours by a person whose job it is to behave like a state official and get from one point in town to another one, just sticking to narrow rules and regulations. The two men didn’t. They listened to their hearts. And acted accordingly. I will try to understand. Thank You.

Montag, 16. Mai 2016, 11:17

Autorius hat H.R. Hiegel Architekturbüro, Verlag, Redaktions Veranstaltung in der Veranstaltung „Gründertagung: Wir sind hier! Junge Architektur in Karlsruhe“ geteilt.

Die Nacharbeit findet sich hier, eine Stunde vor der KIT – Veranstaltung findet aus freien Stücken in der Hermann-Billing-Str. 9, 76137 Karlsruhe die philosophische Vorbereitung zu LIVE LOVE ARCH statt. Herzliche Einladung zur Untersuchung eines wichtigen grundlegenden Parameters zur Architektur: https://www.facebook.com/events/1767305803505700/

.

Montag, 9. Mai 2016, 14:04

Autorius hat an „Grabbesuch Müffelmann“ teilgenommen.

Sonntag, 8. Mai 2016, 08:39

13 square metres. Houzzbesuch: Unabhängig und glücklich – auf nur 13 Quadratmetern https://t.co/ynzaXXwpHY via @HouzzDE

כנס: חרם ואנטישמיות חדשה – מגמות ושינויים‎.

Samstag, 7. Mai 2016, 00:12

26789 Leer.

Das habe ich gestern in der ehemaligen jüdischen Schule in Leer (Ostfriesland) gesehen. Schabat Shalom – שבת שלום

Donnerstag, 5. Mai 2016, 06:52

Autorius interessiert sich für Gegenaktionen zur geplanten Demonstration von “Karlsruhe wehrt sich”.

Donnerstag, 5. Mai 2016, 00:25

Autorius interessiert sich für Architekturvisionär aus Karlsruhe Eine musikalisch-literarische Hommage an Otto Bartning.

Dienstag, 3. Mai 2016, 15:38

Autorius interessiert sich für Auftaktveranstaltung „Weißt du, wer ich bin?“: Interreligiöse Zusammenarbeit in der Flüchtlingshilfe.

Montag, 2. Mai 2016, 11:26

Bin leider erst heute dazu gekommen die Steine gegenüber von meinem Geschäft – wie jedes Jahr wieder zu säubern . Bild 2 – nun glänzen sie wieder schön

Sonntag, 1. Mai 2016, 02:09

Autorius interessiert sich für STOLPERSTEINE STAATSTHEATER beim Theatertreffen 2016.

Autorius war hier: Badisches Staatstheater Karlsruhe.

Met Jacqueline Henning & Peter Henning @ the Opernball Karlsruhe. Explained Stolpersteine-Putzaktion and Lernort Zivilcourage to some nice friends. With Frankfurt LzE friends, what an extraordinary taste.

Dienstag, 26. April 2016, 11:05

Autorius mit Jan Linders hier: Badisches Staatstheater Karlsruhe.

Draußen ist es trüb und kalt, meine kleine blaue Blume fiel vor vielen Tagen und blieb verloren. Heute in der Post, wenige hundert Meter entfernt, welch schöne Übertragung, Überraschung. Eine größere Blume gar, danke Badisches Staatstheater, danke, Dank an Jan Linders, der die Nachricht weitergab.

Sonntag, 24. April 2016, 10:26

Lukaskirche (Frankfurt am Main). Glaube Liebe Hoffnung … words used by my Jewish friend, Buchenwald survivor, Frankfurt. Thank you Sarah.

Donnerstag, 21. April 2016, 06:41

Autorius interessiert sich für „Reading Structures: 39 Projects and Built Works; A Conversation with Barry Bergdoll, Hal Foster, and Guy Nordenson“.

Mittwoch, 20. April 2016, 09:51

Marlene Wrewitz hat ein Foto in deiner Chronik geteilt.

Im Kakao und Kaffeehaus Nussknacker in der Karlsruher Strasse in Frankfurt am Main am Samstag, den 16. April 2016, etwa 17:30 Uhr ereignete sich ein Moment der Stille:

Montag, 18. April 2016, 18:15

Autorius hat H.R. Hiegel Architekturbüro, Verlag, Redaktions Veranstaltung in der Veranstaltung „Frankfurt Verbot, es lesen Architekt Hiegel, Dekan Knecht, Architekt Moser“ geteilt.

Dank an alle, die da waren und herzliche Einladung zu einer nächsten Veranstaltung in etwa 144 Kilometer Entfernung, für Bauingenieure, Philosophen, Architekten, Bauherren, Besitzer von Historischen Gebäuden, alle, die Liebe an alten Gebäuden besitzen: https://www.facebook.com/events/1767305803505700/

tempsalomon

Sonntag, 10. April 2016, 11:12 – Evangelische Stadtkirche Karlsruhe ?

Stairways to Heaven? No more Led Zeppelin? Dirk Keller talking. Peace and piece of art by Bernadette Hoerder and Ulrike Israel. Beeing reminded of meeting friend Dani Karavan in Baden Baden, ages ago lost in transition. Jacob to Israel. Wrestling. During the night. Having Maria and Orly Shrem in my mind. 󾁆. 󾁇. ☺ Kids in the last bench Alexander Salomon listening.

Samstag, 9. April 2016, 18:05

Autorius hat sein Foto geteilt.

“I do not want my house to be walled in on all sides and my windows to be stuffed. I want the culture of all lands to be blown about my house as freely as possible. But I refuse to be blown off my feet by any” Mahatma Gandhi

Donnerstag, 7. April 2016, 21:26

Autorius hat H.R.Hiegels Foto geteilt.

Last exhibit townhall Königstein June 2015, now store front in central side street Karlsruhe, Germany, studio https://www.facebook.com/H.R.Hiegel/

Autorius hat Evangelische Kirche in Karlsruhes Veranstaltung geteilt.

Heute Nachmittag war ich auf dem Platz der Grundrechte in Karlsruhe und was habe ich gesehen ? https://www.facebook.com/events/1346456295380454/

Donnerstag, 24. März 2016, 09:24 UTC+01

Heute morgen erhalten: „… Ankara, Istanbul, Brüssel. Was motiviert die Täter tatsächlich zu solch barbarischen Akten? Wie soll die muslimische Religionsgemeinschaft sich dazu verhalten? Bestimmt nicht, indem Muslime den Kopf einziehen und sich pausenlos Distanzieren. Gewalttätern die Stirn zu bieten, heißt diese zu delegitimieren und eine authentische islamische Alternative darzustellen. Diese liegt in dem Friedenspotential des Islam als eine abrahamische Religion, die gemeinsam mit Juden und Christen in Zeiten von Terror, Pegida, TTIP und Bankenkrise ihre Stimmen für eine humanere Welt erheben muss. Dies wird den IS nicht stoppen, aber deutlich machen wofür Muslime, im Gegensatz zu den Gewalttätern, einstehen. Hiervon handelt der kürzlich erschienene Aufsatz: Die Tischgemeinschaft – Grundlagen einer Friedenslehre aus den Quellen des Islam:http://islam.de/files/pdf/u/Die%20Tischgemeinschaft.pdf. Herzlichst Ihr Muhammad Sameer Murtaza M.A. Stiftung Weltethos http://www.weltethos.org/index.htm

Coffee Boxx.

Erinnerung Aufpolieren für Johannes Hohl. 2,20 Kilometer entfernt von der Coffee Boxx, in die mich der liebe Anton Goll vor weniger als einem Jahrzehnt eingeladen hatte.

Freitag, 18. März 2016, 19:58 UTC+01

Autorius mit Stephan C. Thomas hier: Zum Laub.

Eine fast sichtbare Verzerrung nach oben? Haben Kurse zum Glauben noch Sinn? Mit Bonhoeffer dem Rad in die Speichen greifen? Bitte nur mit den Händen der Anderen! Oder? | Auf der Bezirkssynode mit u.a. Herrn Kaiser, Herrn Heger, Herrn A. Smith, Frau Ellinger, Frau Dietrich, Herrn Niebel und Herrn Dekan Reppenhagen, die Fusion war der richtige Schritt, die Finanzen Stimmen, die Jugendarbeit ist mit Herrn Paulus auf dem besten Weg, das Essen war gut, feine vegane Knusperteile, bunte Schokoladeneierchen, guter Kanon, gute Aussichten, zuvor hervorragende Predigt.

ibraimo

Donnerstag, 17. März 2016, 21:29 UTC+01

Ungefähr 25 Tage vor der Lesung „Frankfurt verboten“ liest und spricht Ibraimo Alberto zum Internationalen Tag gegen Rassismus in Frankfurt,

Die (damals) jüngste Parlamentsabgeordnete fordert die Zuwendung von Steuergeldern für die Menschen, nicht für die wenigen Korrupten. Sondern für die Wohlfahrt von Allen, für sozialen Frieden, für Solidarität in Gerechtigkeit. – Standing in the Knesset plenum, 29-year-old Labor MK Stav Shaffir delivered a three-minute address that fused economic populism with political liberalism, and crystallized a promising campaign credo for the long-beleaguered Israeli left.

Mittwoch, 16. März 2016, 11:16 UTC+01

Sie. hat gesiegt, die Krankheit. Für heute. Ich, kann mich kaum bewegen. Die Grippe ist und die Schmerzen sind stärker. Hat Mark Dich erreicht? Wer kümmert sich, den Nussknacker? Hier ein Hinweis, geschrieben an die Nussknacker Tür: in genau einem Monat findet die Veranstaltung, als Frankfurt liest ein Buch, statt. Samstag, 16.4.2016,17:00 Uhr. Heute fällt alles krankheitsbedingt aus. Es lesen am 16. April in alphabetischer Folge Architekt H.R.Hiegel, Stadtdekan Dr. Achim Knecht, Architekt Andreas Moser.

Donnerstag, 10. März 2016, 14:03 UTC+01

Autorius hat archEtrans e.V.s Veranstaltung in der Veranstaltung „LEIDER ABGESAGT | Hass, Hass, Hass – Wie man mit #HateSpeech im Internet umgeht“ geteilt.

So gehe ich damit um, ich lese vor, schreibe, spreche: https://www.facebook.com/events/529599103872020/

Mittwoch, 9. März 2016, 21:12 UTC+01

kommenden Dienstag Nachmittag gibt es Gute Architekturbücher – & Kaffee und Tee und – Überraschungsgesang ! – in Karlsruhe: http://bit.ly/GuteArchBooks Herzliche Einladung !

Freitag, 4. März 2016, 13:13 UTC+01

Autorius hat Karlsruhe gegen Kargidas Foto geteilt.

„Schluss mit Hass und Hetze – für Demokratie und Menschenrechte“ – Eine Kundgebung in Karlsruhe am Platz der – so oft mit Füßen getretenen ? – Grundrechte. Redner: OB Dr. Frank Mentrup

Donnerstag, 3. März 2016, 15:18 UTC+01

Autorius hat H.R. Hiegel Architekturbüro, Verlag, Redaktions Veranstaltung in der Veranstaltung „Sprechen über Gute und Bessere Architekturbücher“ geteilt.

Paralellseite zur gleichen Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/946247372090583/

Mittwoch, 2. März 2016, 14:47 UTC+01

Autorius hat Erinnerung aufpolieren Karlsruhes Veranstaltung geteilt.

Aus dem Geist der Aufklärung entstanden, vor längerer Zeit bereits theoretisch formuliert, wurde ein pädagogisches Modul zur Zivilcourage, das u.a. in Frankfurt und in Karlsruhe recht positive Resonanz fand. Ende April 2012 wurde der Verein „LZW – Lernort Zivilcourage & Widerstand e.V.“ im Landesmedienzentrum Karlsruhe gegründet. Unter anderem daraus entstanden ist eine schöne Aktion für den sporadischen alltäglichen Gebrauch. Es ist das Sich-Verbeugen vor den Opfern eines unmenschlichen Systems. Wie würde es Hannah Arendt benennen ? Eine schöne Banalität des Guten ? Wir gehen einfach spazieren, reden, putzen, lesen, diskutieren und, wer möchte, wir treffen uns danach zum gemütlichen „Nachsitzen“ an einem schönen Ort.

Donnerstag, 25. Februar 2016, 19:57 UTC+01

Talking about UN affairs and Syria, Andreas Zumach, who found his love in Karlsruhe, Korrespondent auch der NZZ, spricht über die (Aufgaben der) UN. Und über Syrien.

Autorius mit Alexander Salomon und 2 weiteren Personen hier: Stephanssaal.

Über Wohnungsbau unter verschiedenen Aspekten, bei Haus & Grund im Strphanssal mit Alexander Salomon, Katrin Schütz, Hendrik Dörr und Meri Uhlig

Donnerstag, 4. Februar 2016, 15:34 UTC+01

Autorius mit Albina Nazarenus-Vetter hier: Frankfurt am Main.

Meister Peter Mensinger, Mitglied des Magistrats der Stadt Frankfurt, ist jetzt 75 und wird von Vielen, auch von OB Peter Feldmann und Stadtrat Markus Frank geehrt und beglückwünscht. Wir wünschen ihm weiterhin gutes frohes Schaffen und Gelingen, viel Gesundheit, Glück und G_ttes Segen.

Donnerstag, 4. Februar 2016, 09:57 UTC+01

Sieh dir Fachbuch’s Flimmern an, Friends Day Video! #friendsday Ach NSA da bist Du jaah, rein virtuell und fast nominell gebierst Du’s Buch’s Gesicht dass das Licht zerbricht in tausend Strahlen dass Jeder jedes Herze trifft. Nur wenn da geboren, auserkoren, entscheide Du die Pforte, nicht verloren.

Freitag, 29. Januar 2016, 00:31 UTC+01

Textauszug auf deutsch: “ schau mal, der Mond liegen auf meinem Rücken. Er ist auch auf der Suche nach Ruhe. Versuche, jetzt Deine Augen zu schließen, ich werde dich kriegen“ Danke an Shaul Fridman für den Hinweis.

Frankfurter Presseclub e.V..

Warum verfolgst Du? 3 x Vorschlag zur Güte. Statt von Deutschem xy-Glaubens redet man von 1) Deutschen, 2) Gästen in Deutschland, 3) deutschem Muslim, deutschem Buddhist, deutschem Juden, deutschem Christ, deutschem Bahai, deutschem Atheist, deutschem Hindi und so weiter und so fort. 😈󾀼󾦂

IHK Frankfurt am Main.

Mit Erhard Seeger (!), Renate Wolter-Brandecker, Roland Frischkorn, Thomas Dürbeck, Herrn Oesterling, Gregor Amann, Knut Guenther, Ulli Nissen, Ulrich Baier, Manuel Stock (?), Hartmut Schwesinger, Ursula Auf Der Heide (?), Axel Wintermeyer, Martin Weiss und Verena David. Gerade noch Freund Samuel Weinberger gehört, Bernadette Weyland zugenickt, den Michael Wolffsohn-Schüler Thomas Feda gesehen und viele weitere nette Menschen.

majolikaso

Sonnenfächer Fliesen werden in der Majolika Karlsruhe präsentiert. Ahaweg No. 6

Donnerstag, 7. Januar 2016, 13:19 UTC+01

… Très Heureux Anniversaire, Cher Autorius, avec quelque retard, mais du fond du coeur ! Au plaisir de nous voir dès que possible à Strasbourg, Kehl ou Karlsruhe… Et que l’Année 2016 soit source de Santé, de Bonheur et de Sérénité tout au long de son cours et riche de toutes les possibilités… Pensées, M.

Mittwoch, 6. Januar 2016, 19:41 UTC+01

Dear Hans. Wishing you a wonderful birthday! May the year to come be filled with all the things you hope for, & all the things that make you happiest . Happy B’day.Hans, and many happy returns of the day. D.D

Alles Gute zum Geburtstag und hier 1 hessisches Ständsche https://www.youtube.com/watch?v=7w03uBRvb7w

Mittwoch, 6. Januar 2016, 13:55 UTC+01

Lieber Hans, alles erdenklich Gute zu Deinem heutigen Geburtstag. Schade, dass ich nicht ins ZKM kommen kann. Hab mich über die Einladung sehr gefreut. Ich denke an Dich und hoffe, dass Du einen schönen Geburtstag unter vielen Freundinnen und Freunden hast. Bis bald

Viel Segen u. hoffentlich etw. Zeit zum feiern. Shalom 🙂

Lieber Robert Hiegel, der uns bis heute das Leben schenkte, wird es gewähren in den ferneren Tagen zu bestehen, dazu wird er uns Aufgaben stellen, Freude schenken und Sinn sehen lassen. Bernhard v. Issendorff

Herzliche Geburtstagsgrüße und .-wünsche! Heute ist in Spanien (und anderswo) „Reyes“ (Hl. Drei Könige), da bekommen HIER die Kinder ihre Geschenke -nicht an Weihnachten! Toller Brauch. – Hoffe, auch Sie bekommen so kurz nach Weihnachten noch etwas geschenkt! (Meine Mutter hatte am 3.1. Geburtstag, sie kam eigentlich immer „zu kurz“ an ihrem Geburtstag – „war ja erst Weihnachten“…. Alles Gute fürs neue Lebensjahr, LG HM

Bon anniversaire, cher Hans Robert.

Wir wünschen Ihnen alles Gute zu Ihrem Geburtstag, Glück und Gesundheit und das alle Ihre Wünsche in Erfüllung gehen, Ihre Dr. Yvonne Fischer und das Praxisteam

Ojk Barckhan hat ein neues Foto zu Autoriuss Chronik hinzugefügt — feiert mit Cor Ri und 5 weiteren Personen die Vielfältigkeit – hier: Das Blaue Haus.

Gesundheit, Glück und Frieden für Dich und Deine Lieben! Happy Birthday! Feier schön, lass es krachen! ✨

Einen guten Stern dem Vierten König!

Dir alles Gute zum heutigen Tag. Ist es nicht schön, wenn man aus der Fülle seines Lebens schöpfen kann und Jahr für Jahr sagen kann, ich habe so einiges dazugelernt und meine innere Schatzkammer angereichert. Wer in jungen Jahren kann das schon von sich behaupten? Und wer, der nur in den Tag hineinlebt?

Mittwoch, 6. Januar 2016, 08:49 UTC+01

Lieber Hans-Robert, ganz herzlichen Glückwunsch zu Deinem Geburtstag und beste Grüße nach Karlsruhe zu Deiner Feier! Leider klappt es nicht mit einem Besuch, da ich heute beim Neujahrsempfang des Mannheimer OB bin. Nochmals alles Gute und auf Bald!

Mittwoch, 6. Januar 2016, 08:46 UTC+01

Lieber Hans Joyeux anniversaire, santé et bonheur et plein de bonnes choses aujourd’hui !

Mittwoch, 6. Januar 2016, 08:45 UTC+01

Lieber Freund! Heute, zu Deinem Geburtstag hat Miki Zohar, israelisches Parlamentsmitglied gesagt: „Wenn wir die Idee des jüdischen Staates aufgeben, besteht die Gefahr, dass unsere Nachkommen in eine Situation eines demokratischen Staates kommen.“ Ist das nicht ein schönes Geburtstagsgeschenk?

Dienstag, 5. Januar 2016, 16:56 UTC+01

♪♪♪~誕生日おめでとうございます。~♪♪♪ ♪ Happy Birth Day to you ♪ ♪ Happy Birth Day to you ♪ ♪ Happy Birth Day Dear Autoriusさん♪ ♪ Happy Birth Day to you ♪

Autorius und Reinhard Flügel sind jetzt Freunde.

Dienstag, 5. Januar 2016, 12:59 UTC+01

Von Herzen alles Gute, ein Korb voll Blüten und immer frischen Wind, der dich umhüllt. Für einen Besuch im ZKM reicht es nicht – Danke Danken möchte ich dir für die FB-Freundschaft und für dein Engagement in Politik und Stadt. Herzengruß aus Durlach

Montag, 4. Januar 2016, 15:23 UTC+01

Ich habe kürzlich einen Klassiker gekauft: ‚z. B. Frankfurt: Die Zerstörung einer Stadt‘ von Jürgen Roth über den guten Buchhandel.

Dienstag, 29. Dezember 2015, 20:17 UTC+01

reformando …. semper ?

Dienstag, 29. Dezember 2015, 16:19 UTC+01

„Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.“ – Winston Churchill http://www.telegraph.co.uk/news/celebritynews/8900859/Do-we-care-more-about-pop-stars-than-politicos-Lets-let-the-market-decide.html

Freitag, 25. Dezember 2015, 00:27 UTC+01

People inside and outside, street fighting men. Who likes Green Yellow Blue Red and deep Purple? Christ amidst us blind people, bright Light night.

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 14:55 UTC+01

Eine Superidee, so ein SIng-Gottesdienst ! Dann mit Teil-Flickenteppich in der tiefen Hinterpfalz singe ich aus Herzensgrunde von jenem Ort aus mit 😉

Autorius und Maria Kropfitsch sind jetzt Freunde.

Montag, 21. Dezember 2015, 01:33 UTC+01

Waiting for Abraham D. after an enlightened talk to Abdullah F. Descending from the sky. -. מספר העוקבים. לאברהם ד לאחר שיחה נאורה לעבדאללה פ. יורד מהשמים.

4kipa15

Autorius hat sein Foto geteilt. Die fünf von der Guten Ess-Haltestelle in Heidelberg, Altstadt.

Sonntag, 20. Dezember 2015, 11:39 UTC+01

Das Knast-Dilemma. Resozialisierung neu denken. Mit Prof. Dr. Bernd Maelicke, Universität Lüneburg. Moderation im Club Voltaire, Frankfurt am Main: Ulrike Holler,

Samstag, 19. Dezember 2015, 15:28 UTC+01

Eine schöne Aufnahme. Schön ist die Mauer, wo ist das Bild. 38 Jahre oder weniger.

Samstag, 19. Dezember 2015, 06:50 UTC+01

Menschwerdung Jesu In eine unwirtliche Welt hinein-geboren Du Wort voller Heil in dieser Nacht Heran gereift in bereiter-fruchtbarer Erde In dir Maria, einer Frau voll der Gnade Mensch-Werdung in dieser heiligen Nacht Die ganze Schöpfung hat sich zur Ruhe gelegt und schläft In großer Stille, Warten und Demut Wächst die Verheißung der aufgerissenen-dürstenden Erde entgegen In meine tiefe-menschliche Ohnmacht hinein Das große Mysterium, die Inkarnation Durchdringt auch meine-innere Nacht Durch das offene Herz und voll mit der Gnade Kann es unvermittelt in Menschenseelen eintreten Und erreicht die Erde im Schweigen der Nacht Heute eilt Sie zu mir und will durch mich Mensch-Werden Die Liebe hat sonst keine andere Herberge Als in meine ohnmächtig-zerbrechliche Wirklichkeit Voller Hoffnung, Neu-hinein-Geboren zu werden Im großen Schweigen und menschlicher Armut Kommst du mein Erlöser in die Nacht unseres Lebens Und verwandelst so alles in Licht In dieser oh seligen-heiligen Nacht von Josef Harter ich wünsche euch ein frohes Weihnacht fest und die liebe Gottes Liebe Freunde Zur Jahres Losung 2016 ein bar Gedanken von mir Jesaja 66,13: Gott spricht: „Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.“Ich brauche Trost. Zum Beispiel, wenn ich frustriert bin, weil ich mich bis zum Umfallen engagiert habe und es danach vor allem Kritik hagelt. Das macht fertig. Oder wenn ich traurig bin, weil mir jede Perspektive abhandengekommen ist oder der Schwung für neue Taten. Vor allem, wenn jemand stirbt, der mir viel bedeutet, brauche ich Trost. Das geht euch sicherlich euch so. Nicht immer, zum Glück, aber immer mal wieder. Wir brauchen Trost immer dann, wenn uns etwas verloren geht, das unser Leben ausgemacht hat: sei es die Heimat, sei es der Job, die Ehe oder eben ein Mensch. Und wenn ich die Nachrichten sehe, die sich meistens, Flüchtlinge geht, frage ich mich: Ist die Welt noch in Ordnung ? Ich habe zwei Arten des Trostes entdeckt. Die eine ist ein Mensch, der mich einfach seine Nähe spüren lässt.oder mich mal so in die arme nehmt , Vor dem ich mich nicht rechtfertigen muss. Ein Mensch, bei dem ich mal durchatmen, vielleicht auch eine Träne weinen kann. Das tut einfach gut und es tröstet schon, dass ich so ehrlich sein kann. Aber es gibt auch die Situationen, in denen man sich nicht trösten lassen will (Psalm 77,3). So sagte es mir einmal ein Witwer, dem es einfach unglaublich schwer fiel, seine Frau loszulassen. Er war ehrlich. Er brauchte Zeit. Manchmal ist das so. oder eine Frau erzählte mir ihr Kind sei bei einem Unfall gestorben da wusste ich nicht was ich sagen konnte nur noch betten Als ich die Jahreslosung 2016 das erste Mal las, fragte ich mich: Trösten Mütter eigentlich anders als Väter? Vielleicht sogar besser? Ich machte eine spontane, eine kleine Umfrage bei Krabbeln Mamas . Dabei hörte ich, dass manche Mütter viel zu beschäftigt sind,, zu trösten.fand ich sehr schade Sie waren hart geworden. Und warum ,der schob war und musste wichtiger sein, den Lebens Standard zu halten , auch für die Mütter war das schwer so zu machen . Denn ich bin überzeugt: Eigentlich wollen sie trösten. Und sie können es auch. „Manchmal fühle ich mich wie ein mutterloses Kind“ (Sometimes I feel like a motherless child), sangen US-Sklaven im 19. Jahrhundert. Sklavenkinder wurden nämlich verkauft wie ein Stück Ware und von der Mutter getrennt. Richie Haven eröffnete das legendäre Woodstock-Festival 1968 mit diesem Song und drückte damit die Sehnsucht seiner Generation nach Geborgenheit, nach Freiheit und eben auch nach der Mutter aus. Durch den Propheten Jesaja sagt Gott diese großartigen Worte: „Ich tröste wie eine Mutter.“ Aber wie macht Gott das? Viele Bilder zur Jahreslosung zeigen Mütter, die ihr Kind tröstend im Arm halten. Die bildhafte Botschaft lautet: Gott nimmt seine Kinder in den Arm. Allein seine Nähe ermutigt. Gott ist ein Gott, der wie eine Mutter tröstet. Seine Nähe hat er uns zugesagt – ganz besonders denen, die verzweifelt sind. Denen, die zerbrochene Herzen haben, ist Gott nah (Psalm 34,19). Das geknickte Rohr zerbricht er nicht (Jesaja 42,3). So ist er, unser Gott! Aber der Prophet Jesaja geht darüber hinaus, wenn man weiterliest: „An Jerusalem werdet ihr getröstet werden!“ Gott wird an Jerusalem handeln, er wird sein Volk sammeln und nach Hause bringen. Er wird einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen und Gericht halten Sehr interessant ist, woher das Wort „Trost“ kommt. Der DUDEN erklärt, dass es mit „treu“ zu tun habe, mit „innerer Festigkeit“, mit „stark und fest sein“. Wer tröstet, gibt Halt,das habe ich am eigenen leben erfahren dürfen mit Flüchtlings Kinder oder auch vor der kleine Kirche in Karlsruhe beim Einsatz für den cvjm Stärkung und Ermutigung. Er gibt etwas, woran man sich festhalten kann. Trost ist also einerseits erfahrbare Nähe und Verständnis. Andererseits ist es mutiges Handeln für jemanden, handfeste Taten und Fakten. So kommen Traurigkeit und Schmerz zur Ruhe. Ich kann wieder das große Bild sehen und merke:das ich eigentlich keine angst haben muss vor der ob.im Januar Meine Situation ist wirklich schlimm, aber Gott wird es gut machen. Allen, die Trost brauchen, sei es hier und jetzt gesagt: Gott tröstet dich, wie einen seine Mutter tröstet. Er ist dir nahe und er schenkt dir Halt, einen festen Grund und eine neue Perspektive. Was ist dein einziger Trost im Leben und im Sterben?“, fragt der Heidelberger Katechismus. Man könnte auch fragen: Was gibt dir letztgültigen Halt, innere Festigkeit und Orientierung? „Mein Trost ist, dass ich mit Leib und Seele Jesus gehöre. Das gilt im Leben und auch, wenn ich sterbe. Was ist das für ein Jesus, dem ich gehöre? 1. Er hat mit seinem teuren Blut für alle meine Sünden vollkommen bezahlt. 2. Er hat mich aus aller Gewalt des Teufels erlöst. 3. Er bewahrt mich so, dass ohne den Willen meines Vaters im Himmel kein Haar von meinem Haupt fallen kann, ja, dass alles zu meiner Seligkeit dienen muss. Das Ergebnis: Er macht mich durch seinen Heiligen Geist des ewigen Lebens gewiss und von Herzen will ich im dienen so lange ich kann Der allmächtige Gott tröste dich durch Jesus Christus in der Kraft des Heiligen Geistes, der auch „der Tröster“ genannt wird. Mit diesen worden möchte ich euch ein wunder schönes Jahr wünschen und vielleicht auch mal zu schauen wo kann ich trösten. Dieser Text-Teil von Hans Becker, Karlsruhe

Dienstag, 15. Dezember 2015, 17:49 UTC+01

Autorius hat an „Kundgebung für Vielfalt und Toleranz mit dem badischen Landesbischof“ teilgenommen.

lammert_hiegel

Norbert Lammert, President of the German House of Representatives and H.R.Hiegel, architect.

Dienstag, 15. Dezember 2015, 11:14 UTC+01

Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH.

In memoriam laudate Hilmar Hoffmann 90 omnes gentes, 2015 12 15 talking to each other about the culture of memory, metanoia and improvement, laudate dominum, Norbert Lammert, President of the German House of Representatives and H.R.Hiegel, architect. #cdupt15 #CDU

Montag, 14. Dezember 2015, 13:00 UTC+01

Ein Buchtip für Weihnachten und danach, Dr. Johanna Schulze

merkel_hiegel    lux

Montag, 14. Dezember 2015, 12:52, Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt das Waldensersymbol durch H.R.Hiegel entgegen. Im September 2016 findet der Waldensertag in Neureut-Süd statt.

Alles nicht wie immer, nicht einzelne Gruppen sondern der Mensch im Mittelpunkt. So spricht Bundeskanzlerin Angela Merkel. #merkel Einheit in Freiheit in Frieden. #cdu #cdupt15

Samstag, 12. Dezember 2015, 17:22 UTC+01

Impression four kids dad along Degas in Heidelberg where I lost my heart long time ago, eeting like in a dream. toda meod

Dienstag, 8. Dezember 2015, 12:31 UTC+01

Autorius hat Peter Spuhlers Foto geteilt — reist von Frankfurt Airport nach Frankfurt Flughafen.

Ein Freund sandte mir diese seltene Aufnahme mit Robert Walter Robert, Peter Spuhler und mir, Autorius (im Mittelhintergrund). Danke.

Deutsche Bank-Türme.

Reflections of my Life : „Denkt nicht, ich sei gekommen,, das Gesetz und die Propheten aufzuheben …“ (Mt 5, 17)

Freitag, 4. Dezember 2015, 16:03 UTC+01

Autorius hat eine Seite geteilt.

Thank your for your interest in this facebook site, now connected to 5000 accounts. Unfortunately facebook co.doesn`t allow for more. Thus you are twofold and cordially invited to subscribe to this site in order to stay connected. Second, you are welcome to have a look at my professional sites and/or to subscribe to those. Maybe you can even „like“ them which I would enjoy and appreciate very much. Of course, in addition, you can tell your friends and share this or those: https://www.facebook.com/HRHiegel-172125399496738 | https://www.facebook.com/H.R.Hiegel/ | The normal site is http://www.hiegel.de, an affiliated one http://www.archetrans.de. I am looking forward to future both private and professional exchange, getting in touch via facebook as well as in „real life“. Thanks.

Autorius hat eine Seite geteilt.

Vielen Dank für das Interesse an dieser Seite, die inzwischen 5000 Verbindungen hat. Leider lässt Facebook mehr nicht zu und so lade ich herzlich und zweifach ein: diese Seite kann man abonnieren und damit mit mir in Verbindung treten / bleiben. Zweitens kann man auch meine berufliche (Seiten) besuchen und abonnieren, auch noch „liken“, was mich sehr freuen würde und natürlich auch weitersagen, wie Facebook sagt, „teilen“: https://www.facebook.com/H.R.Hiegel/ | https://www.facebook.com/HRHiegel-172125399496738 | Die normale Netzseite ist http://www.hiegel.de und eine afiliierte Seite http://www.archetrans.de Ich freue mich über weiteren privaten und beruflichen Austausch, über Kontakte hier wie auch „im richtigen Leben“.

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 11:26 UTC+01

Ein schöner Text für Tag Zwei & im Dezember 2015. Wer hat des Rätsels Lösung? PN

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 08:14 UTC+01

Tja, so funktioniert mehr oder weniger subtile Meinungsmache. Danke für den Hinweis, Grisha Alroi, wie im richtigen Leben. Eben.

Sonntag, 29. November 2015, 13:29 UTC+01

Vielen Dank für den Clara Hinweis, dem ich diesmal wegen 144 Kilometer Abstand zu Trost Karlsruhe nicht folgen kann. ich bemühe mich auf anderen Wegen: http://bit.ly/Rushdie01 Sicherlich gibt es bereits einen weiteren Termin für eine Aufführung? Oder ?

Autorius interessiert sich für Dokumentarfilm „alle anderen sind nicht gleich anders.“ Filmvorführung im ibz.

Autorius mit Frank Bürger und 2 weiteren Personen hier: Evangelisches Jugendwerk Karlsruhe.

Leicht geneigte Aufnahme von 10:27 Uhr, im Inneren der Johanniskirche, Werderplatz, in Gedanken an Herder und Herders Wirken in Halle an der Saale.

01

Autorius war hier: Café Brenner Karlsruhe.

In nicht zu grosser Entfernung, eine Erinnerung an einen großen Baumeister Karlsruhe’s und wichtigen Architekturlehrer’s der Städelschule, Frankfurt am Main.

Sonntag, 15. November 2015, 16:07 UTC+01

Border Aesthetics II to be delivered in May 2016. An architectural paper by H.R.Hiegel, latest details to be announced soon.

Autorius hat an „Mahnwache Karlsruhe“ teilgenommen.

Sonntag, 15. November 2015, 14:37 UTC+01

Wer, Mond und wo bleiben die Sterne ? Gernot Meier hat cogenial über, in der Ausstellung von Elisabeth Nüchtern in der Krypta der Evangelischen Stadtkirche Karlsruhe gesprochen, gefragt nach dem je eigenen Licht der Liebenden und der Revolutionäre. Machen Revolutionäre sichtbar ? Antworten gibt es noch bis zum 22. November 2015.

 agne16

Spaziergang in der westlichen Pfalz. Haus Agne, Neubauprojekt Architektbüro H.R.Hiegel

Freitag, 13. November 2015, 15:12 UTC+01

Thanks so much to Paul Finch, for the ArchitectsJournal article and the hints to exploring, chopping, rearranging threedimensional urban space by OMA. But why not refer much more to (historical) sources. Mote it be the Chips in Manchester by Will Alsop, commissioned in 2002, finished in 2009. http://projects-archive.grohe.com/en/references/residential/chips-manchester-england/p/25_85403.html A really innovative and fine piece of architectural mastership. 😉

Freitag, 13. November 2015, 14:16 UTC+01

Bundesregierung: Honorarordnung für Architekten u Ingenieure (HOAI) verteidigen – Jetzt untersch… https://t.co/BSPVLscmyh via @ChangeGER

Mittwoch, 11. November 2015, 13:02 UTC+01

Gedenken an den Altbundeskanzler Helmut Schmidt: JA. Rauchen: bitte nicht, das setzt falsche Zeichen. Willenstärke, Willen, heisst auch: JA zu Nicht-Rauchen. 😉

Dienstag, 10. November 2015, 18:39 UTC+01

Autorius interessiert sich für Herzlich Ankommen – Sonntagstreff im Ora da! e.V & GüneşTheater @ Ein Kulturprojekt mit unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten.

Sonntag, 8. November 2015, 01:17 UTC+01

Thanks to Harald Denecken, former Major II of the City of Karlsruhe, President of the German Olympic Society, Frankfurt, husband of Gudrun Denecken, for all his friendly and emphatic hints. Congratulation to his recent award for the enhancement of intercultural activities.

Samstag, 7. November 2015, 15:04 UTC+01

4, 5, 6, 7, 8, 9 Christoph Müller-Wirth, Karlsruhe, 2015 recipient of the Ludwig-Marum-Award. Congratulation. Ludwig Marum was born on 5 November 1882 to a lower-middle-class Jewish merchant’s family in the town of Frankenthal in southwestern Germany. After studying law at the University of Heidelberg and in Munich, he married Johanna Benedick and practised law in Karlsruhe where his children Elizabeth,[1] Hans Karl and Eva Brigitte were born between 1910 and 1919. He joined the SPD in 1914 and after the 1918 revolution in Baden was briefly Justice Minister in the new Republic of Baden. By 1922 Marum was the only notable Jew in any state government.[2] In 1928 Ludwig Marum was elected member of the Reichstag (German Parliament) for Karlsruhe. After the Reichstag fire and the passing of the Enabling Act of 1933, Marum was publicly deported to the Kislau concentration camp on 16 May 1933 together with six other SPD members of the Karlsruhe Landtag.[3] The SPD itself was banned by the Nazis on June 22, 1933. Marum was murdered at Kislau by the SS in the night of 28–29 March 1934.[4][5] His daughter Eva Brigitte was murdered at Sobibor concentration camp in 1943,

Mittwoch, 4. November 2015, 12:10 UTC+01

Heute, Mittwoch, den 4. November, gedenken wir Yitzchak Rabin, der als Falke startend nach langer Zeit endlich zur Friedenstaube wurde. Vor genau 20 Jahren ist er gegangen nach gregorianische Kalender, nach jüdischer Zeitrechnung bereits vor ein paar Tagen. Zehntausende von Menschen haben sich in Tel Aviv zu seinem Andenken versammelt. Bill Clinton war unter den Sprechern. Mein Besuch im Rathaus, die Blumen, die ich für eine Freundin einige Monate vor dem Mord abgeben konnte, viele Jahre danach ein erneuter Besuch, jetzt das Mahnmahl unter der Treppe, der Yoghurt-Laden „Heidi“ auf der gegenüberliegenden Strassenseite. Mehrfache Trauer. Aber auch Hoffnung aufgrund vielfältiger Bemühungen von „Friedenstauben“ in einem schier unübersehbaren wüsten Gewimmel von sich überschlagenden Falken. Morgen, Donnerstag, den 5. November 2015 gedenken wir Klaus Beutenmüller, der als Künstler, Kunstfreund und Galerist sich – mit seiner „Südwestgalerie“ – aussergewöhnlich emphatisch fördernd, der Kunst, besonders im Südwesten, gewidmet hat. MOrgen genau vor 30 Jahren ist er gegangen. http://bit.ly/Südwestgalerie15 . . Übermorgen, Freitag, am 6. November 2015, widmen wir uns dem Thema Gedenk- und Veränderungskultur. Was ist denkbar? http://bit.ly/GedenBar1511 In Frankfurt in Steinwurfweite des Denkmals für die gefallenen deutschen jüdischen Soldaten des Ersten Weltkrieges. http://bit.ly/GermanJewSoldier Herzliche Einladung zur Teilnahme an allen drei Aktivitäten, gerne Nachrichten als PN. Danke.

Dienstag, 3. November 2015, 22:31 UTC+01

Gute Veranstaltung und gute Reden ! Frau Konrad-Vöhringer, sehr beeindruckend Ihr Bericht zur eigenen Vertreibung, Flucht, dem zuerst mal „Nicht-Willkommen“ in Bayer …, Parsa Marvi mit seinem mutigen Eintreten fürs Handeln in einer humanen Zivilgesellschaft und der Herr vom Staatstheater für seinen menschlichen Einwurf ! Danke an Ender Aynaci für die Einladung !

.

Montag, 2. November 2015, 18:49 UTC+01

Erinnerung an 1991 und an 2001, danke für die vielfältige Unterstützung an den DMK in SachenToleranz und Menschenwürde ! Ich freue mich auf die Veranstaltung(en).

Montag, 2. November 2015, 10:37 UTC+01

Autorius hat archEtrans e.V.s Veranstaltung in der Veranstaltung „Widerstand Karlsruhe Gegenkundgebung am Stephanplatz“ geteilt.

Vielen Dank für den Hinweis, ähnlich wie Ana’und-Anda Künstlerinnen-Paar bin – sehr – besorgter Bürger. Ich bin dabei und ebenso beteiligt an einem Gespräch in der Denkbar am Freitag. Herzliche Einladung: https://www.facebook.com/events/1640931132837815/

Sonntag, 1. November 2015, 14:39 UTC+01

Klang ung Gesang, welch Freude ! Leider ist das Wetter kühl, der Weg für heut` so arg weit. Die Grüsse an Fritz Fronius, Manfred Kern und Michael Quast umso herzlicher. Viel Spass, gute Unterhaltung, festes Schliessen und ein wunderbarer Neuanfang an anderer Stelle !

fassbinder15

Ulrike Holler organisiert, 25 Jahre später die gleichen Pros und Kontras, die gleichen Position, keine Änderung, keine Entwicklung trotz Rainer Werner Fassbinder

Samstag, 31. Oktober 2015, 17:17 UTC+01

Instead of Halloween, dear D D VonKrüger Gescheit, #happy #halloween #halloween2015 I like „Reformationstag“ – metanoia – renew your position, think about it etal etc

Montag, 26. Oktober 2015, 18:13 UTC+01

Danke für die Einladung, aber die Pflicht bei der eigenen Denkbar-Veranstaltung ruft: http://bit.ly/GedenBar1511 – Viel Erfolg und gutes Arbeiten !

Sonntag, 18. Oktober 2015, 22:33

„Öffentlicher Herbstempfang der SPD Karlsruhe mit Claus Schmiedel“

Sonntag, 18. Oktober 2015, 22:08

Die Einladung von Rahsan zum Zeigen von Blumen nehme ich gerne an, habe Blumen für Rabin gegoogelt und diese hier gefunden, sie ist Rabin und Rahsan Dogan gewidmet. Liebe, Glaube, Hoffnung siegt.

Samstag, 17. Oktober 2015, 16:54

5 Jahre danach, Überarbeitung einer Rezension Architektur und Arbeit: Das Ruhrgebiet 2010 Förderverein Galerie Architektur uund Arbeit (Herausgeber), Peter Kroos (Autor), Katja Schlemper (Autor) Auf der Reise von Berlin, der neuen Hauptstadt, Altbundespräsident Dr. Richard von Weizsäcker gehört nachdem er einen wichtigen Preis erhielt. Dankesrede, dicht, kompakt, wir heissen euch hoffen. Im ICE meist stehend, oft stehender ICE nach Essen, HBF. Vorbei an Hamm, oh OLG, Ort der Architektenschaft. Umstieg in Essen, oh Ort von Hochöfen; in der Nachbarschaft auch ein Titanschmelzofen. Bauherr sprach darüber, schon Grabplatte eingraviert, Titan. Instruiert Kinkel im deutsch-französischen Anerkenntnismodus. Bitte. Danke. Ausstieg in Oberhausen. Alte Industriehalle mit Rattenfalle gleich am Anfang. Werkbündler besetzen die Tür, Walfried Pohl im Publikum, weisse Haare wie von Weizsäcker. Ob Dietrich Bonhoeffer ebenfalls solche bekommen hätte? Eytal Weizman spricht nicht über seine Herkunft. Das Buch gleich nach Streuselkuchen und Kaffee erhalten. Noch eingeschweisst aber gewichtig. Fast ein Kilogramm. Kilopond? Bereits nach Dankeschön an Kai Kühmichel, wieder im Zug, jetzt bis Köln im Bummelwagen. Noch der schnellste zur späten Nachmittagsstunde. Lektüre: Golda Meir s Konterfei im Aufsatz von Dieter Bartetzko! Die Küche als Ort fürs Kabinett, wie nett. Frankfurter Küche oder Objekt der Begierde für Studenten aus Hamburg und Studierende aus München. Ergo: Auswahl ausgewählt, macht neugierig, vor Besuch lesen und dabei unter dem Arm halten. Statt kleinem Rechner. Wie? Überraschende Bilder, aber wo bleibt der Mut zum Dezidierten?

Samstag, 17. Oktober 2015, 11:45

Autorius gefällt ein Artikel.

Häppchen essen in der DENKBAR, das ist nicht nur fein und kann verdreifacht werden, es ist mehr als denkbar. Möglichkeit und Angebot.

Freitag, 9. Oktober 2015, 11:04

Doina Uricariu / Livio Dimitriu

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 16:56

Autorius hat European Coalition of Cities Against Racism – ECCARs Veranstaltung geteilt.

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 23:47

Bild vom Modell im Bibelmuseum, sieben Reihen hinter den Referenten.

Autorius gefällt Franziska Nori.

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 14:31

Bilderserie: solarsection Romantic symbolism takes over front melted forms: though here as elsewhere in the…

Bilderserie: Bücherei Trondheim Gemeinschaftsprojekt D.Greene/H.R.Hiegel notes it is of interest we may…

Bilderserie: Prinz Carl Primäres Anliegen der Fassade dem Kornmarkt gegenüber ist, entschlossen…

Bilderserie: AB Polizei Kaiserslautern Neubau eines öffentlichen Gebäudes für das Land Rheinland Pfalz. …

Bilderserie: Turm in Frankfurt

Bilderserie: Monolith

Bilderserie: Haus Bayer Der Tympanon der eleganten Villa wird durch ein Kupfergesims umsäumt. Glatte…

Bilderserie: Kindergarten Oase – גן ילדים Sterne, Blumen und Kinder Denn wir können die Kinder nach…

Bilderserie: Wohnhaus in Karlsruhe

Bilderserie: Wohnhaus in Karlsruhe [[MORE]]

Bilderserie: Kopfgebäude des Kindergartens.

Bilderserie: Via Triumphalis Wohnen in Stadtloggien Neuentwicklung einer innerstädtischen, achtgeschossigen…

Bilderserie: Umspann Ost Die Umspannstation wird durch ein quaderförmiges Volumen definiert. Das Fugenbild…

Bilderserie: Kopfgebäude des Karlsruher Bahnhofes

Bilderserie: Foyer Rheinstrandhalle Das Foyer ist der Kopf des Gebäudes. Die Einleitung des Tages. Der…

Bilderserie: Zwei Türme

Bilderserie: Matthäus Kirche Der Karlsruher Architekt Hermann Reinhard Alker hat seine Planung der…

Bilderserie: Lessingstrasse Die klassische Fassade zur Strassenansicht bekommt eine bunte Tür für den…

Bilderserie: Casa Lux Das Haus wird durch farbliche Abstufungen im Sockel differenziert. Ein kleines…

Photoset: Kleines WC

Bilderserie: Sanierung 1937er Bürogebäude Ein Verwaltungsgebäude bekommt ein neues Schieferdach und neue…

Freitag, 2. Oktober 2015, 20:14

Jewish Quarter, Hohenems, Austria. H.R.Hiegel meets Hanno Loewy after a 10 Year Break http://t.co/jIqwBhZWBA via @websta_me

Autorius nimmt an BER Abriss Party mit großer Mitternachtssprengung ! teil.

Freitag, 2. Oktober 2015, 10:35

Falls sich ausreichend Personen als Füllkörper zum spannenden Betongiessern einfinden, sparen wir sogar Beton-Kubikkmeters. B|

Mittwoch, 30. September 2015, 20:44

Autorius hat an „Jahresempfang der CDU Karlsruhe mit Heiner Geißler“ teilgenommen.

.

Dienstag, 29. September 2015, 12:57

For another 32 hours: M5, Pink Room, Pink Floyd, Pink Cats.

Dienstag, 29. September 2015, 09:50

Autorius hat an „Georg M. Hafner & Esther Schapira präsentieren „Israel ist an allem schuld – Warum der Judenstaat so gehasst wird““ teilgenommen.

Montag, 28. September 2015, 13:53

Autorius hat an „44. ordentlicher Landestag der Jungen Union Baden-Württemberg“ teilgenommen.

Montag, 28. September 2015, 13:40

Autorius hat an „25. Bezirkstagung der CDA Nordbaden in Weingarten (Baden)“ teilgenommen.

Montag, 28. September 2015, 11:08

Autorius hat an „Klaus Beutenmüller, Galerist Südwestgalerie, zum Gedenken“ teilgenommen.

Dienstag, 22. September 2015, 13:01

Die vergangenen 9 Tage habe ich fast ohne Pause gearbeitet und war unterwegs in Lambsborn, Frankfurt, Leipzig, Goslar und Halberstadt. Nun ist ein Sabbatical bis Ende der Woche mit Kollegen auch aus dem Fernen Osten angesagt in einem Schloss, seit meinem Geburtsjahr 1954 eine Bildungsstätte. Das gefällt mir ! Ein paar weitere Tage (fast) ohne Facebook. – שבתון – Nearly without facebook: This is what I like, since 1954, the year I was born into this world, it is a place of learning. The castle as shown in the picture. I will enter a sabbatical with colleagues from here and there and from the Far East until the end of the week after having been busy working without a pause worth mentioning for the past nine days between Lambsborn, Frankfurt, Leipzig, Goslar and Halberstadt.

Freitag, 18. September 2015, 23:17

Autorius hat ein Profil geteilt.

Herzlichen Dank an Georg von Nessler für den fachlichen Austausch in Leipzig, für die umfassende Green-Mobility-Beratung, den Gang durch die Löwenkäfige mit Begegnung der Alten Dame aus Berlin und die freundliche Aufnahme in einer quirligen Stadt mit der 9. Nationalen Stadtentwicklungskonferenz.

siebertbnn

Halberstadt Liebfrauenkirche.

Wir bitten, eine Spende für den Förderkreis Gleimhaus e.V., IBAN: DE1886868781, Harzsparkasse, Stichwort „Sieber“.

Autorius mit Helmut Schmidt und 2 weiteren Personen.

Gestern, ein Tag nach dem denkwürdigen 2. September 2015 (http://www.dw.com/en/former-chancellor-helmut-schmidts-clot-operation-successful/a-18690618), konnte Autorius ein langes Gespräch mit einem der grossen deutschen Kulturleute führen. Vor 31 Jahren zum ersten Mal persönlich begegnet, er lud Hiegel damals in sein Büro ein, nahm eine Risszeichnung entgegen, die schon Karin Wolff und dann Michael Wolffsohn als auch KD Wolff vom Stroemfeld-Verlag interessierten. Bei KD Wolff gab es als Lohn eine Ansprache in der Deutschen Nationalbibliothek. Und eine Geburtstagstorte. Von einer Mitarbeiterin, Lisa, https://www.facebook.com/H.R.Hiegel persönlich überreicht. Bei Hilmar Hoffmann war zuvor bereits Geld geflossen. Die Stadt Frankfurt hatte ein Konvolut von Hiegel`schen Zeichnungen, ähnlich wie zuvor die Stiftung Preussischer Kulturbesitz, erworben. Bedingung war allerdings, mit Heinrich Klotz so ausgehandelt, die Schenkung eines – inzwischen im Deutschen Architekturmuseum, DAM, verlorengegangenen – Hochhausmodells. Die Stadt Frankfurt revanchierte sich mit der Übergabe einer steuerlich absetzbaren Spendenquittung. Ach, was geht nicht alles verloren. Am besten die Erinnerungen an die Wohltaten der Vergangenheit. Hilmar Hoffmann, der jetzt 90 jährige immer noch aktive Kulturpapst Frankfurts, zwischendurch einmal für das Lesen in Deutschland und dann auch noch, sogar am 3. November 1995 für die Verbreitung deutscher Kultur auf der Schiene eines Goethe`schen Instituts zuständig, die Rote Warntafel an jenem Tag nicht wahrnehmend oder auch nur gelähmt und somit handlungsunfähig. Ein Tag und 9 Stunden später passierte in Frankfurts Partnerstadt eine Katastrophe, die alle kommen sahen und niemand verhinderte. Schade. 10 Jahre zuvor schon, minus 1 Tag, war einer der guten, junge Künstler im Südwesten Deutschlands fördernden Galeristen, Klaus Beutenmüller, von uns gegangen. Ähnlich dramatisch. https://www.facebook.com/suedwestgalerie . Heute nun, am 3. September 2015, berichtet Hilmar Hoffmann scharfsinnig von einer Beobachtung zum Rauchverhalten des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt: Es geht in etwa so, eine grosse Veranstaltung mit Prominenz, Hoffmann sitzt in der Nähe von Schmidt, eine weitere Prominenz hat Verspätung. Eine halbe Stunde. Schmidt raucht nicht. Die weitere Prominenz erscheint dann endlich, Schmidt bewegt sich mitsamt Rollstuhl auf die Bühne, die Kameras werden eingeschaltet – und – Schmidt steckt sich eine Zigarette an. Wunderschön. Wen nun, bitte schön, erinnert das an Hans Magnus Enzensbergers kleines 1961 bei Suhrkamp erschienenes Bändchen zur Beobachtungen in der Bewusstseinsindustrie ? Gerne Nachrichten hier und/oder per PN. Danke.

Autorius gefällt Willkommensbündnis Stolpener Land.

Mittwoch, 2. September 2015, 12:16

Autorius hat an „VORSCHAU: „1. Frankfurter Krebs-Informationstage – Wir machen Menschen STARK gegen KREBS““ teilgenommen.

Mittwoch, 2. September 2015, 11:51

Vorhin erreicht mich die Nachricht, dass heute Abend in Karlsruhe dringende „Familienarbeit“ ansteht. Das FM-Seminar der LzE vergangenen Sonntag im Logenhaus, Finkenhofstrasse, so angenehm in Erinnerung habend, bin ich daher nur in Gedanken, virtuell, bei der TA dabei, wünsche allen Anwesenden ein gute Zeit, Gewinn für unser Handwerk zugunsten des A.B.a.W. und seiner Werke. To the glory of the G.A.OT.U

Autorius und David Krüger sind jetzt Freunde.

Dienstag, 1. September 2015, 12:59

Picture taken with T-Mobile-MDA, made 2003. The image shows a book on NSA affairs published by St. Martin`s Press in 1998. Digital Fortress. Dan Brown, bestselling author. Published in German 2005 as „Diabolus“. It took the public a few years to recognise what happened. Anybody astonished ?

Samstag, 29. August 2015, 01:22

Vielen Dank an euch freundliche Gäste, an die Überraschungsgäste, danke für die freundlichen Blicke und für die Blumen. Es war ein wundervoller Abend.

mt14_sonn02

Drachenburg Surprise Sunrise

Samstag, 29. August 2015, 01:20

Thanks to all you wonderful guests, surprise guests, thanks so much for your nice glimpses and for the flowers.

Dienstag, 25. August 2015, 13:11

„Wir hassen Krieg. Wir bejubeln nicht unsere Siege. Wir bejubeln es, wenn eine neue Baumwollsorte gezüchtet wird und wenn die Erdbeeren in Israel blühen!“ Golda Meir

Autorius gefällt Wolfgang Nethöfel.

Donnerstag, 20. August 2015, 17:10

no comment

Donnerstag, 20. August 2015, 17:09

Keinen Steinwurf von der Musterschule entfernt – und was passiert? Stolpersteine werden unbeachtet übergangen, getreten und verschmutzen. Mitten in Frankfurt. An einem frischen Nachmittag mit blauem Himmel und strahlender Sonne im August 2015.

Montag, 17. August 2015, 10:19

Autorius hat das Veranstaltungsfoto von Grilltermine I bis III NeuStart Architekturbüro H.R.Hiegel aktualisiert.

Sonntag, 16. August 2015, 11:57

Ich sitze hier in Karlsruhe im Regen. Ich wünsche den beim sub rosa Sommerfest Anwesenden eine gute Zeit, erquickliche Unterhaltungen und guten Appetit.

Autorius hat Willi Hiegels Foto geteilt.

Erfolgt die Vertragsunterzeichnung? Must we leave Sir Sean Connery as the only courageous Perséfone standing on his own in his old days? Will he turn 85 in a fortnight?

.

Freitag, 24. Juli 2015, 21:43

Retweeted A. Kramp-Karrenbauer (@_A_K_K_): Eröffnung Saarlouiser Altstadtfest und neue Tonton-Preisträgerin http://t.co/FdCiiOeMVc

Autorius hat Ilona Klemens Foto geteilt.

So soll es sein. Zu meinem 60. konnte eine ähnliche Konstellation 60 ganz unterschiedliche Menschen und mit Musik einer hochbegabten Nahum-Erlich-Meisterschülerin, Jaleh Perego, zusammenführen. 10 Jahre zuvor noch war der Gedanke kläglich gescheitert. Umso mehr und nochmals herzlichen Dank an alle, die so erfolgreich zum Gelingen beigetragen haben. Ullrich Lochmann, David Seldner und Mesut Palanci. Viele mehr, Leuchtende Brückenglieder, Brückenbauer der Gemeinden.

Montag, 6. Juli 2015, 15:08

Autorius hat 3 neue Fotos hinzugefügt — hier: Café Laumer.

I feel too close to rebellious Café Laumer, I can’t feel freely now, looking ahead and looking down it seems to be good for nothing. At all.

Montag, 6. Juli 2015, 14:27

Thanks to Ulrich Oevermann and his vibrant hermeneutic Frankfurt school, friend Brigitte Franz, Barbara Franke-Dzialowski, Frank Bürger & Günter Frank. Khasana and Königstein.

koenig_teilre  koenig_teilli

Montag, 29. Juni 2015, 17:13

From Königstein city hall to Frankfurt Goethe-Universität with a little help from my friends Abraham, Wilhelm and Alexander.

Montag, 29. Juni 2015, 15:51

Hiegel in Königstein, nice time. Vielen Dank für die Gastfreundschaft. #Architektur #Kunst #Religion #architecture http://t.co/DC6AMJYXh4

.

Montag, 22. Juni 2015, 06:38

Suche weiterhin noch ein Dutzend Umzugskartons zur Ausleihe in Karlsruhe. Bitte Nachricht per PN – Danke.

Sonntag, 21. Juni 2015, 11:43

Jeremia 29, 5-7. Baut Häuser… 󾁉󾁆󾁁 Predigt von Prof Jochen Cornelius-Bundschuh Ekiba, Begrüssung Dekane Hubert Strecker und Thomas Schalla

Autorius und Arie Folger sind jetzt Freunde.

Samstag, 20. Juni 2015, 22:57

Who knows from halfprofile? #Karlsruhe #ZKM #KA300 Rest Lest Best http://t.co/iI2xLFbq1r

f_stikaiserdom

Samstag, 20. Juni 2015, 09:04

Fest gegründet in der Luft, hoch wie der Adler mit Schwingen und Schwüngen der Sonne entgegen, #Karlsruhe ist #KA300 weit weg von #Königstein an den Hängen des Taunus.

Samstag, 30. Mai 2015, 10:38

Wünsche Gute Zeit, ich bin bei Familien-, Garten-, Büro- und Haus-Arbeit.

Autorius und Ginger Brewton sind jetzt Freunde.

Dienstag, 26. Mai 2015, 20:47

Die Arbeit an anderem Bau hat mit eingeholt, wünsch allen Versammelten einen guten, feinen Arbeit mit Erkenntnisgewinn, Durst, Appetit und Durstlöschern … 😉

Autorius mit Frank M. Allies hier: Bundesverfassungsgericht.

… wie schützen wir unsere Verfassung? Raphael Fechler

Freitag, 22. Mai 2015, 15:02

Autorius gefällt Gemeinde der Bergjuden in Deutschland – Oбщинa Горскиx Eвреeв в Германии.

Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

hörtzu, Evangelische Freiheit, gerecht vor G_tt, er macht sich klein, sagt der Landesbischof, Jochen Cornelius-Bundschuh. 4 Teile, mutig und frei. Drei Weitere Teile.

Donnerstag, 7. Mai 2015, 18:47

Autorius hat an „Lectures by the authors of the 5 finalist works of the EU Mies Award 2015“ teilgenommen.

Autorius mit Elwis Capece und 2 weiteren Personen hier: Kulturzentrum Tollhaus Karlsruhe.

tolles Tollhaus, tapfer, schöne Sarah

Montag, 4. Mai 2015, 18:21

Still wondering what Steve Katz is about to do with The Faith of the Faithless: Experiments In Political Theology by Simon Critchley. Will Wim Wenders worry ? About Snow White, Witchen Schneewitchen.

Montag, 27. April 2015, 11:12

Autorius hat an „Mahnwache und Kundgebung gegen #Kargida“ teilgenommen.

masada95  kaiserdom

Autorius hat an „Israeltag 2015 an der Hauptwache (zwischen Kaufhof und Café Hauptwache) in Frankfurt am Main“ teilgenommen und ihm gefällt Galerie Artlantis als auch Jürgen Banzer MdL

.

Donnerstag, 16. April 2015, 11:04

Anne Frank Lesung mit Bettina Wiesmann, MdL und Dr Thomas Dürbeck in der Schule: http://de.m.wikipedia.org/wiki/Philanthropin_%28Frankfurt_am_Main%29. Danke an die Nachbarin vom Architekten Michael Schumacher, der gestern Abend im Kakao-Kaffeehaus-Nussknacker vorlas und der Direktorin, Dr. Noga Hartmann, die mir Gastfreundlichkeit gewährte und eine schöne Frage stellte. Der Wunsch an alle am heutigen Tag : geht hinaus, achtet auf euch und bewährt euch als gute Menschen. https://m.facebook.com/profile.php?id=793351927360115

Autorius und Ronja von Rönne sind jetzt Freunde.

nusskna13

Sonntag, 12. April 2015, 00:09

Herzliche Einladung in den Frankfurter Ortsbezirk 1 (Altstadt, Bahnhof, Europaviertel, Gallus, Gutleut und Innenstadt): kommen Sie in den im Gutleutviertel liegenden „Nussknacker“. Ihr spannendes Gebiet. Sie und Ihre Freunde sind eingeladen: http://bit.ly/Anne_Frank_Lesung15 15. April.

Donnerstag, 9. April 2015, 22:33

. . . . . . ist Christus in uns auferstanden – Christ risen in us – המשיח קם בלבנו

Autorius und Chaim Gries-honig sind jetzt Freunde.

Donnerstag, 9. April 2015, 08:39

Lsg V.: „Die Räume der Anne Frank“ 2 Architekten lesen H.R.Hiegel, Michael Schumacher https://t.co/gPzVoG3Wzw #events via @timeout

Sonntag, 5. April 2015, 06:11

An alle christlichen Facebook Kontakte, to all christian Facebook friends : Jesus the Lord has risen. Frohe Ostern, happy Easter. Alles Gute aus Karlsruhe http://bit.ly/1NxMJ9H, herzlich, G_ttes Segen! G_d bless you.

Current view of former entry to my primary school, 55 years ago. Near Ramstein. What a change. http://t.co/cg5rC8FYms

Náxos.

Mahatma Ghandi. Several sentences some seem soundless.

Montag, 23. März 2015, 10:49 UTC+01

Gerade gesehen, Bekenntnisse eines Menschenhändlers, A. Di Nicola/G. Musumeci,.

Sonntag, 22. März 2015, 14:58 UTC+01

Autorius hat DAS BÜNDNIS für Menschenrechte & Zivilcourages Veranstaltung in der Veranstaltung „archEtrans, ein Beitrag zu den Karlsruher Wochen gegen Rassismus“ geteilt.

https://www.facebook.com/events/520712131359187/

Samstag, 21. März 2015, 23:25 UTC+01

Autorius gefällt ‎ביבי אתה שומע?‎

Samstag, 21. März 2015, 22:05 UTC+01

Autorius und Noémi Müller sind jetzt Freunde.

Samstag, 21. März 2015, 17:38 UTC+01

Autorius hat an „“Zusammenhalten gegen Rassismus“- Lichterlauf gegen Diskriminierung und Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ teilgenommen.

archEtrans, ein Beitrag zu den Karlsruher Wochen gegen Rassismus | Facebook – http://t.co/Cbm8LUB6km

Freitag, 20. März 2015, 11:04 UTC+01

Oggi sarebbe stato il 80 ° compleanno di Heinrich Klotz, direttore fondatore del DAM, Museo dell’architettura tedesca, ZKM e HfG a Karlsruhe, e insieme a H.R.Hiegel spiritus rettore del Campanile a Francoforte sul Meno. http://bit.ly/Campanile_Hiegel_K84

Autorius und Bernd Thomas sind jetzt Freunde.

Freitag, 27. Februar 2015, 12:47 UTC+01

An image of the model of the golf club, Krefeld, Ludwig Mies van der Rohe. Model erected and destroyed in 2013. KIT http://t.co/HpZpgUHBZy

Autorius hat Eugen Drewermann (Von Matthias Beier)s Foto geteilt.

Es ist keine Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V., sondern eine Oligarchie von etwa 200 Milliadären, die glauben, Ihnen gehört die Welt … Eugen Drewermann.

Autorius gefällt Eckhart Marggraf.

Sonntag, 22. Februar 2015, 17:37 UTC+01

Autorius hat einen Artikel auf WordPress veröffentlicht.

Schönes ist auch mir wiederfahren: in der Strassenbahn ist es voll, ich bin müde, schlapp, mein Knie tut mir weh und ich bin froh, einen Sitzplatz zu haben. In direkter Umgebung eine Menge jüngerer Menschen. Ein ältere Person steigt ein. Kein Platz. Niemand steht auf. Niemand. Ich bin nicht mehr müde, stehe auf und auf diesen jetzt einzigen leeren Platz setzt sich die ältere, jetzt gerade eingestiegene Person. [ 27 more words. ]

Autorius hat Transparency Internationals Foto geteilt.

Raise your hands. Wherever you are. Don’t hesitate.

Hessische Stiftung für Friedens- & Erforschung der Konflikte. 4. Obergeschoss nach Eingangssituation mit Stufen und Säulen. Herr Müller ist auf Reisen.

Autorius hat einen Artikel auf WordPress veröffentlicht.

Die Grosstadt und die Menschen auf dem Pfälzer Land Unsere Grosstadt soll so bleiben aber woher kommt die Sprache und welche ist die schönste im Ganzen Urban Land Institute Land? So würde die CDU auch wieder auf Erden und im Himmel verstanden werden, die Sprache. Auch ist H für Kleinstadt-Beauftragte und dafür, dass die Pfalz endlich als eigenständiges ur-demokratisches Adelsfreiheitsland anerkannt wird. [ 210 more words. ]

Autorius mit A-for Architects Artisansforarchitects hier: Schlossgarten Schwetzingen.

One of the oldest mosques in Germany, sort of.

Freitag, 13. Februar 2015, 05:53 UTC+01

Palästinensischer Menschenrechtsaktivist: „Israel soll bleiben. Und noch mehr, es hat ein Recht zu existieren.

Autorius und Hans Becker sind jetzt Freunde.

Donnerstag, 12. Februar 2015, 15:24 UTC+01

Autorius und Frederic Edelmann sind jetzt Freunde.

Donnerstag, 12. Februar 2015, 10:49 UTC+01

Bald können wir uns erninnern an eine schöne, spannende Vortrags- und Diskussionsrunde mit 22.03.1990 Dr. Ullrich LOCHMANN, Akademiedirektor, Referat / Diskussion: Wirtschaftsethik / Bauen, Liberales Zentrum, Kaiserpassage Karlsruhe, Zwei Gäste kommen in Erinnerung: Pfarrer und Stadtrat Fritz Thomas und Prof. Martin Einsele

Autorius und LadyLady Ann sind jetzt Freunde.

Mittwoch, 4. Februar 2015, 22:49 UTC+01

Ja, die Liebe G_ttes steht über Menschengemachtem.

Mittwoch, 4. Februar 2015, 11:50 UTC+01

Wie gehen wir mit den Überlegungen von Claude Levy-Strauss in „Rasse und Geschichte“ um? Das Ziel der Veranstaltung ist die Bewusstmachung von Unterschieden und das Erarbeiten, Diskutieren von konkreten Handlungsanweisungen für den Alltag. Durch den Ort „CVJM-Hüttle“ soll bewusst ein junges Publikum angesprochen, durch die Auswahl der Referenten zusätzlich ein älteres Publikum interessiert und aktiviert werden.

Autorius gefällt Naxoshalle.

Montag, 2. Februar 2015, 20:42 UTC+01

Autorius und Chr Lieberknecht sind jetzt Freunde.

Montag, 2. Februar 2015, 20:27 UTC+01

Autorius reist von DB 1. Klasse Lounge Frankfurt Hbf. nach Friedberger Anlage Nr 5-6.

Mit MrSomebody

Samstag, 31. Januar 2015, 16:31 UTC+01

R.I.P Richard von Weizsäcker, in Erinnerung an eine schöne Begegnung in Hannover, gleich mit Antje Vollmer, das könnte euch / Sie interessieren: http://on.fb.me/IA7Sy5

Herzlich brdlch. Grüsse an Br.: O.M, erfolgreichen Maurer-Weg, wir hatten gestern Abend in meiner guten Bauhütte „Freiheit in Frieden“ Sonnenstadt schon mal eine „Probe in III“ mit einem anderen Br.:

Autorius und Architecture Moderne sind jetzt Freunde.

Sonntag, 18. Januar 2015, 07:00 UTC+01

Autorius hat Ed Milibands Foto geteilt.

Plan B.

I did this show this morning and you may be interested in it: „Now on blogtalkradio at „Philosopher Vortex:“ The Origins of Human Destructiveness: the Death Instinct-Demonic Energy Recent events in France highlight the importance of understanding the roots of the death drive in humans and civilizations. Freud called it the „Death Instinct.“ Wilhelm Reich released it in his „Oranur Experiment“ and described it as „Deadly Orgone Energy.“ Occult philosophers and theologians know it as demonic energy or deadly psychic energy. We need to understand it, and prevent it. Humanity is faced with nothing less than a clash of civilizations of life and civilizations of death. Life on earth as we know it, now hangs in the balance. As old Dr. Freud put it in his seminal work „Civilizations and its Discontents,“ which force will prevail: Eros or Thanatos? Join your host, Dr. Steven Katz, philosopher of law, psychoanalysis, theology, and the occult, to think about this emotional plague and ways to prevent it.

Freitag, 16. Januar 2015, 17:42 UTC+01

Marlene Wrewitz hat eine Seite in deiner Chronik geteilt.

Die Netzseite der Vereinigung archEtrans ist gehackt worden. Bemühungen zur Reparatur sind im Gange, der Zugang kann aber noch eine Weile dauern. https://www.facebook.com/archEtrans

Mittwoch, 14. Januar 2015, 09:01 UTC+01

Autorius hat StandWithUs Video geteilt.

Heute kann man an den Exodus von Juden aus moslemischen Ländern denken. Wie lange ist das her? Welche Entschädigungen wurden geleistet?

vitruv

Donnerstag, 8. Januar 2015, 10:01 UTC+01

Autorius hat Amadeus Vitruvius Foto in der Veranstaltung „In memoriam Cornelius Hannsmann, born January 8th, 1943“ geteilt.

Dienstag, 6. Januar 2015, 23:43 UTC+01

Ehe es zu spät ist, übermittle ich schnell noch meine herzlichsten Glückwünsche, verbunden mit der (schon erwähnten) Hoffnung auf ein Wiedersehen in Stuttagart 2015. Alles Gute und Gottes Segen!

WIE NICHT IM URLAUB; KEIN MEER; KEINE PALMEN??? egal, zum geburtstag dir alles was positiv ist und dir gefällt, gefällt dir? oder teilen. also freude und feierlichkeiten sollte man teilen. genieß es -h.josef

Dienstag, 6. Januar 2015, 11:07 UTC+01

Buon compleanno

Dienstag, 6. Januar 2015, 11:06 UTC+01

Herzliche Glückwünsche zum heutigen Geburtstag sendet Ihnen Helga Müller Herzliche Glückwünsche zum heutigen Geburtstag von Helga Müller

Dienstag, 6. Januar 2015, 11:05 UTC+01

Lieber Hans Robert, ich wünsche dir Gesundheit und geistige Beweglichkeit – das sind doch die wichtigsten Voraussetzungen für ein langes leben!

Dienstag, 6. Januar 2015, 11:02 UTC+01

Lieber Hans-Robert, erreiche Dich leider nicht telefonisch, darum auf diesem Weg: Alles Gute zu Deinem Geburtstag und viel Gesundheit, die nächsten 61 Jahre zu erleben. Hoffe, wir schaffens mal wieder uns zu treffen, Herzliche Grüße Wolfgang

Dienstag, 6. Januar 2015, 09:34 UTC+01

Alles Gute zum Geburstag einen Cocktail gewürzt mit Gesundheit Zufriedenheit undGlück soll Ihnen beschieden sein Viele liebe Grüsse Roswita Con

Dienstag, 6. Januar 2015, 08:35 UTC+01

Guten Morgen Herr Hiegel, aus dem finsteren Norden sende ich Ihnen einen ganz herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und hoffe sehr, dass es bei Ihnen im Laufe des Tages Licht wird. Bleiben Sie vor allem gesund und ansonsten genauso, wie Sie sind. Herzliche Grüsse Dagmar Hotze

Dienstag, 6. Januar 2015, 06:55 UTC+01

Herzlichen Glückwunsch! Viel Freu(n)de in Deinem Haus! Möge der Kaffee nicht alle und der Kuchen reichlich auf Deinem Tisch stehen! Möge der Sekt in strömen fließen und Deine Nachbarn fröhlich mit Dir singen und tanzen! Alles Gute zu Deinem Ehrentag!

Happy Birthday my friend

Dienstag, 6. Januar 2015, 05:13 UTC+01

Ärgere dich nicht über die Schlaglöcher in der Straße, sondern genieße die Reise. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag aus Thüringen!

Cher Hans Robert, joyeux anniversaire, santé et bonheur et plein de bonnes choses !

Dienstag, 6. Januar 2015, 00:17 UTC+01

Herzliche Glückwünsche!

Dienstag, 6. Januar 2015, 00:16 UTC+01

AUGURI: BUON COMPLEANNO. -Felice 2015

Dienstag, 6. Januar 2015, 00:16 UTC+01

Happy Birthday Hans

Dienstag, 6. Januar 2015, 00:16 UTC+01

Mazel tov 🙂

Dienstag, 6. Januar 2015, 00:14 UTC+01

Alles Gute zum Geburtstag, Hans!

Dienstag, 6. Januar 2015, 00:11 UTC+01

Mazal Tov = Herzlichen Glückwunsch ! ! ! „Wenn ein Lend eine Seele haben kann dann ist Jerusalem die Seele des Landes ISRAEL“ – David Ben Gurion Wenn Israel, das Land und Leute sind für so wichtig, dann mach mit ! .. Lade eure freunde zu der Gruppe ich stehe hinter Israel ein ! https://www.facebook.com/groups/ichstehehinterisrael/

Dienstag, 6. Januar 2015, 00:10 UTC+01

Happy Birthday Hans !!

Architectural Association School of Architecture.

Is it like 1976, housework in Islington near the screen, with Jenny Lowe, Peter Wilson, Bernard Tschumi, Nigel Coates, Pedro Gueddes, John Frazer and Charles-Edouard Jeanneret-Grisne Sillet?

Freitag, 2. Januar 2015, 23:53 UTC+01

Autorius und Ofer Sharir sind jetzt Freunde.

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 17:52 UTC+01

H.R. Hiegel Architekturbüro, Verlag, Redaktion.

Xmas, Weihnachten, Chanukka : let there be Light, das Licht ist gekommen, ein Wunder, a miracle of more light than ever expected. – הנס

Autorius hat 2 neue Fotos hinzugefügt.

Wenn ich an Heidelberg denke ..: es hat mir sehr gut gefallen und Essen und Kuchen und Gesellschaft waren schön.

Autorius und Katharina Weinstock sind jetzt Freunde.

Montag, 24. November 2014, 06:26 UTC+01

Bei den „grössten Pfälzern“ dürfen natürlich Karl Marx, Theo Zwanziger und Ernst Bloch nicht vergessen werden ! http://www.swr.de/archiv/regionen/100-groessten-rheinland-pfaelzer/-/id=2367956/nid=2367956/did=2843158/1a14o3d/index.html

refurbishment Emmaus, studio H.R.Hiegel, architect – Emmaus 1218, interior view, on the way to completion. http://t.co/OH6tq1P9my

Autorius gefällt Auf Jesu Spuren im Heiligen Land.

Autorius gefällt Prestigefilm Filmproduktion.

lzw_skizz14

Freitag, 14. November 2014, 13:02 UTC+01

Support Kislau Project ! | LernOrt Zivilcourage – Civil Courage Place Of Learning The former concentration camp Kislau stands more than any other place in Baden/Germany for the courage and steadfastness of the early Nazi opponents in and from of the region. I hereby state my support for the effort to build a place of learning in Kislau, the location where Baden resistance against the rise and establishment of National Socialism is taught in a way that opens up the precise scope for our own everyday lives, be it the particular focus on the adolescent. All personal data provided by me is strictly confidential and not shared with unauthorized third parties.

Autorius gefällt Evangelische Akademien in Deutschland e.V. – EAD.

Freitag, 7. November 2014, 18:04 UTC+01

Autorius gefällt Human Rights in Iran.

Freitag, 7. November 2014, 17:56 UTC+01

EInladung und Programm für eine Weiterbildungsmassnahme sind fertig. Es gibt einen Fortbildungspunkt der Architektenkammer Baden-Württemberg. http://bit.ly/AIV-Karlsruhe141128 Anmeldung bitte per PN

Frankfurter Weihnachtsmarkt.

Der frisch gestellte grüne Weihnachtsbaum zwischen Nikolai- & Paulskirche, in der Ferne war zusehen Manuel Stock

Donnerstag, 6. November 2014, 11:43 UTC+01

Römer.

Gratulation für jemand aus der Frankfurter Petergemeinde, Herrn Kurt-Helmuth Eimuth, DIE Auszeichnung hat er mehr als verdient!

Autorius und Annekathrin Kohout sind jetzt Freunde.

Freitag, 24. Oktober 2014, 21:41

Armin H. Flesh, Freier Autor und Journalist, im Deutschlandfunk über den Rundfunkpionier Hans Flesch, morgen. Zur besten Zeit: .

Autorius und Heidi Schnider sind jetzt Freunde.

Freitag, 24. Oktober 2014, 12:25

Froh und stolz, dass der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, ein Grusswort für das Projekt Bau.300.KA geschrieben hat, an dem ich für den Verein archEtrans mitwirke. on.fb.me/17Ch6bB

Autorius hat an „DENKMAL WEITER – Initiativentag gegen Antiziganismus“ teilgenommen.

Zusammen mit archEtrans e.V. bin ich stolz, dass dieser ein Stipendium der Panterstiftung erhalten hat. Ich darf dabei sein. Was würde Kurt Tucholsky wohl … heute sagen ?

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 11:04

Thx Hans Robert for your invitation. If you work on Architekturburö domain, I inform you that we will publish late november, a small B2 on the biggest office bldg in the world (in the actuality on new Defence Dpdt Bldg in Paris), on the PENTAGON.

ovalw

Projekt „Oval Way“, Architekt H.R.Hiegel, London – Karlsruhe: Bau-Stadtentwicklung.

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 11:03

Autorius gefällt FLOY.

Autorius und Eva-Maria Klatt sind jetzt Freunde, auch mit Alexander Popper.

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 22:32

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

What happened ? מה קרה

Autorius hat an „Europaweiter, dezentraler Aktionstag gegen #TTIP, #CETA, #TiSA und die Freihandelsagenda!“ teilgenommen.  jetzt Freunde.

lanier

Freitag, 10. Oktober 2014, 12:54

Autorius gefällt die Aufnahme von Regina Schmeken, ergänzt durch den Dritten durch Woltaire.

Freitag, 10. Oktober 2014, 12:05

Autorius hat 2 neue Fotos hinzugefügt — hier: Frankfurter Buchmesse.

Frieden auf Erden: Jaron Lanier, Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels 2014, links davon H.R.Hiegel, Architekt. Erschreckt Immanuel Kant‘ s Idee des ewigen Weltfriedens so arg? – Peace on Earth : Jaron Lanier, 2014 laureate of the German Book Prize, and H.R.Hiegel, architect, thinking aloud about the idea of eternal peace as protegized / sponsored by Immanuel Kant. Anybody scared?

Mut zu Mut, Couri Hay, Healthy 2.0, Neues aus Lummerland – Geschichten aus meinem Leben in der Deutschen Bahn, Journal Frankfurt, Kondolenzbuch Zum Grabe der Demokratie, Deutsch-Israelischer Freundeskreis im Stadt- und Landkreis Karlsruhe, Correctiv.ruhr, Dein Karlsruhe, Junge Union Stutensee- Weingarten, Gustav Klimt-Zentrum, Die Siedlerin.net, KWVD – Kroatische Wirtschaftsvereinigung Deutschland, Lothar Riebsamen MdB, Replies to Gerard Menuhin, Star of the East Lodge No. 1066, ACGL, Deck the Door Decor, VTLV, kreative auszeit, Kultur- und Kreativpiloten, Die Deutsche Wirtschaft, Katharina Höftmann, Ute Bertram, Black Birds, JFDA – Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus, Manahatta, Sophie Reyer, LiebeMachtSinn, Herbert-Wehner-Bildungswerk, Freundeskreis Dresdner Synagoge e.V., CDU Bernau, Anja Weisgerber, BNN – Badische Neueste Nachrichten, Für Kronau, Triglyph, himmelbeet, GaGa- Ohad Naharin’s Movement language גאגא -שפת התנועה של אוהד נהרין, Iñaqui Carnicero, ד“ר יחיאל לסרי, CVJM Neureut, York Ritus München, Kris Heide, Gebetshaus der JESUS Gemeinde, PIABO PR, Galerie AM PARK Frankfurt, Jacob de Molay zum Stern im Westen, Feld- und Militärloge „Albrecht Ritter Mertz von Quirnheim“, Lisa Paus, Association de soutien à l’action de Nicolas Sarkozy, Friedrich zur Bruderkette, Nuit debout Karlsruhe, Durlach hilft, Die Textretter, Lazar petchurkov self realization, Serenella Fucksia, Susanne Eisenmann, Arsenal Zeichensäle Architektur, Avi S. Consulting, Leer (Ostfriesland), Sofi Bollack, Sven Golling Sachverständiger für Holzkonstruktionen, Nuit Debout – Deutschland, Stadtkirchencafé, Mo Asumang, Berliner

mt14_sonne

Nächte, Deutsch-Armenische Musikgesellschaft e.V. (Գերմանա-Հայկական Երաժշտ. Միութ.), Contempo Arquiproyectos, Gemeinsame Ausflüge, Kanzlei Hanisch, Studiunity, AEDES, FreiRaum, Vitamingarten Schwetzingen Obst und Gemüse laden, Nitin Ram, Sinha galeria, Freemason 3×3 shop, Loving Tel Aviv, Antidiskriminierungsstelle in Karlsruhe, Holstein Salahor – Wappengestaltung & Signets, Kunstverein Heppenheim e.V., Mara Podolski News, Студия ЕЛЕНЫ ЯРОШ, Pier Luigi Nervi Expo, Volker Beck, Comic Con Germany, Konrad Adenauer Stiftung e.V. Bildungsforum BW, AK Antisemitismus und Israel, Winkel & Zirkel Tours – Berlin und Potsdam, Freimaurerischer Lehrpfad, Heinrich Schirmbeck Gesellschaft e.V., Kiosk der Demokratie – Kiosk of Democracy, DTG Deutsch-Türkische Gesellschaft e.V. Bonn, Drei Lilien – Die Oberräder Pfadfinder, John C. Maxwell, Nathalie von Hohenzollern, Werner Tiki Küstenmacher, Dana Saky, GRAFIKGILDE, MOVE architecture laboratory, Tim Zborschil, EPP-CD Group in the Council of Europe, Exact. Projektmanagement, Cornelius Rinne, Reisetiger, Matthias Kehle, Vereinsring Sachsenhausen, Deutschland für Baden-Württemberg, DIVR, Elisabeth Nuechtern, Victoria Merki – Artist, Petrides Auctions / Arts Quorum Ltd, Himalayan Times, Natürlich für Israel Kongress KKL, Doris Aschenbrenner, Messe Sinsheim / HALLE.6, Gabi Decker, עכשיו אני- מסע אישי למימוש עצמי, Carsten Linnemann, CEB – Energy + Efficiency, Kunst im Club, Fundación Arquitectura Contemporánea, Jewish Voice for Pissed, Johannisloge Carl zur Treue zu Schleswig, Michael Weber, Verlag Schöffling & Co., Ikdrawingz, Every State For Israel, Fbi-strategic innovation ניהול ידע וחדשנות מרגשת, Walking Brain, Pat Bagley – The Salt Lake Tribune, Frankfurt West, Landeselternbeirat von Hessen2, Concepte & Ideen, Dr. Bernhard Lasotta MdL, Manuella Éditions, busliniensuche.de, Zentrum für Politische Schönheit, Krautreporter, Save Our Souls – 1915.de e.V, Weltnetz.TV, DCD, Dome, Café Brenner Karlsruhe, white-gloves.org, Johannisloge – Am Berge der Schönheit, Lisa Räv, Casale in Urbino for sale, Renault Deutschland, Hamburger Kunsthalle, Frankfurter Presseclub e.V., Jüdischer Kalender, Ölbaum Verlag, David Berger kommt, Henry G. Brandt, Galerie Raphael, Karin Maag, Petrus-Jakobus-Gemeinde, הדסטארט – Headstart, Grüne Jugend Hessen (GJH), Amt für multikulturelle Angelegenheiten, Heinrich Böll Stiftung Hessen, Dr. Thomas Schäfer, Landes & Partner, Junge Union Frankfurt Nord, CDU Kassel-Stadt, חיים וטעים – אורלי כהן, מכון שנקר לתיעוד וחקר העיצוב בישראל, Avasole Poreč – Plava Laguna Sport Galijot, Saarbrücker Zeitung, Unsere Kanzlerin, Casa Zarrella, Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. Rhein-Main, DIE LINKE. Kreisverband Reutlingen, Mike Josef, Ellelle design, Dau.recorridos, Krankenhaus Nordwest, Barbara Liebermeister, Trojka, CDA Saar, הקרן החדשה לישראל, ibz Karlsruhe e.V., Rallity, Dressed Like Machines, IVR – Interdisziplinäre Vortragsreihe Heidelberg, DER SONNTAG – Wochenzeitung für die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, „Antisemitismus nehmen wir nicht hin“ wir hier sind solidarisch mit Juden., Ritter Sport Deutschland, das-pfalz-magazin.de, Macit Karaahmetoglu, Deutsche Wirtschafts Nachrichten, Meaww, attac Kandel-Südpfalz, Tuesday Night Fever, Studio Archifax Architetti Associati, Stadtholding Landau in der Pfalz GmbH, Deutscher Kinderschutzbund Landau-SÜW e.V., Estudiocero Arquitectos, AJC Berlin, Ioshka, Freie Wähler Kasel, Arbeitskreis Asyl Ettlingen, CIRCUS3000 – Atelier im Alten Schlachthof, MARIA KROPFITSCH, Die neue Fledermaus, I Love Castelluccio di Norcia, Kim&Tabitha Photopage, Salzburger Land, Junge Union München-Nord, Nese Erikli, EAK Ludwigsburg, חדשות כיכר השבת, Charity Spendenpower, Sonnenfächer Karlsruhe, Thomas Mann MEP, 22. Literaturtage Heidelberg, Philadelphia — visitphilly.com, Landesparteitag Der CDU Stadthalle Karlsruhe, 23. Parteitag der CDU Deutschlands, Karlsruhe, BAKHU e.V., Olaf Lies, Jüdische Gemeinde,

hiegel-ro

Bettina Lisbach, SCHÖN MACHT LIEBE – – LIEBE MACHT SCHÖN, HerxheimBUNT. Ehrenamtliche Initiative der VG Herxheim, KLJB Bayern (Katholische Landjugendbewegung Bayern), Erde, AG Garten der Religionen für Karlsruhe e.V., App-Club Karlsruhe, magma architecture, Modulo, Fleming’s Deluxe Hotel Frankfurt-City, Berliner Morgenpost, Prince GOLD, Box Butik, Ich bin stolz ein Hesse zu sein, Volodea Constantin Gheorghe, Orange Peel, Amsterdam Communication, Paolo Maggis, Wein-Musketier Marina Peters, Karlsruhe, Ifac Architecture, Bonne Humeur, PERIPHERIQUES / Marin+Trottin Architectes, Mea passio ART, Contemporary Art Daily, Blumentor 6, Philippon – Kalt Architectes, BEST Oriental, Karlsruher Kindertisch, INSIDER, Die Stadtmitte Karlsruhe, OpenEdil, Evangelisches Jugendwerk Karlsruhe, Kleine Kirche – Großer Klang, Ayfer Arslan, Dr Mathew Koshy Punnackadu, FOCUS Online, Things Roger Waters Doesn’t Know, Tennis Club Rot-Weiss Celle e.V., Petra Stutz aus dem Ortschaftsrat, Polizei Frankfurt am Main, Rebekka Schmitt-Illert, PRAXIS, KPM – Karl Peter Muller, Mallorca mi bonita, Hilferuf für den 17-jährigen „Abbas“ aus Syrien, Dennenesch Zoudé, Martin Pötzsche B90/Die Grünen, Direct Short and Documentary Film Festival, Occupy Democrats, נושא לסיכה, ZDF heute, INDIGO filmfest, Alter Schlachthof Karlsruhe, Tausendmühle, Freizeitclub Lambsbachtal, Missionszentrale der Franziskaner e.V., Schloberg GmbH, VisitScotland – Schottlands Fremdenverkehrsamt, KASHKA, ECCO Agentur für Kulturmedien, Bündnis 90/Die Grünen Linkenheim-Hochstetten, Grüne Landau, Carrera Fitness & SPA, Heilbronner Weihnachtscircus, Staatsgalerie Stuttgart, Brigitte, Independent Days|Filmfest, Gallery REINERT, AJ+, LLLLLLl, דני ספרים, M v d B für den Frankfurter Süden in den Ortsbeirat, Flavia Medina Arquitetura, Weinatolien – WEINE DER TÜRKEI, ManArchitectura, Erik Marquardt, Oliver Pocher, RCDS Karlsruhe, Katharina Wackernagel, Bücherpunkt Eppelheim, Mainhattan Shriners Frankfurt, The Iona Community, יום במזג האוויר, LZW – Lernort Zivilcourage & Widerstand e. V., Galerie Maca IV, Sportkreis Frankfurt e.V., Casa Resart, Denkbar, Life & Music Factory 24, Nicola Beer, Theresia Bauer, SUPER ARCHITECTS, „Oh mein Gott“, Florian Blumenstein, Deutsche Bank-Türme, Die PARTEI Karlsruhe, Akademie Für Christliche Führungskräfte, Susanne Wieseler Moderatorin, Lars Mueller, jubez, Center for History of Hermetic Philosophy and Related Currents, UvA, Bilkent University Department of Archaeology, Sia Magazin, Muhterem Aras, Freundeskreis Karlsruhe-Temeswar EV, Evangelische Akademie Frankfurt, Prayer Furnace Karlsruhe, De Frumu Arhitectura, Architecte D’intérieur, BAURCONSULT Architekten Ingenieure, Designit, Piccadilly English Shop Heidelberg, Halberstadt – Ihr Tor zum Harz, Hannes Rockenbauch, Cento Disegni, Complexcity Barcelona, Stefan Kaufmann, Accélérateur De Particules, Hno Frankfurt – Dr. med. Christian Hellweg, Reisebüro – Die Reisefundgrube Hilzensauer, Diap Biblioteca, Geena Bocci, Senioren-Union Baden-Württemberg, Geroldsauer Mühle, JU Nordbaden, Frauen Union Baden-Württemberg, Durlacher.de, CDU Baden-Württemberg, Peter Hauk MdL, Gutscheinbuch Göttingen, Willkommensbündnis Stolpener Land, Fundación Goerlich, Dark Unicorns, Nexthamburg e.V., UND #8, Crjos Design Milano, Hanford & Römer, Ich bin Flüchtling, צבע בטבע-חוגים וסדנאות אומנות בעמק חפר, Urbana.Architecture, Arbeitskreis Christinnen und Christen in der SPD Rheinland-Pfalz, Space Race Architects, Kriegsstraße 200, Kempers Art, Klaus Beutenmüller . ad 1985, Architecture Moderne, Consulta Giovani Architetti Roma, ReparaturCafé Weststadt, Alexander Ulrich, Gravity Architecture et Decoration, Oliver Jeges, MasonesCostarricenses, Jean-Louis Cohen, Bahnhofsviertel-Magazin, KOPP Ingenieurgesellschaft, Evangelische Stadtkirche Karlsruhe, Espacio Gris, Arbeitskreis Christinnen und Christen in der SPD, Esther Bejarano, 3-Löwen-Takt, Grenzenlos bunt, Bundeskunsthalle, Störungsmelder, Habiter En Alsace, Arquitectos Constructores, La Corte Rappresentanze, INTERNI ATTAGUILE, Emma M., ichhelfe.jetzt, Rainer Scharinger &

amnestytu

Friends, HotClub News e.V., Amnesty International, Marieluise Beck, Katja Mast, Blende14, Musée des Beaux-arts, Ad’Architettura, Kompetenzzentrum Kreativwirtschaft, Arquitectura Arquimaster, Tom Schreiber, MdA, O Lenho Verde, Architectural Orders, KarlsruheFeiert, Unser Pforzheim, DieKolumnisten, AWO Kreisverband Frankfurt / Main, Arquitecturando Hablando de Arquitectura, שכונת הארגזים-נלחמים על הבית, Pinkay Art, Israel Jordanien Orient Reisen, Cristian Grapatin, Nina Winkler, Allianz Hauptvertretung Jacob Donath, LIGHT of Art, 100 Jahre Lions, Synagoge Tiferet Israel Berlin, AAAGALICIA, Kirchen im Mittelrheintal, Ute Emmerich, Roland Emmerich, Schatzinsel Karlsruhe, ישראל רוצה גבול, ZOOM MEDIENFABRIK, Frank Steffel, Til Schweiger, POS – Place of Solution, Juedische Galerie, Albert Speer junior, Auguste Vaillant, Arthur Rimbaud, Charleville-Mézières, Post Reisen, Charleville, Champagne-Ardenne, France, Postbus Deutschland, Oliver Barckhan, 100 Resilient Cities – Pioneered by the Rockefeller Foundation, Lambsborn, Die Bürgerinnen und Bürger des Landes Baden-Württemberg, Lidia Neag, Joseph Beuys, Kunsthalle München, Johanna Schreiner – das Atelier, Neureuter Strassenfest 2017 – in Vorbereitung, Frauen Union Hamburg, Förderverein „Freunde des Kammertheaters“ e.V., Tintenfrische, Montagsgesellschaft e.V., City of Future org, Made In Love / Industrial Design Studio, Jutta Ditfurth, QUATUOR CORONATI, THOMAS PURSCHKE ARCHITEKT, MenschenRechteReligion, Diakonie Baden, Freiw. Feuerwehr Höchst am Main, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, Grüne Kreis Uelzen, International-Coalition Culture Nonviolence, Young Architects, A for Architecture, Europäische Kulturstiftung Pro Europa, Emirates First & Business Class Lounge, Frankfurt International Airport, Das Blaue Haus, Ev. Stadtkirche Karlsruhe, Badenia zum Fortschritt e.V., NAi Booksellers, Lufthansa Business Class Lounge Frankfurt Airport, Werderstraße Karlsruhe, Durlacher Altstadtfest, ZAMA Arquitectos, I D C A for interior design, Vincent Callebaut Green Architectures, Kai-Sören Kehrmann Bürgermeister für Sulzbach/TS., Jc Giraud photography, Kurt Wolff Stiftung, Jüdische Galerie, Film- und Medienakademie Karlsruhe, Junge Union Königstein, Glashütten & Schmitten, Burgfest Königstein, Hans-Olaf Henkel, Güntersburg Park, indiebook.de, דְּחָק לספרות טובה, Arquitectura De Hoy, Architektura Architekt, Barfußpfad Karlsruhe, Landscape Architecture, Architektur Ohne Grenzen Austria, La Croix Architekten, Festival des Architectures Vives, Anne Heintze, Cotonou, Jürgen Walter (Grüne), Maria Heubuch, Märchen von Elisabeth Escher, Wall Mirrors, Lehrgebiet Städtebau Hochschule RheinMain, Apartment-Hotel Hamburg Mitte, Gran Loggia Ausonia, Deutsche Stammzellspenderdatei (DSD) gGmbH, A-z Architekten, A-z Architekten, Städtebau Entwerfen, SEHW Architektur, Bündnis ’90 / Die GRÜNEN in Langen, Freimaurerloge Albertus Magnus Köln, Stiftung Zahnärzte ohne Grenzen, Ghiaccio Comiso Zago Mauro, Batigoal Prince, Architektursommer Rhein-Main 2016, Christine Lieberknecht, Acma Centro Architettura, Stiftung Insel Hombroich, Global Citizen, Architektur im Dialog, Kirche im SWR, Nicole Steward, Junge Union Kreisverband Freudenstadt, Ottmar Hörl Skulptur, Fortes Maquetes, Fördergesellschaft zur Kunst und Medientechnologie / ZKM und HfG fördern, Haus am Dom, Kath. Bildungszentrum Frankfurt, SPD-Fraktion im Römer, Wissenschaft im Dialog, Facebook, Silvia Grilli, Inferno Media, Stadt Karlsruhe – Ausbildung, Karlsruhe Ruht Nicht, Green City Projekt, Maestro Armand Diangienda, Nutella, CDA DGB AG Baden-Württemberg, Grüne Kalbach-Riedberg, Unser Wolfsburg, International Campaign to Abolish Nuclear Weapons (ICAN), Gemeinde der Bergjuden in Deutschland – Oбщинa Горскиx Eвреeв в Германии, The Hallelu Foundation, Radio Vatikan, Afterwork Majolika, AI.Studio Architekten + Ingenieure, Prince MasterLodge Hall, Heussenstamm-Galerie | Heussenstamm-Stiftung, Hidden Architecture, Phyllis Spielman -, Al Aska Shriners, Kavantgarde Karlsruhe, TJM, Studierendenparlament – Goethe-Uni Frankfurt am Main, Oxo Architectes, Freshstart Frankfurt – Direkte Hilfe für Flüchtlinge, Who would think? by Polina Brener, Mosab Hassan Yousef, Lab ResetStudio, Junge Union Karlsruhe-Land, Zukunft Mobilität, The Daily Evolver, Venice Architecture Biennale – Australian Exhibition, Altamigo, Runrayway, Brotfabrik Frankfurt, Fwia Awo, Stiftungstag, Vereinsring Höchst, Empresa Construccion, Matthias Ebinger „ART“, COMPLIZEN PLANUNGSBÜRO, IG Bildende Kunst, Stefanie Tücking, Fachschaft Architektur Universität Stuttgart, Frankfurt Baut Den Hafenpark, Michael Kern, CNP. Cuerpo Nacional de Policía, RUFF CapitalPlan AG, Arquima Barcelona, Sienna Taylor, A-Z Architekten BDA, European Coalition of Cities Against Racism – ECCAR, Kopfsalat Medien – Filmproduktion & Medienagentur, Sabine Müller ist der Knüller, Mach Dein Produkt zum Eyecatcher, Potiropoulos+Partners, Warka Water, Mir France, Passion Lounge, Peter Hoffmann, Loja Maçônica Mista de Ubatã, Libelle Verlag, Support your local artists in Karlsruhe, Reinhold Gall MdL, Hugo Domingues, Kunstmuseum Oberhof

kl_brunnen

Albert.Schweitzer.Tee, Spiel mich – Karlsruhe, Galerie Artlantis, Jürgen Banzer MdL, Biggie Beil, יום השואה – יזכור – דף הנצחת נספי ה שואה לזכר 6,000,000 הנספים Holocaust, POSOMAT, B’nai B’rith Europe, Medi Illuminati, ART Shirin Donia, Beste Handwerker für Frankfurt Gutleutviertel, Frankfurt-Gutleutviertel, Martin Heidegger and the Black Notebooks, 21 Quadratmeter Karlsruhe, PalmArtPress, Jazz-Initiative Schwetzingen e.V., ღღ Sweet Love ღღ, Pegasus-Kunst.de, ד“ר ענת קלומל-צוייג, חברת מועצת העיר כפר סבא, Kinky Jay, Каза Инкогнита, Giuseppe Todaro Architect, Chloë Grace Moretz, Filmhaus Frankfurt, Stiftung Mecklenburg, אסתטיקה לגוף ולנפש Salon jaffa – סלון יפו, CDU Steinbach, Ceat Andalucia, Der Brief, HeringBerlin, Steffi Jones, Architects Benevolent Society, Arsenal Filmverleih, Redaktion Staatskanzlei, Natursteinwerk Rechtglaub-Wolf / Hamburg, Österreichische Gesellschaft Für Architektur, Silvia Fritz, Unofficial: Dr. Subramanian Swamy, DIG Deutsch-Israelische Gesellschaft Dresden, Bauauftraege Ausschreibungen, Birkan Tore, Wissenschaftsjahr, Antoine Predock Architect, Kai Pflaume, Evangelische Hochschule Moritzburg, Architekturschaufenster, EKD-Geschäftsstelle Wittenberg, Schauspiel Agentur Wandinger, Ixquick, die privateste Suchmaschine der Welt, Evangelische Akademie Siebenbürgen, Urban Center Metropolitano Torino, Knappe1a, Mannheimer Kunstverein e.V., ביבי אתה שומע?, Ev. Bethaniengemeinde Frankfurt, SM Luxury Lifestyle Fashion, Mmasa Arquitectos, High Technology Equipment, Spring Lodge, Victoria Nueve Respetable Logia, Israelisch-Deutsche Gesellschaft, Jessica Purkhardt, Logia América, Zeitschrift Abwärts, Jessica Biel, Fabian Schneider – Photographie, Michael Roth CPRC, Villa Domus Marini Hvar, astikos Verlag, Anke Rehlinger, Fill Their Arms, Inc., Frankfurt Hostel, Für Karlsruhe, Phoenician Grand Lodge, אדם מילא, Tyree Grand Lodge, Inklusion schaffen wir, Katja Leikert, Kerstin Hillenmaier Schreibmedium, René Klampfer Mentorship, Stolpersteine Mannheim, Marianna Ianthe Karampatzaki interior architect, SÜDAFRIKA – Land der Kontraste, Arch Coop, MS-simply.media, Arch Coop, Stieg Larsson, מפלגת יש עתיד, Karine Elharrar- קארין אלהרר, Yesh Din ييش دين יש דין, דב חנין Dov Khenin, סטודנטים בבן גוריון למען פליטים ומבקשי מקלט, Eckart Würzner, MIES 1:1 Das Golfclub Projekt, TE Dienstleistung, Klaus Staeck / Atelierbesuch, Klaus Staeck, rastetter & wacker, بدوي سبورت, Bayerischer Hof, Reform Judaism – יהדות רפורמית – Judaísmo Reformista, Rabbi Elyse Goldstein, Rabbi Haviva Ner-David, Moreshet Yisrael, Kehilat Har-El – קהילת הר-אל, נדלן יפו, Spezialinfo, Lions – Euro Asia Committee, Archimodelling – 3D modelling service, הבונים החופשים: הלשכה הגדולה של בונים חופשים בישראל- Grand Lodge of Israel, Azer-Isra Medical Center and VIP tour, Nigel Coates, איתמר זהר, Woche gegen Rassismus, Haufen, Israelitische Kultusgemeinde München und Oberbayern K.d.Ö.R, Claudia Romes, Israel Keren Nechama, Made in Germany 2015, Fondazione Achille Castiglioni, Karlsruher Stadtgeschichte, X-Pansion, BBC News Magazine, The Times and The Sunday Times, Amnesty International UK, Wirtschaftsforum der SPD e.V., Nature, Art, and Habitat, TeamTauber, Nadine Schön, bpb, „a casa“ Sprache und Kultur in Entwicklung, Alessandra Geissel, FabLab Karlsruhe, Playmobil-Petition: Wartburg für Luther, Eltern by NetMoms, FOCUS Online Gesundheit, Reinhard Knodt und seine Texte, STELIO CAMICIE, Uwe Serke MdL, FDP Kreisverband Mayen-Koblenz, FDP Ahrweiler, FDP Kreisverband Neuwied, The Wineparty, Albert-Pike-Lodge No. 1067, ACGL, RandShear-The Architecture Gallery, Metzgerstrasse EV, Metzgerstrasse EV, Tuttalaprovincia Di Agrigento, Taliesin Fellows, ArquiMexico, Naxoshalle, Schüler Union Karlsruhe, Masonería Regular Francmasonería, BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Heidelberg, Initiative 9. November 1938, זהבה גלאון Zehava Galon, נפגעים ונפגעות מגנות פסק דין של דליה ל-גנות, evangelisch.de, Karlsruher Wochen gegen Rassismus, Koordinierungsrat des christlich-islamischen Dialogs – KCID, diAk deutsch-israelischer Arbeitskreis, Nicole Maisch, Landesverband der Kunstschulen Baden-Württemberg, Duque Motta & AA, Guido Wolf, Kingir Architektur-Energie, Saving The Martin Buber Institute for Dialogical Ecology, Martin-Buber-Schule, Jagdschule Pfalz, A+ Architecture in Belgium, Diakonisches Werk Karlsruhe, Kosmetik Atelier Sternenklar, Supporting Israel Around the World, CDU Rödelheim Hausen, Silvia Wenzinger, Evangelische Kirche Pforzheim, קבוצת איי די ג’י, Karlsruhe gegen Kargida, Art and Architecture History Assembly, Denise Scott Brown, unverbluemt, CDU Sossenheim, Grüne Bergedorf, CDU Karlsruhe-Weststadt, Sidonie Fernau, Wiesbadener Bündnis für Demokratie, Guido Wolf, Israelisch Deutsche Freundschaft, Gruenes Leben, Berliner Pressekonferenz, Atelier Andrea Brandt in Wettringen / Kreis Steinfurt, Your Home Thoughts, Jens Spahn, Nordwest-CDU, Sikh-Christian-Jewish Unity, GB Kunst, Heiner Geißler, Dr. Brinkmann Rechtsanwälte, Gegen Kinderarmut e.V., Kunsthalle Talstrasse, Gerkan, Marg und Partner, RuthSchool, Kolleg St. Blasien, Friedensmahnwache

lambsbornhi

Konstanz, Natürlich Türkei, Die kleine Galerie 24, Boris Rhein, Kältebus Berlin, Anita Breithaupt, Gross Klein, hessenschau.de, İnan Aydoğan İç Mimarlık, Madeira Insidertipps, Schwarzwald Insidertipps, Caroline Pfeiffer Décoratrice Intérieur, Spd Ortsverein Frankfurt-Sachsenhausen, Helmut Seethaler, Wiener Zetteldichter, NoFragida, Ilnostroordine Postcom, YAC, Pfalz Insidertipps, איתן שוורץ, Pustertal Insidertipps, Südtirol Insidertipps, Salzburg Insidertipps, Oper-Ballett Kunst Insidertipps, Karlsruhe Insidertipps, NAJU Rheinland-Pfalz, Brühler Initiative für Völkerverständigung, Archi Architects, Green Architects, Kritikkultur, Sven Giegold, MachMut Verlag, Peter Kurz, Octavian-Constantin Oana, Mark Weinmeister, CDA Hessen, Robert Lewandowski – FC Bayern, Mr. Bean, Christian Wulff, DIE WELT – Das Thema, Königswinterer Runde, Eckart von Hirschhausen, Verlag Zweibrückenstraße, Dr Franz Josef Jung MdB BM a.D., Städtische Galerie Karlsruhe, Literaturhaus Zürich, Michael Theurer, Salam e. V., zuhause wohnen, A&W Architektur & Wohnen, Architektur Fachmagazin, AIT ArchitekturSalon, itke, archINFORM, Architektur im Kopf?, Xella Studentenwettbewerb, ACO architektur, competitionline – Wettbewerbe und Architektur | Competitions + Architecture, archinoah.de, Junge Union Mannheim, Loge „Zur Wahrheit“ i.O. Nürnberg, CDU Ortsverband Littenweiler-Waldsee, CDU Gallus / Gutleut, Freundeskreis Israel in Regensburg und Oberbayern e.V., EAF Berlin, Stadtpolitik Heidelberg, Silberstreifen e.V., SP-Arte, Marko König, Glühteufel, ichliebefrankfurt.de, Collage Pop Povera, Horizont Viersen, Kommunikationsverband Mittelbaden, WLFD – Deutschland, Jüdische Volkshochschule, Friedenswerkstatt Düsseldorf, Fachwerk Sanierung, Kuehnmedia, Evangelisches Bildungsportal, United Lodge of Theosophists (India), Amadeu Antonio Stiftung, Israel, One Nation, DITIB Camii Hemmingen, Künstlerin Anja Frackmann, VETO – Human Rights Defenders‘ Network, KiDS-22q11, Brot für die Welt, Architektura W Obiektywie, Stoppt Hass-Propaganda, Fameplanet, Jean-noel chaudet, תקשור-מיסטיקה וייעוץ 072-2280549, Forum Deutschland-Israel-Palästina, GRÜNE Karlsruhe, Klaus-Peter Willsch, Anna Neubert Übersetzerin, Lektorin, Israeljournalistin, Memorial for IDF Soldiers Killed in Operation Protective Edge, DIG AG-Saar, Defending Jews & Israel From Propaganda- DJIP, Wirtschaftsrat der CDU e.V., Evangelische Landeskirche in Württemberg, Viviane Reding, Auf Jesu Spuren im Heiligen Land, NABU Bundesverband, Prestigefilm Filmproduktion, Das Kulturcafe, Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche), Black Sheep Lectures, V-Ray Israel – ויריי ישראל, Bärbel Höhn, Kulturbahnhof Halberstadt, MosaiK im DetaiL, Bildung Ohne Grenzen, Dreieckmedia Frankfurt Filmproduktion, Dreieckmedia Frankfurt Filmproduktion, Johanna-Kirchner-Altenhilfezentrum, Festival dell’Architettura, Berlinica Publishing LLC, DeZinnen, Aarhus International Rotary Club, Gisela Splett, Danielle, Norbert Lammert, Arnulf Baring, Rainer Brüderle, Deutscher Bundestag, Norbert Blüm, Evangelische Akademien in Deutschland e.V. – EAD, Human Rights in Iran, Laura Di Salvo, Israel Always And Forever, A1 Architectural Design, Secession Verlag Für Literatur, Laura Stoll, Asisi Panorama Berlin, Flavia Ritual Subbacultcha, B + T Arquitectura, Beate Prahl, Domicilia Hausverwaltungs- und Immobiliengesellschaft mbH, Waldensergemeinde Neureut, archithese, Ventil Verlag, COAM – Colegio Oficial de Arquitectos de Madrid, Rubio Arquitectura, Architecture Mps, Benediktinerinnenabtei Sankt Hildegard, Liox Lioxart, Südwestbuch Verlag, Worthandel Verlag, architectours, archEtrans e.V., Ich liebe Schokolade, Michael Siebel, SPD Frankfurt, Suzy Edward – Fashion Blogger, Europa Union Schlüchtern Gelnhausen e.V., ARCHITEKCI Błaszczyk i Samborski, „Türk Yahudi Dostluğu – Turkish Jewish Friendship – ידידות יהודי טורקי“, FWIA Frankfurt, Informal-Urbanism, Mission Impossible, CDU Saar, Vega Lamiere Srl, Tony Blair, UK Parliament, David Miliband, Christoph Giesa, Heike loves Barcelona, Losung des Tages, proChrist, Ulrich Parzany, Netzwerk Friedenskooperative, BasisDruck Verlag, FAK, Elisabeth Motschmann MdB, Skp Architecture, Chabad Deutschland, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, Frank Mentrup, Landes Medien Dienst Saarland e. V., Bürgerstiftung Karlsruhe, Schimmel-Sachverstaendiger Merx, Dokumentationszentrum Prora e.V., Der Kleine Buch Verlag, Maçonaria Glub Regularidade & Soberania, Ödp Pfaffenhofen, Motivation für kluge Köpfe, Friedensmahnwache Konstanz, Éditions B2, FLOY, Evangelischer Gnadauer Gemeinschaftsverband, Wohlfühlfigur 45 +,

ka_hbf

Bürgeraktion PRO Flughafen e.V., Ivana Laura Sorge architetto, PapierFischer, Südendschule Karlsruhe, Thomas Rachel, gefällt das nicht., Quartier Zukunft – Labor Stadt, Neue Kunst Gallery, Tabea S. Mainberg, AIV Karlsruhe, Zargos Arquitetos, Südwestbuch, Gillian Flynn, Totes Meer Kur, Astrid Wallmann, Peter Beuth, Cité de l’architecture et du patrimoine, Diébédo Francis Kéré, Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland, Ulli Nissen, טיים אאוט תל אביב Time Out Tel Aviv, Junge CDA Nordwürttemberg, Benita Feller, Paulo Coelho, Jaron Lanier, Barbara Wackernagel-Jacobs, Frankfurter Buchmesse, Café im Holzhausenpark, Honestly Concerned e.V., Sauli Niinistö, Frankfurt Book Fair, Sofi Oksanen Official, Dabbeni Architetti Studio Associato, Jerzy Montag, Ardi Goldman, Claudio Versace, Monsignore Friedrich Ohlhäuser Stiftung, Redazione Platform Architecture Design, BETATEC – Berlin-Tel Aviv Technology & Entrepreneurship Committee, Netzwerk Popularmusik Kirche – nepomuk, mentoki, Dagmar Wöhrl, Harry Wolf Architect, Wein-Deko.de, Der Online Steuerberater, Knights & Dames of Nubia-Kush, Bamboo Studio, The Style Connection Simone C. Hensch, stilexpertin.ch, must b pink, Wodyński Figurative Art, MIRI Sosna- ART Gallery, Italian Good News, Velebný & Fam – vyšívání, Elke Ferner, FDP Rheinland-Pfalz, Store & More Mallorca, Anjorka Strechel – Аньорка Штрехель, MIRI Sosna- ART Gallery, סטטוסים ציוניים, LYCARO, Naturstein-Interior-Design, Villa San Filippo Resort, Heike Kloss, Bücherpunkt am Rathaus, Brooks + Scarpa Architects, Israel in India, Junge Union Region Heilbronn – Franken, Constantine Architecture, Sylvia Bialucha – Arts and Crafts, Brian J. McCarthy Inc., Miri Eitan Sadeh, Michal Hartal Artist, Annabel Anderson, Bülent Ceylan, Hola San Luis, Jacob Damkani, Der LeseNarr, יוסי קט / ביה“ס ללימוד רכיבה על אופניים, Harald Kröner, שוברים שמאלה, Gabor_Bachman_Gate_4, Creative Community for Peace – CCFP, GOLEM Kunst- und Baukeramik, School of Jellyfish, Orchids Loft, Markus Orths, MyEtech – mobile save, Jerry Zeniuk, Lost in Photography by Ronny Köhler, Friedens-Wichtige-Informationen, Sguardi sull’Arte, Forum Humanum Schulen – Heilpraktiker- & Psychotherapieausbildung, Berge für Flachländler, Schlomi-Treff, Sean OCaseys Irish Pub Karlsruhe, Memorial For Daniel Tregerman – May His Memory Be A Blessing, Natursteinwerk Rechtglaub-Wolf / NWM / Produktionswerk, algo+ritmo, Assunta Spissu, Rechtsanwalts-Kanzlei Hilke Böttcher, Natursteinwerk Rechtglaub-Wolf GmbH, Monas Weinbar,

kanzel

ResearchRoom, Строительство. Архитектура. Недвижимость, They Can’t, JAM, Espacios y Formas, Wilfried Grunendahl, Imagingdisplay Milano s.r.l : Manichini e arredamento negozi, مرکز معماری و عمران ساباط, Industrial Design engineering, Model Bella Chuppa, Kultur für ALLE e.V., Ramla Benaissa Architects, Kultur für ALLE Kids, Susan Bäthge Moderatorin, Gesellschaft für christlich jüdische Zusammenarbeit Rhein Neckar, E-Café, Silvana Heißenberg – Schauspielerin und Model, Little Sun, ANCB, American Patriots Against Radical Islam, Fotomodel Sonja G., 100 Häuser, স্বাক্ষরবিডি.কম, Style Aggregator, print&barrack, Iconic Houses, OFFICINA9, Ampersand, Mendelssohn Remise, Kraftwerk Plessa, In the mood for design, M.L. Busch, Canaries say NO, Zentralrat der Serben in Hessen – Centralni Savet Srba u Hesenu, Lipocare – The Body Concept, Galerie AG, Palais Palffy, Agenzia Comunico, Römer + Römer, Image, University of Kentucky Department of Writing, Rhetoric, and Digital Studies, Giuseppe Terragni, MAK – Meierjohann Objekt e.K., Rose & Dmowska Übersetzer- und Dolmetscherbüro, נשים עושות שלום – نساء يصنعن السلام – Women Wage Peace, Women Buying Power, Design Works ᴼᶠᶠᴵᶜᴵᴬᴸ, Die Kommunalen Unternehmen, Goodwood, Bürgerinitiative Rettet die Marienfelder Feldmark, MEG Mittelbadische Energiegenossenschaft, Staßfurt initiativ, University of Kentucky Jewish Studies Program, Legno Design, Syker Vorwerk – Zentrum für zeitgenössische Kunst, Allianz Agentur Knippelberg, Schumacher-kann-das, Archi-Tectonics, WINHELLER Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Stop the Death of Klinghoffer Now, Vinylhelden, Contre la vente d’articles appelant à la haine raciale sur ebay, Siân Pottok, Buchladen am Markt, Schüler Union Kreisverband Heilbronn-Franken, MANDELBROT, Spadaro House Of Fragrances, Initiative Deutsch-Polnische Standortentwicklung Podest, Frauen Union Hessen, Joyce Meyer Deutschland, JESUSHOUSE, Projekt: Antworten auf Glaubensfragen, Open Doors Deutschland, idea, Rainer Maria Latzke, Alexander Salomon, סטודיו למשחק יורם לוינשטיין, Commerzbank Tower, Evelyne Gebhardt, Katrin Bauerfeind, KULT-Kulturpreis, Trainer Kleinunternehmen, Migrationsbeirat Karlsruhe, A-C G art design, HOMWO, Michael Zechbauer Hüte und Mützen, Barbara Richstein, Workpoint, Cafe Metropol, גולאש, שלאפשטונדה, ברט וקבארט-זכרונות מאירופה, Y not – מיתוג אישי, Junge Union Frankfurt am Main, Accidental Talmudist, Kräuter & Co., The Royal Family, Boris Johnson, Ed Miliband, David Cameron, Maria Furtwängler, Kochouseph Chittilappilly, Fondation Architectes de l’Urgence, Architekturgalerie München, Manfred Pentz, Дизайн Студия, Freundeskreis Karlsruhe-Temeschburg/Temeswar e.V., Lillemors Frauenbuchladen, Lanzarote37Grad, polamedia, Foto-Fabry.de, Geometricae Art Review, Migrationsbeiratswahl 2014, Riccardo Dell’Anna Editore, Freimaurer werden, Düzen Tekkal, Mara Stix, ARQUITECTOS DE CHILE, Michal Hartal – מיכל הרטל עיצוב חזותי וסטיילינג, איכילוב – המרכז הרפואי ת״א, Martin Kliehm, Prenzlauer Rundschau, Mojito Las Palmas, Katrin Schütz, Village Riquewihr, KA300, عشاق الأوروبيات., Clara Pereira Architecte D’intérieur, 55 Water Street, Solo Artists, IINA – Institut International du Numérique et de l’Audiovisuel, HR-Netzwerk, Katharina Wolff, ענת לב-אדלר, Diana Richter – Moderatorin, Sammlung Drautzburg, Bill Gates, 300 Jahre 300 Köpfe, Jüdische Kultusgemeinde Karlsruhe KdöR, Jewig, Thorsten Frei, Tanja Seehofer Yoga + Mental, Syncfab.com, עופר פטרסבורג Ofer Petersburg – דף הבית, Auto Max Kettner, Neustadter Nachrichten, Platform 9 3/4, PALZANA, STOP IRAN NOW, The Philosopher, Ian K. Katz Group, The European, Johannisloge Zum flammenden Schwert, Martha Otero Gallery, Klaus Töpfer, DGB Frauen, Tweetwithisrael, Frankfurter Künstlerclub e.V

bleibtewig

Paul Kirchhof, Wolfgang Schäuble, חיים של אחרים – הבלוג של איתמר זהר, Deutsch-Israelische Gesellschaft Trier, netzpolitik.org, Templo Masónico de Tenerife, Freundschaft Deutschland-Israel, Literaturtest, It’s A Goth World (IAGW), Evangelische Verlagsanstalt GmbH, Heiko Maas, בגן האמונה, DKMS Deutschland, BBC News, Alexander Dobrindt,MdB, Streuobstinitiative im Stadt- und Landkreis Karlsruhe e.V., CDU Ahlen, MDA Schweiz, Lanzarote Information, Fachbereich Architektur der Technischen Universität Kaiserslautern, Jerusalem Prayer Team, British Israel Coalition, כל הזמן, Jews & Arabs Refuse To Be Enemies, Architettura Ecosostenibile, Case Ecologiche Biodomus, Literarisches Colloquium Berlin, Florian Rentsch, Dinge, die ein evangelischer Pfarrer nicht sagt, Steffi Lemke, Directory International Arts Montmartre Paris French, Israeli Navy זרוע הים, Koitext. Frische Texte, Beate Rygiert, http://www.michalhartal.com/, Spirit of Israel, IDF Women, Pekrul GmbH, Mickaël Bethe-Selassie, Israel Under Fire, Club Masonico Internacional, שירית בן ישראל פנתר שיווק, Bille Engel, Bernd Reisig, Go-On design Montserrat González, Israeli Air Force, Fuerzas de Defensa de Israel, Orbinatura, עמיר פרץ, Manfred Kern MdL, Holding Hands For Israel, Centre Méridional de l’Architecture et de la Ville, ULI New York, EcoCrowd, European Maccabi Games Berlin 2015, WOHA Architects, Patrick TIGHE Architecture, Gruber + Kleine-Kraneburg, DeMolay Deutschland, Caixas de Memórias, Maçonaria Nordestina, Andrew Deshchytsia, Kundalini, University of Notre Dame, Creativezone, CDU Nordbaden, Freundeskreis Hallenbad Neureut e.V., Insane Workout, Tel Aviv University Department of Literature, Happy in Tel-Aviv, Kai Whittaker, Germanglish Dublin, Attac Aktionsakademie, Reflecta Green City Guide, Reflecta Rethink Your World Filmfestival, Archi morning 아침건축사사무소, דף של פועל/ת שקורא/ת, Generation X – gelebte Integration e. V., שושנה לויסון ז“ל- ציירת, AoA-ITS, Jan Philipp Albrecht, Junge Union Deutschlands, Peter Tauber, CDU Rheinland-Pfalz, dodlab – design of decor, Am Rhein Kaiserswerth, DITIB Jugend der Zentralmoschee Karlsruhe, Freiburg Im Breisgau, Rizzolidesign, Loge Humaniteit, GlammFire, Junge Union Frankfurt Ost, Haba.responsive design, Times Square, New York City, MoMA PS1, tempus GmbH, universal

oase  altar

Kindergarten bei Baden-Baden  – Entwurf: Architekt H.R.Hiegel  – Neugestaltung Altar, Neureut

design germany, Reuven Ruvi Rivlin – ראובן רובי ריבלין, ComunicaDesidera, The Jerusalem Post / JPost.com, SPD Landkreis Giessen, Freemasons, Salvatore Alessi painter, Haaretz הארץ, שוברים שתיקה, Caroline Munoz, Spread the Word to End the Word, House of One Berlin, Dezar Design Studio استودیو طراحی دزار, Britt Schwarz Kunst Bilder Experimentelle Popart, Kai Gehring, RSA Conference, Destek Menkul, Yasmin Fahimi, Junge Union Kreisverband Ludwigsburg, Prince Hall, Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, באצ’ו פיצ’ו – תסריט בלהות, Jean-Marie Albert Bottequin, IACC International Anti-Corruption Conference, Barbara Hendricks, מזבלה – בלוג קריאייטיב, BDIA Bund Deutscher Innenarchitekten, VMK Verlag für Marketing und Kommunikation Gmbh & Co. KG, TheMarker Online, Deutsch-Polnische Nachrichten, Wael Al-Masri Planners & Architects, Ute Vogt, Architekturtheorie Karlsruhe, Britta Haßelmann, Katrin Schütz, מיה ביקסון – עיצוב פנים, New York Film Academy, Annette Widmann-Mauz, Hardtstiftung, Famille Hugel, Grüne Oer-Erkenschwick, אלבום הפאנלים הגבריים הגדול, KKF, Human Rights Watch, Attac Deutschland, Fairtrade Deutschland, PRO ASYL, Bündnis 90/Die Grünen Barsinghausen, HelgaTrüpel, Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Frieden, Luminale, Conor Ltda, ג’ויה מיה, Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V., CDU Ortsverband Daxlanden, Kleiner Kalender, Meyer Riegger, Anja Schillhaneck, NS-Dokumentationszentrum Köln, Tomi Ungerer, Das Buch der Engel – Das Henochische System, Wiss, Janney, Elstner Associates – WJE, Talleres Urueña Ford, Barbara Lochbihler, St. Leonhard’s International English-Speaking Parish, Urban Operations, Tzipi Livni – ציפי לבני, I support Neil Young against the haters, Mott – Das modulare Bett, Eureka Masonic Lodge #14, Rudi Braun, Grüne Gütersloh, AFK – Das Kino am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Martha Schwartz Partners, Martha Schwartz, Jewish Voice From Germany, SuperSkyScrapers, Chicagoist, DIA, Bodo Ramelow, Sweatstar, wo arbeitest du, Peter Kubelka, Initiative Schalom e.V., Albert.Schweitzer.Freundeskreis Potsdam, UAA Ungers Archiv für Architekturwissenschaft, Meir Panim Deutschland, Israel Hayom, World Media Watch, Dr. Michael Meister, Mariana Cinteanu, DITIB Bund der muslimischen Frauen, Klappe Auf Magazin, Nicolas Det Fotografie, Junge CDA Baden-Württemberg, Yatemar, FREI und OFFEN, Baker Tilly Roelfs, Peterstaler Schwarzwaldsteig, Marianne Mußgnug, San Antonio, MainMUN, Pizza Express, Crawley, CDU Stuttgart Ost, Herzen für Israel, שפיגל אדריכלים, Judith Byberg, Lernstudio Barbarossa Dornbusch, Römer, Goodbye Friends, Stevan Ćirković, LABhaus, חומר רקע, Pâtisserie Ludwig, Fino Tunisia, CDU Neureut, Erinnerung aufpolieren Karlsruhe, Kai-Sören Kehrmann Bundestagskandidat der Freien Wähler Frankfurt, Michael Boddenberg, Union Internationale des Architectes (UIA), Favorit Design, Walter Schönenbröcher Fotografie, דף חלק, Eva Werthmann, Dr. Helge Braun, A T E L I E R Johann Nußbächer, Tribe LAB, Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde, Ala Blanca, Weindepot, Israel Beratungen, 聯合報-苗栗, Pfalz.de, Ir amim עיר עמים عير عميم, גן שלוש, Saint-Tropez, Galerie Knecht und Burster, Dr. Mehmet Oz, Hof-Siedental, Mimari Paylaşım Platformu, Pkmn Architectures, İsrail Türkiye’de, NOlympia, Keep Tom Bergin’s Open, TripleClicks.com, Ebooks des Giovanni Grippo Verlages, cvt, Monk Bar, Simone Peter, Omid Nouripour, The Grolier Club of New York, Intuitel, Liron Communication, תולעת ספרים,

demwahren

Emmausgemeinde Karlsruhe, Voltaire Creation, Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Frankfurt, Maison de l’Architecture, Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Darmstadt, Bauhaus Center Tel-Aviv | מרכז באוהאוס תל-אביב, Zeitschrift Frohe Botschaft, Volkmar Klein, Buchhandlung Walther König, Ten Days in Tel Aviv, Köhler’s Landbäckerei GmbH & Co. KG, רשימת המתנה, Fran Silvestre Arquitectos, AWO Rheinlandstiftung, Laufen Manifesto for a Humane Design Culture, Julian Nida-Rümelin, Cuadro al Cuadrado, RMIT Architecture, Color Market Bologna, Massimo Ferrini unterwegs., הפרטים שמורים במערכת, YArch workshop, אזרחות טובה, Jewish Federations of North America, Wirtschaftskraft, WIZO Germany Fanclub, Excellent Real Estate, התנועה לאיכות השלטון, CDU Kreisverband Aurich, Ein deutsches Requiem, Locationfreunde, DenkT@g – Jugendwettbewerb der Konrad-Adenauer-Stiftung, Harrer Ingenieure, Lou Reed & The Velvet Underground, Johnny’s Eiscafe, DITIB Zentralmoschee Karlsruhe, Cantina Majolika, תלת-מימד ישראל – Israel3d, Ramstein, Rheinland-Pfalz, Germany, Ramstein Air Base, Germany, Heidi’s, Günther Oettinger, Manuel Herder, Ostjerusalem, Judith Sargentini, Bild, Free Kieron, Sticks & Stones, Ursula Krechel, Israelevitz Architects, בית חב“ד לדוברי רוסית- חיפה, Heidelberg Altstadt, The Economy of Tomorrow, karlsruhe.de – Stadtverwaltung, Norbert Kartmann, A As Architecture, J Street, Evangelische Kirche in Karlsruhe, Junge Union Kreisverband Böblingen, שתי גדות לירקון, Familie Heidmann, Bettina Böttinger, Soma – arquitectura imasd, EXPO REAL, Cafébabel ENG, Höchster Lustlager, Islamische internationale Frauengemeinschaft e.V. Karlsruhe und Umgebung, Gregor Gysi, Memet Kilic, Dorothee Bär, MdB, Carlsen Verlag, Tom Koenigs, GAVALLIER, Konrad Adenauer Stiftung Argentina, Photo&Text by Boel Ferm, WRI India Sustainable Cities, Deutsches Museum, Frankfurt liest ein Buch, EthikBank, Emil Grünzweig, Emil Grünzweig, Sarah Sorge, Ulrich Caspar MdL, Rat der Religionen Frankfurt, Schlandkette, buchmesse, Oliver Krischer, Inteligencias Colectivas, Wolfgang Bosbach, Hoepfner Burghof, SV 1946

hausgiebel

Architekt H.R.Hiegel: Entwurf zu einem Haus in der Südendstrasse, Lampenvariation

Lambsborn, dobel.de, Museum der bildenden Künste Leipzig, MIKE FOR REPRÄSENTANT, Bruker, Stone Palace, Herta Däubler-Gmelin, Uranium Free NSW, Documenta 8, Keshet Yasky, Bkult, Burgverein Königstein e.V., La Semaine Acadienne, Villa la Loggia face à la mer à St Aubin 14750, Wolfgang Strengmann-Kuhn, Stolpersteine A Paris, Boulogne-Billancourt, Bayeux, Jan Josef Liefers, Mies van der Rohe, Peter Eisenman, James Stirling, Deutscher Israelkongress, AA Projects, Kunststiftung Baden-Württemberg, New Cities Foundation, Otmar Alt, Masons Bank, Brigitte Zypries, Eberhard Gienger, CDU Westend, Turgut Yüksel, Freiburger Münster, LightRay-Studio, Rocco Forte Villa Kennedy, Cirque de l’âme, My Shoes, Corporate Startup Summit, Frankfurter Garten, Spotted: Ca‘ Foscari e IUAV University of Venezia, Mission Housemen, Maison Hiégel, The WorldPost, Hochschule für Gestaltung Offenbach, Bau + Energie Riedlingen, Heinrich Schirmbeck Stiftung, Ein Zeichen für Israel, Brunner Beratung & Training, Grüne Linke, ATELIER GOLDSTEIN

aiv_wett  stolps

Theology Online, Hannoversche Allgemeine Zeitung / HAZ, FOCUS Online Politik, Christliches Medienmagazin pro, OBAK : Otto Bartning-Arbeitsgemeinschaft Kirchenbau, Universität Liechtenstein / University of Liechtenstein, קיבוץ postcards, Margot Käßmann, Cafe Europa, Das Erste, internationales literaturfestival berlin, Teju Cole, Galerie Heike Strelow, Denkerei/Amt für Arbeit an unlösbaren Problemen, התיאטרון הקאמרי The Cameri Theatre, Anne Frank, Israel Nights Frankfurt, Five Elements Hostel, The Times of Israel, Erick AVP_arhitekti, Frankfurter Kaffeerösterei, Generalbundesanwaltschaft, Synagoge, Walk21 Munich, Renate Künast, Eva Lichtenberger, BBC World Have Your Say, Saarbrücker Zeitung/Neunkircher Rundschau, Normale Menschen suchen den Sinn des Lebens, ich suche meine Fernbedienung., Axel Springer AG, Romanian Cultural Institute New York, Haus Solms, Nomad 9 Design, stern, The Freemasons‘ Grand Charity, Ursula von der Leyen, Cafe Maas, Süddeutsche Zeitung, Stadtportrait Karlsruhe, Frankfurt – Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main, Lothar Binding, Erlebnispark Teufelstisch, Daily Chair, FDP-Fraktion im Römer, LHT TOWER, Orangerie, צבא ההגנהלבריאות הנפש, Junge Union Gonnesweiler, Ecosistema Urbano, Steven Holl, Gerbermühle, Elektrizitätswerke Schönau EWS, Urban-Think Tank, Shevet Achim, Braas, Fermacell, Mühlburgnews, FNP – Frankfurter Neue Presse, artsation.com, Mainz B Gedenkstein, Heinz Kappes Preis des RC Karlsruhe Fächerstadt, THIELE GmbH & Co. KG, ISH, Internationale Tage Ingelheim, TRIGEMA, Kultur- und Kreativwirtschaft Heidelberg, Impulse23, art KARLSRUHE, CDU Karlsruhe, EPP – European People’s Party, Tamar Zandberg תמר זנדברג, President_ARCASIA, המטבח של מאיר השמן, S AM Schweizerisches Architekturmuseum, DAZ, Camillo Sitte, Léon Krier, Natalie Portman, Der Raumjournalist, Urban Lab Phnom Penh, Kao Ly, Hellerhof-Siedlung, Onlife, EBS Immobilienkongress, P10 – offizielle Facebook Seite von Parkdeckzehn – Citybeach – Karlsruhe, Katja Kipping, OECD Statistik des Tages, CDU Hamburg, Amit Herman\ Architecture and design Photography, „Green Day“ – Schulen checken grüne Jobs, Hiegel, Modomoto, Lehner’s Wirtshaus Karlsruhe, Sag Nein Zu Korruption, Wir denken an Euch – Solidarität mit unseren Soldaten & ihren Familien, Horst Eckel, Le Nid, Doris Schmidts, Israel in My Heart, Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe, FOCUS Online Finanzen, Brasserie M&R, Reinhard Bütikofer, Amorelie, Panorama roses بانوراما الورود, I Gap a Palazzolo Acreide, 内装工

wirth  stolpfaerb

事会社, MAGiC MADE, SPD Karlsruhe, Máster Proyectos Arquitectónicos Avanzados, Slice of Life, Hessentag, Schule braucht Schulsozialarbeit, Alle Weinfreunde, EMIRAT SHRINERS, מאיר מרגלית ميئير مرچليت Meir Margalit, Shelly Yachimovich, CDA-Baden-Württemberg, Najat Vallaud-Belkacem, CDU Karlsruhe-Durlach, EUROFORUM Deutschland, SIMONSWERK.architektur, Hans-Peter Friedrich, CSU, Jews love Muslims Muslims love Jews, Aiete – Friedensfahrplan für das Baskenland, Parsa Marvi, Israël, mon amour, Richard Sennett, pfaelzisch.com, Gaststätte Zum Kuckucksnest, Auditpur Consulting und Handel GmbH, Deccorist iç mimarlık, Wir fordern einen Max Braun Platz in Frankfurt am Main, Frauen Union Frankfurt, Gesine Schwan, Cibola, Markus Haas – Anpacken für Waldbrunn., Urban Splatter, Golf-Restaurant Ace of Clubs St. Leon-Rot, Simon Wiesenthal Center, Israel Architecture Archive IAa, לעולם לעולם לעולם לא לוותר, Thorsten Schäfer-Gümbel, Gerhard Schick, Café Laumer, TheClan, Samsung Mobile Deutschland, Heyne Verlag, HANSJÖRG REITER GMBH BUCHPRÜFUNGSGESELLSCHAFT STEUERBERATUNGS-GESELLSCHAFT, Peter Altmaier, Agenten Dinner, IITR – Datenschutz, Israel-Loves-Iran,

moschee  hoecker

H.R.Hiegel als Referent zum Moscheeneubau, Gemeindehaus St. Bernhard Karlsruhe

Germans Love Israel and Iran, Palästinensische Mission, כן, פלסטין, Grüne Göttingen, The Skyscraper Museum, Frankfurt Krimis, Shimon Peres שמעון פרס, Trudie Styler, Veggietag Karlsruhe, Unterstützt Israel, Kenneth Frampton, Columbia University in the City of New York, Kenneth Frampton, Corps Franco-Guestphalia, Palestine Loves Israel, F A Z H, FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region, Gyra Architects, Hausboot Venus, Gerd Scherm, Moinopolis, Dr. Niels Joeres, Digital and Experimental Design, The Abraham Fund, Kennen Sie Frank?, Rainer Schmidt landscape architects + city planners, Gallus, form. Design Magazine, David Müller, Winnenden, Zehnder, Cities summit Tel aviv, ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale, ZEITmagazin, Chelsea Clinton, Syncircle Design Company, United with Jerusalem, Mishal Husain appreciation society, Mishal Husain, Sfax, Villiger Cigars Germany, Bianuk Sebasston, Centro Studi Italiani, Kerry Balder – Kontaktjonglage -, viventura.de, Arbeitskreis Palästina Nordrhein-Westfalen, Jonak Photography, Central Moscow Apartments, Frankfurt Freitagsküche, Besuch Israel, Very Important Pfälzer, Karlsberg Brauerei, Schloss Karlsberg, Karlsberg Brauerei, Goethe-Institut Israel, Kronberg im Taunus, Sieber Wensauer Partner PartG, Restaurant Fünf & Sechzig, Visit Karlsruhe, Städelschule Architecture Class (SAC), The Crystal, Jurastudium und Promotion in Freiburg im Breisgau, Freelancer, Breaking the Silence, Obra Arquitectura, מקיף דתי שדרות, Jugendliche werden Friedensstifter, Kunsthalle Düsseldorf, Alexander Graf Lambsdorff, Gitta Connemann, Gernot Erler, Grüne Washington, Maria Böhmer, I wish your family and yourself all the best for Rosh Hashana – שנה טובה, Deutsche Vermögensberatung AG – DVAG, Arbeitsstelle Frieden, Pfälzischer Merkur, Liman Restaurant Lounge Club, Golf

lava

Lavastrom auf Lanzarote

Post, אבנים טובות, sprich! e.V., Schlomo Lahat, Renate Schweizer Intermodal Artist, StreetIsrael, Johanna-Kirchner chilling, Neureut, Baden-Wurttemberg, Germany, Pfälzer sind die geilsten :-), Turkish Jews – Türk Yahudileri, İsMail ÖzDoğan, Omid Nouripour, Sharon Architects – Arad Sharon, Sharon Gur-Ze’ev LTD., Peter Eisenman, Anna Seliger, frankfurter botschaft, Offerista Group, Starbucks Karlsruhe, Planprojekte Projektentwicklungs GmbH, Victorinox Swiss Army, Frank Mentrup, DAS FEST, Bodensee, I Love Hebrew, aish.com, Friedemann Kalmbach, Gewaltfreie Kommunikation, Club Grand Side & Club Grand Aqua, City Of Bethlehem – Local News, greenBUILDING, Dalai Lama, Washington, D.C., Stiftung Neue Synagoge – Centrum Judaicum, Wandalas, taz. die tageszeitung, Edgar Bronfman, 30 Years After, אלוהים נמצא בפרטים הקטנים., Autoridad del Ladino i su Kultura הרשות הלאומית לתרבות הלאדינו, רק אהבה, Kleeblatt Museum der SFR, Sabine Leidig, Niddaradweg – Natur-Kultur-Kunst erleben, Abhinav Institute, Norbert Kloiber, Dr. Thomas Dürbeck, Transparency International Deutschland e.V., Junge Union Kreisverband Rastatt, Prof. Dr. Peter A. Henning, ArchiTeam, Rokkit, OBmanagement, Duravit AG, David McAllister, Vital Hotel, Tel Aviv, Pfahlbauten Museum Unteruhldingen Bodensee, ZEPPELIN, Süddeutsche Zeitung Magazin, Jüdischer Nationalfonds – Keren Kayemeth LeIsrael Deutschland, Lindemanns Bibliothek im Info Verlag, Bruder Paulus, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Deutsche Umweltstiftung, Eiscafe Fantasia, Elsass, Eröffnung Des Katholikentags Auf Dem Marktplatz Mannheim, International Christian Concern, Wunschlos in Karlsruhe, Westend Verlag, Karlsruher Mobilitäts-Bonussystem (Münze), FrankfurtRheinMain GmbH, Bücherbüffet e.V., Richard von Weizsäcker, Schauraum Karlsruhe, Peter Friedrich, DMG, Bundeswehr, Freimaurer-Wiki Forum, Frankfurt am Main, London, Shunryu Suzuki-roshi, GREENPEACE

schaber  chanu

Pf Frank Schaber, Architekt H.R.Hiegel, Pf`in Monika Paetzholdt    Chanukka Anzünden

MAGAZIN, Wölfchen Verlag, photo, I ♥ STREET ART, Amazing Architecture, Heidelberg 4 you, DieJugendherbergen.de, Emirates, Felix Burda Stiftung, Ein Gebet, Occupy movement, Katholikentag, MedicalTopJobs, LichtBlick, unikatfabrik, Beton Campus, Berlin – the place to be, דיזנגוף, Philip Militz, Donniel Hartman, Design Hotel Stadt Rosenheim München, New York City, BerührungsPUNKTE, Ziegelwerkstrasse, מה בצלחת?, Luminapolis, CHABAD LUBAWITSCH BADEN, Jüdisches Zentrum Bad Homburg, Urban Oasis, Senioren Genossenschaft Karlsruhe, Heinrich Heine, Lambsborn, Gymnasium Neureut, Comunity center of Haleesa, ארגון יוצאי מרכז אירופה, M:AI | Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW, Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow, Roman Herzog, Rothschild 12, Deutscher Medienpreis, KIT Karlsruhe, CDU Kreisverband Konstanz, Berlin Biennale, The Jewish Museum, Hatikvah, Heinrich Bedford-Strohm, Jüdisches Bildungszentrum Chabad Berlin, The New Yorker Cartoons, Center for American Progress, Weinlade am Gutenbergplatz, Café Bleu, Avaaz, hackesche höfe kino, Mir Hossein Mousavi میر حسین موسوی, Deutschlandfunk, Manuel Neuer, Talent.me, Suhrkamp Verlag, Human Rights Campaign, Deutschlandradio Kultur, Amnesty International Deutschland, Literaturhaus Frankfurt, Ecomagination, Kampagne Gleiche Arbeit Gleiches Geld, Architekturzeitung, סיגל ווייסגור Sigal Vaisgur, Stiftung Warentest, Lufthansa, IMEX, Andreas Fuhrimann Gabrielle Hächler AFGH Architects, Golshifteh Farahani, London Photographic Association, Shriners Hospitals for Children, Katrin Göring-Eckardt, The White House, INKA Stadtmagazin, The Detroit Masonic Temple, Stand for Israel, Israel Defense Forces, ArchitectureLover.com, Hertzblut, YouTube, Lehamim Bakery מאפיית לחמים, 2. Ökumenischer Kirchentag München 2010, Wikileaks, in_design architektur, Herzliya Conference, מי לה‘ אלי, Fundació Mies van der Rohe, Abitare, IPCRI-Israel Palestine Creative Regional Initiatives, Lange Nacht der Mathematik, The New Yorker, Archithese, LAG Kultur/Die Grünen Hessen, TJO Photography, Architektur, IDmap Institute of Identity Research, Sarcelles, Belle&Sue, Thomas Strobl, Evangelische Akademie Baden, SJ Managementberatung & Projektentwicklung, Yair Lapid Comics, Yair Lapid – יאיר לפיד, Leipziger Buchmesse, Occupy Karlsruhe, Sören Anders, MITTAGSFORUM, Gertrud Höhler, Frankfurt Green City, Grüne@myIsrael.de, ארגון צמרת, Archifield, Otmar Alt Stiftung, Franz Alt – SONNENSEITE.COM, Freunde Palästinas, Frankfurter Schule, Occupy Frankfurt, STEFAN FORSTER ARCHITEKTEN, Sonia Laszlo, photo, Bildungskongress 2012, Saatchi Gallery, Hochschule Für Jüdische Studien, Badisches Staatstheater Karlsruhe, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, הקונספירלה, Guido Westerwelle, ROESSLER PR, Discover Venice, Initiative City-Hof, BILD Frankfurt, caricatura museum frankfurt – Museum für Komische Kunst, Titanic-Magazin, Oliver Maria Schmitt wird Frankfurts OB der Herzen, TEDx RheinMain, H.R. Hiegel liest aus Silvia Tennenbaum – Kaffeehaus Nussknacker in Frankfurt am Main, Jan Assmann, המכללה האקדמית בית ברל, Transparency International, Karlshochschule International University, Zentralrat der Juden in Deutschland, Galaxy Chocolate, Václav Havel, I love architecture, Lessing-Gymnasium Karlsruhe, Lessing-Gymnasium, Frankfurt am Main, no-nazi.net, Deutsche Evangelische Allianz, OSCAR NIEMEYER, רון חולדאי, CDA Kreisverband Heilbronn, P10, Helsinki Poetry Connection, Human Rights Watch Deutschland, Sigmar Gabriel, Berlin, The Hebrew Reali School, Tradukka, Sidebar, Journalistenclub Axel Springer, ernst-may-gesellschaft e.v., yatzer, ka-news.de, Café Franck, CookKosher, Jüdische.Info, Gevataym, Tel Aviv, Israel, ArchiSnack, Nicolai Ouroussoff, Restaurant Nagels Kranz, GREENCITY FRANKFURT, ירושלים חופשית, Élysée – Présidence de la République française, Nicolas Sarkozy, Deutsch-Israelische Gesellschaft Ulm/Neu-Ulm, NZZ Neue Zürcher Zeitung, Frankfurter Rundschau, Frankfurter Skyline, FAZ.NET – Frankfurter Allgemeine Zeitung, DER SPIEGEL, Julia Simone Heupgen, Wolfbräu: das Karlsruher Kultbier, Grölle passprojects, Réseau „Sortir du nucléaire“, בברלין זה עבד, כי שם זה ייצג שואה, אדריכל רם כרמי, דעות, Restaurant Wiesbacher Hof, GENCO BUZZANO, MRN News – News aus der Metropolregion Rhein-Neckar, LUDWIGs Tübingen, Echte Demokratie jetzt, EAK der CSU, UWE DZIUBALLA RESTAURANT SCHALOM, Kakao – Kaffeehaus Nussknacker, Domus, Yes, No, Maybe? by

galiab

Galia Brener, Daniel Sturm | DS Fotografie, haGalil.com, עיריית תל-אביב-יפו, TEDER.FM, Waldenserkirche, AFB Design, Merav Michaeli מרב מיכאלי, Crime Alert, ZARA, Harvard Graduate School of Design, Communication Strategy, Psychotic Humor, Franz Liszt, Guardian culture, Mossad, Leo Baeck Institute – New York, Immo-Skandal, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., ARQUIMASTER, Martin Buber Schule Heppenheim, Johannisloge „Heinrich zur Treue“, Waldenserkirche, Israel Magazin, Gitta Connemann, Aviad Bar-Ness architecture photographer אביעד בר-נס צלם אדריכלות, Ekiba – Evangelische Kirche in Baden, Midnight East, Passivhaus Kompendium, Solel Boneh, רונית תירוש ח“כ – Ronit Tirosh, You are beautiful, pass it on., Israeli Occupation Archive – IOA, Sami Awad, Badisches Landesmuseum, Hofenfels-Gymnasium, Christian Morgenstern, מצטרפים לצדק חברתי, Bauhaus-Hotel „Haus des Volkes“, Stadtwerke Karlsruhe, ישראל אומרת כן! إسرائيل تقول: نعم! Israel Says Yes, בישולים, Hub Tel Aviv, Schloss Karlsruhe, קפה אסתר, חוף תל אביב, Bundeskanzleramt, Golfzentrum Göttingen, Tower, Shenkar College of Engineering and Design, DB Lounge Frankfurt AirPort, Westminster Synagogue, Babylon Salon, haOlam.de – deutsch-israelisches Onlinemagazin מגזין האינטרנט הישראלי גרמני, מאסטר שף, Coffee Geeks, Frank-Walter Steinmeier, Peer Steinbrück, Hans Magnus Enzensberger, Spiritual Judaism- One People World United, Haaretz ~ הארץ, Konfessionskundliches Institut Bensheim, ENA2011, Belsize Square Synagogue, Frankfurt Babylon, The Architect’s Newspaper, German Embassy London,

bueros  emmausg

Büroschild Architekt H.R.Hiegel, Karlsruher Südweststadt, Projekt Emmaus, Nordwest

Lulworth Cove & Durdle Door, Patheos Pagan, Patheos, 83-85 Mansell Street, Elana Keats & Associates, John Winter & Associates | London | United Kingdom | MIMOA, ו‘ זה ואן – מסע בין המאהלים, HANS ULRICH OBRIST, AA School of Architecture London, Goethe-Institut London, Hans Christian Ströbele, Tony Rayns, Israeli Children, Prof. Dr. Wolfgang Schuster, Reporter ohne Grenzen Deutschland, Alan Bamberger artbusiness.com, Ulrich Lünstroth, Freemason Hall, Hotel Villa Toskana, BonCap, Klaus von Dohnanyi, world architects, Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Pfeiffer & May Karlsruhe GmbH, Rechtsanwaltskanzlei Kian Fathieh, Serpentine Gallery, תתבעו אותי, אני מחרים/ה את מוצרי ההתנחלויות, Hotel Traube Tonbach – Baiersbronn, Cornell University, The Jerusalem Institute for Israel Studies מכון ירושלים לחקר ישראל, Architektur, Architektourist, Help Teach Empathy for Animals! STOP Abuse Beatings Brutality Cruelty Fighting Suffering & Torture, Baden TV GmbH, Nuclear Proliferation International History Project, The Worst-Kept Secret: Israel’s Bargain with the Bomb, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung (HIIK), Pritzker Architecture Prize, Norbert Röttgen, Herzblut-Journalisten, Visit Mesa Verde National Park, Awoda, CCC Filmkunst & CCC Television GmbH, Frankfurt Airport, architekturtheorie.eu, Save YIISA, Yale’s Initiative for the Study of Antisemitism, Curbed, Vila Tugendhat, British Museum, שלום עכשיו, Harvard University Graduate School of Design, Hans Kollhoff, Ullstein Verlag, Literatur, Schokolade, WJ – Wirtschaftsjunioren Karlsruhe, Handwerkskammer Karlsruhe, CVJM Karlsruhe, Aposto Karlsruhe, Karlsruhe, ZKM – Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, I ♥ Karlsruhe, Gütersloher Verlagshaus – Theologie & Gemeinde, ranansleben, The Ariela Foundation, Gemeinsam Glauben, Israel Schamir, Badener auf dem Kirchentag, Jürgen Engel – Gewaltfreie Kommunikation, Coaching, Konfliktlösung, Hagar Association: Jewish-Arab Education for Equality, Karlsruhe Hauptbahnhof, Zoologischer Garten Karlsruhe, Karlsruhe Hauptbahnhof, Götz W. Werner, Uwe Wagschal, Greenpeace Israel – גרינפיס ישראל, The Economist, Axel Springer Akademie, Tabaluga, Ephraim Kishon, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen, Purnev Literary Magazine, Konrad-Adenauer-Stiftung, Israel Ministry of Foreign Affairs, Schweden, Massachusetts Institute of Technology (MIT), John Lindsay, H.R.Hiegel, Region Baden, Stefan Braun, Architektur in mapolis, Frank Schirrmacher, Gymnasium Neureut, Michael Nutter, Martin Luther King, Jr., Daniel Cohn-Bendit, Peterskirche Heidelberg, סיפור פשוט, HfBK Berlin, arthitectural, PRO S-21: Für den Bahnhof und die Zukunft, Bat-Yam Biennale, Lars Müller Publishers, Israel in Deutschland, CDU Kreisverband Freudenstadt, CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Freimaurerorden, Badenia zum Fortschritt, Kristina Schröder, CDU, Benjamin Netanyahu – בנימין נתניהו, מועדון אמא, Wissembourg, Israel in Europe, Württembergischer Kunstverein Stuttgart, PocketTaxi, H.R. Hiegel Architekturbüro, Verlag, Redaktion, יום הזיכרון לחללי מערכות ישראל-כי כולנו צריכים לזכור אותם!דף הנצחה, Campact, La Rose Noire Couture | Martin Teufl, Dorin Frankfurt דורין פרנקפורט, הוצאת ספרים כרמל, Fondation Centre Culturel Franco-Allemand de Karlsruhe, Architizer, CVJM Baden, מאה אלף מפגינים נגד הכיבוש, Hebräisch lernen, Mehr Demokratie e.V., Espresso-Store, משכן לאמנות עין חרוד, Heidelberg, United With Israel, Flatmaids, BasisBibel, Stolpersteine, The Sky Factory Israel, Cafe Naderi, Wolfgang Thierse, MINERGIE, דרך גוף BodyWays, Architecture News, The Intelligence, Baumeister, New Museum, Freitag, Freiburger Denkfabrik, CDU Fraktion Hessen, LINDT Schokolade, Deutschland, Karl Friedrich Schinkel, Archiproducts, Ai Weiwei, beton_org, ArchDaily, Protestant, mainfrankfurt, The House of the Temple of the Scottish Rite of Freemasonry, Hotel Der Blaue Reiter, CDA Rhein-Sieg.Kreis, Die Grünen im Römer, S.P.O.N. – Die Kolumnisten, Wir sind Revolution, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, DRadio Wissen, Winfried Kretschmann, Steven Allan Spielberg, Gandhi, Café Zauberlehrling, Jesus Daily, Südschule Neureut, Architecture D’aujourd’hui, Udo Bullmann, Ulpan-Or – Learn Hebrew, Magen David Adom – מגן דוד אדום, Elfnullelf GmbH – Public Affairs-Beratung, 20 Minuten Online – 2500 Franken Monatslohn – ohne zu arbeiten – News, Boris Palmer, Democratic Party, Dieter Salomon, Sawsan shaheen, Learn Hebrew Online, Le Woltaire, CDU Darmstadt, Michelle Obama, Strelka Institute for Media, Architecture and Design, Cem Özdemir, European Parliament, JU Karlsruhe, Frauen für Stuttgart21, ZEIT ONLINE, Rainer

matth

Matthäuskirche, Innenraumrenovierung Architekturbüro H.R.Hiegel, Vorholzstrasse Karlsruhe

Wieland, Konrad Adenauer, CDU-Landtagsfraktion Baden-Württemberg, CDU Hessen, Karlsruhe – unsere Stadt, Bündnis90/Die Grünen Frankfurt, FRANKFURT.de, Omri Eytan

Architects, Riquewihr, Walter Gropius, Urban Land Institute, Tell Facebook to recognise Civil Partnerships, Let’s Find 1 Million People Who Want to Build a Culture of Empathy and Compassion, Brunch, DAAD, Gegen die Jagd auf Karl-Theodor zu Guttenberg, Haaretz.com

Mein Vater, Evangelisches Frankfurt, MoMA The Museum of Modern Art, Weder iPad noch eBook – Ich will meine Bücher sehen, riechen und fühlen!, Henryk M. Broder, Bedingungsloses Grundeinkommen, Immanuel Kant, kant immanuel, Simone Weil, ArcHeb, Stadtmobil Karlsruhe CarSharing, Rumpenheim, Hessen, Germany, Yoram Popper Architects, Christian Lindner, Hermann Gröhe, Anat Biletzki, Axel Fischer, Deutscher Journalisten-Verband, Cityscape, Rotary International, Étienne-Louis Boullée, UDO LINDENBERG STIFTUNG, Damiette, politik&kommunikation, Boris Rhein, Johann Wolfgang von Goethe, Hans Leyendecker, Alexandra Prinzessin von Hannover, Otto Schily, Roland Koch, Joschka Fischer, Eberhard Hamer, Hans Koschnick, CDU Fraktion Frankfurt am Main, Horst Teltschik, Barack Obama, Imhotep, Imhotep, Tarek Al-Wazir, Petra Roth, Schauburg Cinerama – Kino & Theater, Hotel Erbprinz – Ettlingen, FÜR Stuttgart 21, Angela Merkel, The New York Times, Godnews, Erich Mühsam, Deutsches Architekturmuseum, Martin Buber, Zaha Hadid, Thomas de Maizière, Joachim Gauck, Wise Observatory, Leonardo da Vinci, Karlsruhe, CDU Frankfurt am Main, H.R.Hiegel Architekten, Stadtplaner, Axel Munthe, Heidi, Ludwig Mies van der Rohe, Volker Kauder, Nahariya, Hazafon, Israel, Evangelischer Arbeitskreis der CDU/CSU (EAK), Deutscher Evangelischer Kirchentag, Roncalli-Forum Karlsruhe, Peter Sloterdijk, Scottish Rite Freemasonry, Freemasonry, CIE-KIT, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), KIT-Alumni, Karl-Theodor zu Guttenberg, Oswald Mathias Ungers, Simon Ungers, Claudia Roth, Volker Bouffier, My Utmost For His Highest, http://www.e-architect.co.uk, Architectural Association School of Architecture, Architectural Association Publications, der architekt, Dietrich Bonhoeffer, Detail, Baukultur_DAI

Restaurant Nicholas, Santa Claus House – North Pole, Alaska, Urban Splash, International Making Cities Livable, Manfred Groh MdL, ANA & ANDA, Franken Architekten GmbH, archplus, Patrick Meinhardt, Artetissimoto.

hiegel_geb_01

Feier zum Runden mit Musik einer hochbegabten Nahum-Erlich-Meisterschülerin, Jaleh Perego. Schweinebucht, not Cuba.No Bay of Pigs Invasion but close to Martin Buber

Text und alle Fotos © 2016  H.R.Hiegel (Pseudonym: Autorius) soweit nicht anders angegeben (1x: Regina Schmeken,Vorlagenfoto Hiegel/Lanier)

Universität Kassel im Juni 1983, Werkbericht von H.R.Hiegel

„über häuserbauen und architektur – über ein hochhaus in phantasien und eins in berlin, einen umbau in new york, einen in lambsborn; eine garage für ein auto, ein verwaltungsgebäude für daimler benz, skizzen zum weinbrennerplatz, zum mühlburger tor und zum kolpingplatz in karlsruhe, bilder von zwei museen in frankfurt.“

GH_Kassel_Werkbericht

.

Anwesend beim Werkbericht waren u.a. Heinrich Klotz, Volker K, Christoph M. und Lalo N. Das anschliessende Essen in kleinem Kreis fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Keine 3 Monate später rief die Stadtverwaltung Frankfurt im Büro Hiegel an und bestellte Entwürfe zu einem Hochhaus in der Nähe des Hauptbahnhofes. Lucky Strike ?

Karlsruhe, Baukultur und Diskurs zum Bild der Stadt

Die ARCHITEKTURZEIT  2005 fand auf dem Gelände der Staatlichen Majolika Karlsruhe statt.

Bildinhalte, von links nach rechts:

Links: Detail Helmholtz- Gymnasium, Grünenwald + Heyl . Architekten,

Mitte: schematischer älterer Stadtgrundriss Karlsruhe,

Rechts: Detail casa lux und Haus AF4, Architekt H.R.Hiegel

Bildunterschift:

Der Stadtgrundriss Karlsruhe, in der Mitte abgebildet und künstlerisch verfremdet, soll auf die Bekanntheit des Karlsruher Stadtplans hinweisen.

Die beiden Aufnahmen von neueren Bauprojekten in Karlsruhe, bewusst sind Details ausgewählt worden, sollen Nähe, Vertrautheit, Alltäglichkeit und Berührbarkeit, aber auch das Bemühen um Qualität in Planung und Ausführung, bei Architekt und Handwerker, vermitteln.

Baukultur

 Eine grosse Anzahl Vereinigungen, Gruppen, Organisationen und Firmen präsentieren heuer auf Einladung der Kammer der Architekten eine Ausstellung am Ahaweg, in der Majolika. „einqmkultur”, so lautet der Titel der Präsentation anlässlich der ARCHITEKTURZEIT 2005. Sie versteht sich laut Mitteilung des Vorsitzenden Hubert Schmidtler als Karlsruher Beitrag zum 50. Geburtstag der Architektenkammer Baden-Württemberg und Tribut an die bundesweite Stiftungsinitiative „Baukultur“. Im Rahmen der Ausstellung soll eine eigene Karlsruher „Inititative Baukultur” ins Leben gerufen werden.

Die Initiatoren möchten mit Ihrer Aktion mehr Aufmerksamkeit auf das Thema Bauen lenken, die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit schärfen und die Faszination für Architektur wecken. Die Bundesinitiative wird von den Parteien und zahlreichen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens getragen. Das Engagement Karlsuhe`s ruht daher auch auf dem Engagement interessierter Bürger, Unternehmen, der Geschäftswelt, Interessenverbände, Bürgerinitiativen, Bürgervereine, Schulen, kommunaler, öffentlicher und kultureller Einrichtungen. Alle sind aufgefordert sich – losgelöst und unabhängig von bestehenden Strukturen – in die Initiative einzubringen. Karlsruhe blickt auf ein reiches baukulturelles Erbe zurück. Sein einzigartiger Stadtgrundriss und seine Bauten sind weit bekannt. Was seit der Gründung der Stadt fasziniert wird auch in Zukunft attraktiv sein und die Entwicklung fördern, wenn alle verantwortungsvoll mit diesem Mehrwert umgehen.

Auch wenn die Kammergruppe Karlsruhe-Stadt als Veranstalter der ARCHITEKTURZEIT die Initiatorin ist, versteht sich die „Initiative Baukultur” nicht als Vertretung einer Interessengruppe oder gar eines Berufstandes. Vielmehr soll sie das Bewusstsein für den Wert einer qualitätsvoll gestalteten Umwelt auf allen gesellschaftlichen Ebenen stärken, Initiativgruppen zusammen fassen und vernetzen. Die Vorbereitungsgruppe ampuls ist ein Arbeitskreis, der sich den aktuellen Fragen von Städtebau und Architektur in Karlsruhe widmet. Seine Mitglieder, Hubert Baumstark, Winnie Breu, Berta Heyl, Klaus Fehrenbach, Peter Penner, Sabine Straßburg und Stephan Tschepella arbeiten ehrenamtlich und engagiert. Ihnen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön. Welch weitreichend positiven Einfluss ein neues Anpacken des Themas Baukultur andernorts haben kann, zeigt das Beispiel Vorarlberg. Dort haben sich junge Architekten, Bauherren und Handwerker von etablierten Strukturen gelöst, eigene, zukunftsweisende Ziele formuliert, mit viel Überzeugungskraft und Freude an ihrer Arbeit eine Landschaft neu gestaltet. Vorarlberg hat sich dadurch in den letzten Jahren zu einem beliebten Reiseziel nicht nur aber auch für Architektur-Interessierte entwickelt. Traditionelle Bauweise wird hier kombiniert mit qualitätvoller moderner Architektur. Es gilt inzwischen als ein Zentrum der modernen Architektur in Europa. In keiner anderen Region entstehen – in enger Zusammenarbeit von innovativen Bauherren, kreativen Architekten und Handwerkern – so viele außergewöhnliche Neubauten. In Skandinavien und Italien gibt es das Fach „Architektur“ schon in der Grundschule, in Vorarlberg wird fast alltäglich in den Medien über Architektur diskutiert. Diese drei Regionen sind uns in Sachen Baukultur weit überlegen. Wir diskutieren mehr über Esskultur, Streitkultur oder gar Leitkultur, als über die Kultur unserer gebauten Umwelt, die uns täglich umgibt. Keine Polis in der City, statt dessen Hamburger Fischmarkt in Baden, Gaga, gerade mal 87 Luftballons, Event und Zapp-Kultur. Lesen will keine/r mehr, das Buch ist zu langsam. Michael, Ralph und mehrere ungezügelte Gigahertz. Hans Georg Gadamer ist tot. Kaum einer spricht mehr druckreif, keine meine feste Burg mehr und nicht Unser Vater oder Mutter.

Einwurf

Es mag nämlich so gesehen werden, daß die gegenwärtige Architekturdiskussion sich vielerorts weniger mit inneren Strukturen, Motiven und Themen beschäftigt, als daß sie sich im Kreis von modischen Ausführungen, vergänglichen Formalismen und blasigen, verschwommenen Zeichen dreht. Obwohl die Bedingungen elitärer Bemühungen als auch städtischer Realität sich seit dem Höhepunkt der Vulgär-Moderne drastisch geändert haben, wurden in den letzten Jahren wichtige neue Beiträge im Ansatz artikuliert und könnten entwickelt werden. Ist es denn der Mühe wert, in Richtung einer verschiedenartigen, aber konsensfähigen architektonischen Kultur weiterzugehen? In der Tat war es zuerst ein Diplomat, der eine tiefe Beschäftigung mit klassischer Architektur einführte, aber nur ein Architekt konnte danach das Wiederentdeckte auf- und weiterverarbeiten. Vielleicht wird nie wieder eine alte Welt auf dem fruchtbaren Grund einer neuen Welt wiedergeboren und initiiert dadurch ein Klima fruchtvollen intellektuellen Diskurses und einer Klärung, die über Generationen andauert. Dies würde in der Tat einer ungeheuren Anstrengung bedürfen. Dennoch ist es keine Frage, daß wir in einer Gesellschaft leben, die schon vor langer Zeit den Höhepunkt der Industrialisierung überwunden hat, die zweite Moderne einer Beliebigkeit opferte. Aber warum treten dann einige Architekturtheoretiker und jene, die vorgeben, Teil der Avant-Garde zu sein, wieder in jahrelanges Schattenboxen gegen diese Teile der Geschichte ein?

Wollen wir dieses Spiel nicht mitspielen? Die Ausführung eines „Dieses- & Jenes-Modernismus“ am Hudson, der Süd-und jetzt auch der Nordseite des Mains, der Neuen Hauptstadt und bislang gescheitert im Musterland jedoch ist keiner Apriori-Ernsthaftigkeit adäquat, die in solchen Institutionen des architektonischen Himmels eingebaut ist. Sollen wir auf Kapitale, Kaps (der Hoffnung) oder neue Kapitel zusteuern, wie Jacques Derrida sie erfragte? Blasen und Sphären und Grundstürzendes der Globalisierung, eine neue Mondfahrt für 3 Milliarden Euro in die Innenwelt des Menschen von Peter Sloterdijk? Die Qualität der Beschäftigung eines Klassischen, einer Renaissande von Urbanität und Soziologie liegt jenseits unserer jetzigen Erkundungen: gibt es unterschwellige Elemente im Geschnattere und im Blubbern der Architekturdiskussion, die uns glauben lassen könnte, daß diese besondere Epoche der Alten Welt für kommende Jahre eine stärkere Autorität werden könnte? Heute haben wir Gelegenheit, hochrangige, akademische Projekte zu besichtigen, wozu sich der Satz von Wilhelm von Humboldt aufdrängt: „“In Einsamkeit und Freiheit“ sollten sich die Menschen – an der Wissenschaft – bilden. „Denn nur die Wissenschaft, die aus dem Innern stammt und ins Innere gepflanzt werden kann, bildet auch den Charakter um, und dem Staat ist es ebensowenig als der Menschheit um Wissen und Reden, sondern um Charakter und Handeln zu thun.““ Der Begriff „Karlsruher Schule“, auf die Architektur angewandt, beinhaltet für viele  Themen wie Materialgerechtigkeit, Liebe zum Detail, klare Konstruktion des Bauens. Bau-Konstruktion eben. Zwei grosse Architekten des 20. Jahrhunderts, Oswald Mathias Ungers und Aldo Rossi, haben Meisterwerke für unsere Stadt konzipiert. Das Eine, die Schaffung einer neuen Blockrand-Bebauung, das Andere, eine Formulierung autonomer Architektur, deren  Singularität auf archetypischem Kanon beruht. Beide kann man in die Nähe der Humboldt`schen Maximen ansiedeln, wir kommen zurück zu  diesem. Er konnte Misstände der Aufklärungsuniversitäten durch sein Konzept der mit dem Unterricht gekoppelten Forschung beheben. Inwieweit die festgezurrte Deklaration auf BA und MA hier eine Lösung für die Zukunft bedeutet? Der Schüler wird nicht nur unterrichtet. Durch die Forschung, also durch Teilnahme an der Wahrheitssuche erhält er Handlungsorientierung. Wozu dieser Hinweis auf die Begriffe „Handlung“ und „Gemeinschaft“ ? Nun: Bauen ist Beitrag zur Gemeinschaft, Handeln und Kommunikation werden erleichtern, ja oft dadurch erst ermöglicht. Durch auch noch so kleine räumliche und materialhafte Ausdrucksformen kann Identifikation und damit ein Stück Heimat entstehen. Für die Zunft der Architekten gilt es Theorie und Pragmatik des Zusammenfügens unter alltäglichen Bedingungen wieder in Übereinklang zu bringen. Unterricht und Forschung sollten hier zusammenkommen, Gemeinschaft und Handlungsorientiertheit werden sichtbar und erfahrbar. Es ist nicht die Frage nach der Notwendigkeit einer Nachahmung klassischer Architektur, um der Arbeit der Bauschaffenden einen einfühlsamen Geschmack zu geben, wie es Winckelmann vor zwei Jahrhunderten versuchte darzulegen. Die Menschen, Bauherren, Architekten, Künstler und Ingenieure  in Deutschland und in der ganzen Welt sollte man nicht unterschätzen in Ihrer Intelligenz und ihrer Fähigkeit, im Neuen das Alte profund weiterzuschreiben,  Neues im Rahmen der Gesetze der Architektur zu erfinden. Man sollte sie nicht unterschätzen in Ihrem Wunsch, die Probleme der Zukunft im Heute anzupacken und mit dem Wissen der Alten  zu meistern.

Ein anstehender Diskurs in den Bildern in unseren Köpfen

Ein fast unbeachtetes Colloquium vor knapp drei Jahren im O.M.Ungers-Saal der Badischen Landesbibliothek setzte Lichtpunkte, eröffnete Perspektiven. Überschrift der um den badischen Baumeister Friedrich Weinbrenner sich aufbauenden Veranstaltung, war  „Politik und Ästhetik“. Nach drei Jahren übernahm die Hauszeitschrift der Technischen Universität Berlin das Thema mit einem Bericht über Florian Mausbach, auf den wir weiter unten noch zurückkommen werden. Das Colloquium stand in einer Reihe von Erkundungen zur Transformation der europäischen Gegenwartsarchitektur. In so unterschiedlichen Stationen wie Innsbruck, der Brera in Mailand, dem Kreuzgang des Würzburger Domes, den Galerien Alfred Knecht und von Tempelhoff, dem Haus der Architekten in Straßburg und der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe wurde ab 1998 im Raum der Architektur über Essenzen europäischer Architektur nachgedacht, die sowohl Richtschnur zukünftiger Aktivitäten als auch Beiträge zur Formulierung eines neuen Karlsruher als auch europäischen baukulturellen Bewusstseins sein könnten. Eine kleine Gruppierung, archEtrans, vereinigte und bündelte Kräfte aus dem Bauwesen, der Architektenschaft und der Geschäftswelt. Als weiterreichender kultureller Ansatz der archEtrans-Aktivitäten mag die Europa-Zugehörigkeit in jedem Fall Israels und, durch die bis 2015 beabsichtigte Befriedung Palästinas versuchsweise mit beflügelt, eventuell auch dieses semitischen Kulturraumes gewertet werden. Karlsuhe hat mit dem Thema des diesjährigen Museumsfestes jedenfalls auch hier einen zeitnahen Beitrag, tangential zwar nur, aber bereits geliefert. Bunt und munter. Ist es wert anzusetzen, ob als morphologisch-architektonischer Aspekt das Fundament hellenischer Klassik und die daraus resultierende Fragestellung nach einer neuen Architektur des Übergangs als auch einer europabewussten, regionalen Transformation derer angefragt und bewertet werden kann? Die geplanten Beiträge des Vereins archEtrans in Werkheft05 bis Werkheft09 sind in dieser Perspektive jedenfalls projektiert. Aufgrund grosser Resonanz im Zuge der Bearbeitung wurde das Heft04 erweitert. Stephen Craigs Beitrag steht in der Tradition der Avantgarde architekturbezogener, künstlerischer Reflexionen und Recherchen. Michael Eltrichs Einwurf präsentiert fundierte, strebende  und ausgewogene Praxis in ansehlichem Masstab. Der von Rüdiger Kramm steht in der Pipeline.

Landschafts-,  Dorf- und Stadtbild, Höhe und Tiefe

Gleich zwei Beiträge von Egon Grund ergaben sich, ebenso wie der eine  Hiegel’sche Beitrag zu einer Transformation im Grundriss, der Silhouette, dem Aufriss und des morphologischen Ansatzes, aus der direkten Ansprache Weinbrenner’schen Wirkens. Der vor über 20 Jahren als Ausdruck von Humanität bezeichnete Frankfurter Campanile, ein „Wolkenkratzer“ des Architekten H.R.Hiegel, jedenfalls, steht klar in dieser Linie. Arno Lederes kämpferische Aussagen vor der ArbeitsGemeinschaft Stadtbild und der Verweis in deren Festschrift auf des jetzigen Oberbürgermeisters, Heinz Fenrichs, ehemaliger Zugehörigkeit zur ArGe: Ist dies aufrüttelnd und ermutigend zugleich?  Zwar noch Prolegomena zum avisierten Ziel geblieben, sind neue, bislang unbekannte Aspekte von „Politik und Ästhetik“ bei der Weinbrennerschen Diskussion bereits zum Objekt architektur-theoretischer Ponderation und Begierde geworden. Die Aufarbeitung aber steht aus. Ledoux, der französische Revolutionsarchitekt und Luchao, die neue chinesische Stadt für dreihunderttausend Einwohner, so gross wie Karlsruhe, werden uns zukünftig beschäftigen. Gottfried Leiber’s Einwurf während der Podiumsdiskussion in der Badischen Landesbibliothek  resultiert in einem eigenständigen Beitrag, wie auch Manfred Klinkott seine Exkursion von Weinbrenner zu Schinkel und nach Berlin zwar nur mit einer tangenialen Bemerkung zum dritten ins Auge gefassten und angefragten Baumeister, Leo von Klenze, verfolgt, die letztendliche Fassung aber wiederum zu einem autonomen Beitrag formt. Insoweit besitzt das inzwischen leider vergriffene Werkheft04 einen weit über eine Dokumentation hinausgehenden Charakter, knüpft teilweise an das vor 50 Jahren von Lucius Burckhardt, Max Frisch und Markus Kutter publizierte schmale, rote Büchlein an. Unter der Erkenntnis, dass man dabei war, den American Way of Life zu übernehmen – mitsamt seinem krebsartigen Wuchern der Städte – rieten sie, Lucius Burckhardt und Max Frisch, den städtebaulichen Ernstfall auszustellen.

Die vor kurzem in Karlsruhe stattgefundene Diskussion über verdichtetes Bauen, der vom Stadtplanunsamt eingeworfenen Idee zu Hochhäusern an der Peripherie, an markanten städtebaulichen Punkten, sollte ihr und Ihnen wieder mehr Aufmerksamkeit, mehr Raum, Nachdenklichkeit und Empathie geschenkt werden? Kann eine Diskussion um Luftkrieg, Lufthoheit, um Bombardierung und Flächenbrand strukturelle Ansätze bieten? Oder werden barsche Negationen, hohe Nasen und  kaltschnäuzige Schultern – wir haben es ja immer schon gesagt, die kann ja nichts, sie hat den Mund zu voll genommen, ihre eigene Schuld –   vorherrschen ? Ist die Bebauung des Karlsruher Botanischen Gartens, mitverantwortet ähnlich wie seinerzeit der Hiegel`sche Frankfurter Campanile durch Florian Mausbach, Schlusstrich  und Ende feinsinniger Baukultur?  Nein, die Karlsruher Verfassungsgespräche, inzwischen bundesweit beachtet, sind Anzeichen einer neuen menschenfreundlichen Haltung. Hier, bei dem Ansatz „Baukultur Karlsruhe“, von vielen guten Geistern, Stützen, Köpfen und Menschen getragen. Emanierendes Knüpfen lässt fleissig Zukünftiges erahnen. Neue Streiter des Guten und Bewährten auf alten und neuen Wegen sind mehr als je willkommen. Metanoia!

Schönes ist auch mir wieder.fahren: in der Strassenbahn ist es voll, ich bin müde, schlapp, mein Knie tut mir weh und ich bin froh, einen Sitzplatz zu haben. In direkter Umgebung eine Menge jüngerer Menschen. Ein ältere Person steigt ein. Kein Platz. Niemand steht auf. Niemand. Ich bin nicht mehr müde, stehe auf und auf diesen jetzt einzigen leeren Platz setzt sich die ältere, jetzt gerade eingestiegene Person. Sie schaut mich freundlich dankbar an, sie setzt sich, ich schaue sie währenddessen sowohl freundlich wie auch dankbar an. Der Schmerz im Knie ist weg. Ich bin dankbar. –

VORTRAG

Lucky me. The tram is jammed, I am tired, exhausted, my knee hurts and I am happy to have found a place to sit down. Around me there are loads of people, most of them youngsters. An elderly person enters. No more seats. Nobody stands up. Nobody. I am no longer tired, I get up and the only seat now available is taken by the person which just boarded. We are exchanging friendly as well as grateful views while the seat is taken. The pain in my knee is gone. I am grateful.

 

Die Grosstadt und die Menschen auf dem Pfälzer Land


 

Unsere Grosstadt soll so bleiben aber woher kommt die Sprache und welche ist die schönste im Ganzen Urban Land Institute Land? So würde die CDU auch wieder auf Erden und im Himmel verstanden werden, die Sprache.

Auch ist H für Kleinstadt-Beauftragte und dafür, dass die Pfalz endlich als eigenständiges ur-demokratisches Adelsfreiheitsland anerkannt wird. Steuerfrei. Immerhin, wer kommt denn alles von hier?`Henry Kahnweiler, Horst Eckel, Bruce Willis, Gisgard d`Estaing. Ohne Johannes Gutenberg könnten wir immer noch nicht richtig lesen, auch Fritz Walter hat den Ball getroffen und oft Toooore geschossen, Hildegard von Bingen hat geredet, gekocht, komponiert und nach Einatmung der Heilkräuter gut und gesund geschlafen, Karl Lehmann schwebt darüber, Mario Adorf spielt mal Bös mal Gut, Jockel Fuchs war an Fastnacht fröhlich und der bärtigste aller Pfälzer, Karl Marx, dessen Grab habe ich mit meinem amerikanischen Studienfreund Rob Cole über die Mauer steigend in Highgate besucht, den Rolls Royce der chinesischen Grab-Besuch-Delegation und deren Kragenloshemden bewundert, ja, Karl Marx, ist auch ein echter Pfälzer und wird, trotz durchgelaufenem Teppich in seiner Londoner Wohnung, er wird es immer bleiben. Ohne und mit Bart. Als Replik schön gebuntet in auf dem Rasen und in dem Museum in Trier und in der Köpfen von vielen intelligenten Menschen. Der wahlpfälzernde Jesuitenschüler und ex-Gleitschirmsegler Heiner Geißler bleibt seine Herausforderung, hätte doch Hans Peter Hüsch mehr auf Kaiser Barbarossa gehört. So, jetzt reichts für Fasching 2015. Die komplette Liste der 100 berühmtesten Very Important Pfälzer befindet sich im Archiv des Rundfunks, SWR. Welche Partei macht das Rennen ? Wer wagt gewinnt.

 

PENTACON DIGITAL CAMERA

Raw construction, the Shell, seen from below

Kopie von bild09

Ground floor without ceiling and without basement.

.

Am 3. Wochenende im Jahr 2015, gerade jetzt, erinnere ich mich unter dem Getöse der Jugend im Geschoss darüber an den Fuchs. Ja, 1995, vor zwanzig Jahren, ein halbes Jahr vor dem Attentat auf Rabin, Am 3. Wochenende im Jahr 2015, gerade jetzt, erinnere ich mich unter dem Getöse der Jugend im Geschoss darüber an den Fuchs. Ja, 1995, vor zwanzig Jahren, ein halbes Jahr nach dem Attentat auf Rabin,

bin ich dort, bin ich genau dort: Einem Fuchs begegnet.

Adamit_18_IMG_9752k

Das Mittelmeer, mediterranean – הים התיכון  Am 3. Wochenende im Jahr 2015, gerade jetzt, erinnere ich mich unter dem Getöse der Jugend im Geschoss darüber an den Fuchs. Ja, 1995, vor zwanzig Jahren, ein halbes Jahr nach dem Attentat auf Rabin, Am 3. Wochenende im Jahr 2015, gerade jetzt, erinnere ich mich unter dem Getöse der Jugend im Geschoss darüber an den Fuchs. Ja, 1995, vor zwanzig Jahren, ein halbes Jahr nach dem Attentat auf Rabin, bin ich dort, bin ich genau dort Einem Fuchs begegnet.

Es war ein ausgesprochen menschenfreundlicher Herr, so menschen-freundlich wie der tote Fuchs im Spätjahr 2014 auf meiner Karlsruher Baustelle in der Emmausgemeinde. Mit meinem Freund Abi, in Israel vor langer Zeit geboren, fuhren wir zum Beginn der Planungen an der Frankfurter Emmausgemeinde vorbei. Man kommt eben herum als freier Architekt. Von meiner Planung für ein recht grosses freistehendes Haus nur ein paar hundert Meter südlich der libanesischen Grenze habe ich Abi nur erzählt. Obwohl ich doch Bilder besitze von dem Grundstück, meiner Planung, der unbeschreiblich schönen Aussicht nach Westen. Aufs Mittelmeer. Gaston Bachelard würde sich hier wahrlich wahrlich verloren vorkommen. Himmel und Erde begegnen sich beim Blick vom Grundstück nach Westen schon weit vor dem Horizont. Keine Dachstuben, Erker, Abstellkammern, Keller, Gewölbe. Im 33. Jahr seit der Gründung von Hiegel Architekten mitsamt Einfamilienhausplanung und bald darauf folgender erneuter Beschäftigung mit einem Gebäude, das am Himmel kratzt. Zumindest auf französisch, deutsch und englisch. Schaut man sich um, dann in – wohl – allen Sprachen dieser Welt, in Ländern in denen es einen Himmel gibt. Ausser bei Rob Krier, dem zeitweise, zusammen mit seinem Architektenbruder Leon Krier, die Lust am kratzen verging. Das wünschte er sich auch als er meinen Entwurf sah. Der Teufel soll jeden holen …  Jahre danach bei zwei Tassen Kaffee bei einer Wohnungsbau-konferenz in Berlin hat er sich erkenntlich gezeigt. Ein beruhigendes Dankgefühl ergriff mich so wie ein sehr nachdenkliches als der oberste Bürgermeister Mainhattans, der aus dem Schwabenland, mir half und helfen wollte und die Türen öffnete und doch bei der Blutspende vertrieben wurde. 1983 ist auch das Jahr, in dem Emil Grünzweig ermordet wurde. Ein friedliebender Israeli. Bei einer Friedensdemonstration tötet ein jüdischer Terrorist einen jüdischen Friedfertigen mit einer Handgranate. Selig sei er. Und Architekt Hiegel sitzt im Keller bei G_tt, weiss nicht, ob er wieder hinaufsteigen soll, da wo gute frische Luft zum Atmen ist, der Himmel weit und Sonne und Mond scheinen. Ich schreibe, tippe. Presse. Der Fuchs immerhin bei Emmaus, er hat dem Bautechniker Angst und Vorsicht, mir dem Architekten und meinem Assistenten Alex, Respekt eingeflösst. Wir haben durch die Suche nach dem Fuchs einen Wasserschaden im Kriechkeller entdeckt, wir konnten zwei kleine Fehler im Erdgeschoss ausbügeln. Der Bohrende des Betons wollte nicht mehr, er liess die Löcher und wollte den Beton dazwischen nicht abtransportieren. Gefährliches Wippen auf dem dünnen Brett. Wenn die Verwaltungsberugsgenossenschaftprüfungskommission das gesehen hätte. Oh Jeh! Die Bauzeit wurde länger, warum dauert alles so lange, dann kam noch das Baby, der junge Maler-Vater redete sich raus, vertuschte die Nichtkompetenz seines Angestellten mit Freude des neu Geborenen. Der Trockenbauer, lieber Handwerksmeister, kein unglaublicher Thomas aber der gütige Andreas. Ihm wurden die Mandel herausgeschält, die Baustelle lag darnieder, er konnte nicht sprechen, die Anzahl der Fahrradfahrten zur Überwachung summierten sich, viele Kilometerstunden ohne Lohn. Drei Musketiere reflektieren dann eines Abends mit der Begleitung der Kammer, der Gilde. Gildepunkte gibt es. Überschaubar ist die Zahl der Anwesenden, die weitesten allerdings aus Worms und aus Baden-Baden. Der Präsident der Weinbrennergesellschaft spricht, sein Kämmerer und auch Hiegel`s Assistent. Alex. Er wird an jenem Tag halb siebzig. Ein, sein Geburtstagsgeschenk, zwei Firmen versprechen, den Wein und das Brot zu finanzieren. Eine hält sich daran aber der Apfel fällt nicht weit vom Holz, um die neunte Stunde gesellt sich der Pfarrer ohne Talar zum Rotwein, der Architekt fährt durch den dunklen Wald. Hab` keine Angst, Wolf, zu sagen rät der Künstler. Rabenschwarz ist die Nacht, die Kuhle nicht vorhersehbar und 7 Tage später fahren beide, Meister und Lehrling als Meister, an der Stelle vorbei. So dramatisch ist der Flug durch die Luft in der Nacht vom Fahrrad dann doch wohl nicht gewesen. Allein die Rückkehr zum Ort des Geschehens hilft. Ein wenig. Gadamer schrieb an Hiegel nach der Begegnung in der Heidelberger Akademie im Jahr 1985. Allein die Qualität des Raumes zählt. Ein wunderbarer Treppenraum. Bei Emmaus ist Brunelleschi im Hintergrund, die Geometrie, die Fashionablen sagen Algorythmus, ja, der Algorythmus der Pazzikapelle in Florenz. Die Füchse haben im Seiteneffekt vorausschauend dem Bauwerk und dem Bauherrn und dem Besitzer der Immoblien riesig viel Geld und Ärger im Voraus gespart. Man stelle sich vor, das Wasser im Kriechkeller fliesst und fliesst und niemand merkt es und Jahre oder auch nur Monate später kommt die Rechnung für das Wasser, das Heizwasser, der Wärme. Das Wasser korrodiert den Untergrund, die Fundamente wanken, der Bau bekommt einen tiefen Riss. Kollabiert. Wer will hinein ins Haus gehen? Wer bezahlt die horrenden Reparaturkosten? Werhat sovielGeld? Wer hat Angst vor Virginia Wolf? KD Wolff schickt dem H.R.Hiegel dann doch 10 Bücher, Leon Battista Alberti. Eines davon erhält Alex, ein anderes Freund O, der Hiegel nach Mainz und Frankfurt und Ramstein fährt. Das dritte Buch geht nach New York zu Michael. Der Erzengel als parlamentarischer Patensohn Hämmerle`s hat in Hiegels Studio damals gearbeitet nach dem Sturm in den Wolken. Jetzt erzählt er im gemütlichen New Jersey nach der Fahrt aus Manhatten vom Lohn. Nicht vom Italien der Renaissance. Der weit im Norden von Florenz agierende Nietzsche ist zu gegenwärtig als dass wir, als ob wir ihn, G_tt, wieder lebendig machen könnten. 1000 Worte ohne Tikun

Der Dom in Köln und gross und imposant, die Chefin ist eine der wenigen Dombaumeisterinnen überhaupt. Fachlich versiert,  eine Führungskraft. Ich suche den Eingang, in der Nähe des CDU Parteitages. Wo eine andere Chefin erwartet wird. Auf Zeit, schon oft bewährt seit der Sozialisation im evangelischen Haus. Aber 2014? Nein, Ortsbl@tter sind hier nur als Gast geduldet, oder hat ein Baugrunduntersuchender den Ort der Spanischen Treppe nicht lokalisiert? Trotz Stabilität und höchster Maurerskunst? Die Spanische wie die kleinere von Borromini verzerrt die Perspektive. Aber in Köln? Immerhin, der Papst ist demokratischer geworden, die Kanzlerin auch, Bundesrepublik Deutschland, heute. Volksnah volkstümliche und fast wie die eiserne Lady. Nach Lockerungsübungen rufen Bouffier, Strobl und der Wolf. Christdemokratisch aufgeklärt crescendierend. Verschmitzt. Bleibt die Spanische Treppe römisches Proprium oder färbt der Geist der Gothik, im Dom zu Köln verkörpert, auch auf Transparenz und Menschenliebe in der Volkspartei ab? Ein evangelischer Arbeitskreis könnte den durch Bedford-Strohm an den Horizont skizzierten Geist eines Neuen beflügeln, 68 Jahre nach dem göttlichen Aufsatz D.S von Roland Barthes erahnt man dumpf, zeichnet sich ab eine neue Kathedrale von Empathie und Gerechtigkeit. Können wir hoffen?

Once upon a time in the East Light came into being, sun set a dozen hours later.

Time elapsed.


Time then started anew. January 6th, 2014

hiegel_geb_01  hiegel_geb_03

Sommerzeit vorbei, die Herbstfarben nähern sich, gefeiert werden Geburtstage : herzliche Glückwünsch zu Ehrentagen, Glück und Gesundheit und G_ttes Segen! Unterrichtsausfall und Nicht-Betreuung von Schülern sind ein Manko. Erfahre das fast wöchentlich mit allen Nachteilen für Kind und Eltern. Es bleibt genug zu tun im Bildungsbereich, einer wichtigsten Grundlage unseres Landes. Im Kakao- und Kaffeehaus Nussknacker, Gutleutviertel, erläutert Architekt H.R.Hiegel, begleitet von einer bekannten Stimme aus dem Off, aus dem Viertel, drei Lichtprojekte, Topos und Utopie zugleich, ein Werkstattrückblick auf 32 Jahre Hiegel Architekten. Und dann auch noch Henscheid.

Lumi14-3_300QkkArchitekt in Frankfurter Seitenstraßen, Kunstwerk III des Verborgenen: Die Vollidioten vorgelesen von H.R.Hiegel, weiter auf der Suche nach Walter Benjamin in den Achteln und Vierteln Frankfurts. Henscheids Klassiker „Die Vollidioten“ sucht in Frankfurter Seitenstraße nichts Poetisches. Dort, wo normalerweise jeder hinwegsieht, entdeckt auch er keinerlei Kostbarkeiten, keine Kunstwerke des Verborgenen (Lothar Ruske). Die FAZ aber ordnet den u.a. pardon- und Titanic-Autor ein, „unvergleichliche Leistung des Humors“ erbracht zu haben. Der Überraschungsgast wurde im März bekanntgegeben, es handelte sich um gleich zwei Personen. Aus Lambsborn und auch Büsch. Der Hinterpfalz, eine Ansiedlung mit 800 Bewohnern und einem 80-Seelen-Dorf im tiefen Siegnerland. Der Campanile-Architekt H.R. Hiegel liest drei völlig unbekannte Passagen und will so dem Berliner Flaneur à la Walter Benjamin in Frankfurt, am Main, mit E. Henscheid weiter Vorschub leisten. Willkommen bei »Frankfurt liest ein Buch«! »Deutschlands wunderbarstes und sinnvollstes Lesefest!«  (Alexander Cammann, DIE ZEIT).


Border rhetoric

Sidewalk Stumbling Stones. Presentation 4. Stumble Stones: Passion in Architectural and Urban Borders
Aspects of architectural / spatial rhetoric from RSA 2014 panel paper, San Antonio, Txs, US

Thank you to the RSA body for inviting me. Vielen herzlichen Dank, Steven Katz, for all the friendly motions, notions, successfully fending off friendly fire, letting pleasant heat instead come into my heart. It is an enormous pleasure to be here with you in this nice place with all of you interesting and kind people. Empathy. Ladies and gentlemen, I am just an architect, please let me get away with not talking theory. Finding myself in a state of abstraction, I will give you some insight though into artistic and craftsmanlike imaginations. Albeit on a far away abstraction level full of emotions and irritating borders. So do get unsettled. 1. awareness This is where I come from right now, where I have been living the last three decades, Karlsruhe: picture of Karlsruhe city plan It´s going to celebrate its 300st birthday next year – come and join the party !! I met Steve on the top of the Westside Triangle, Karl Street hitting Stephany Street. Then walking along Kaiserstrasse, Street of the Emperor, in the city centre. We found this. I will come back to the content later on: Is a border a threshold, may it lead to new fields and areas of being, awareness, dimensions, aesthetics ?
In the paper today, I try to point out with a couple of archaic pictures to and quests for aspects of architectural rhetoric.
Let us return to this issue in a minute. Refer to the wuthering heights in a dozen.     KarlsruhePlan1Specific view of the City Plan of Karlsruhe, founded in 1715. The border: No fancy folklore [ˈfəʊkˌlɔ:r] , just solid autonomy. The pictures show stones on the ground, stumble blocks. Names of people. All of them deported and murdered. The man in the middle is Erik Mooushsam, Erich Mühsam , cousin of my Jerusalem born friend David. Davide. More questions raise related to the border as a down to earth curb, separating pavement and street. Motorcar and pedastrian. The artist Gunter Demnig, grafting stumbling stones – Stolpersteine – into the borders of sidewalks. 2. enemies of maieutics Are we „giving birth“ by answering intelligently proposed questions? StoneNathan
While the vast majority of Stolpersteine commemorate Jewish victims of the Holocaust, others have been placed for Sinti and Romani people, homosexuals, Jehovah’s Witnesses, black people, Christians opposed to the Nazis, Communists and Resistance people, military deserters
Though, coping with palimpsests, written information, erased, rewritten, notions of overlay and interpenetrating levels of aesthetic reception will be scrutinized – by me ? By you ! Buy yourself three spectacles !`

What kind of stories is a border able to tell, which sagas are visible, intangible? Gaston Bachelard`s “Poetics of Space” and Leon Battista Alberti`s thoughts about architecture could be calm anchors leading to questions, more slides illustrating the session. Sorry, I have forgotten all of them !

3. palimpsest but youStoneFlowerContrast noticed the difference, did you? I`ll go back:

Just this one, a site plan familiar to friends of Big Apples.  scheme I drew up a couple of years ago because the director of the house asked me to do so. Long before Teju Cole wrote on the Open City and its border aesthetics [esˈθetɪks] – a prose that reminds all those who have read it. No objective way to escape the hermeneutics of Oevermann .
Or the refreshing bordercrossings as described by T.J. Boyle .

Well, here we are with new borders on sidewalks of GermMühsamStein1an cities. European cities !
For a couple of years stones are being installed by Gunter Demnig, the artist as previously mentioned, crafty grafts into the borders of sidewalks specific locations where enemies of the Nazi Regime, Jews, Gipsys, Intellectuals, Jehovah`s Witnesses, Christians, Social Democrats, were taken out of their homes or businesses for deportation. Any foes and any gimps?
Nowadays stones, inserted into the pavement in front of houses are being polished by citizens, copy.ing palimpsests, interpenetrating borders of aesthetic [esˈθetɪk] reception.
What remains tangible and could be scrutinized
is the tragic versus the shiningforth. Smooth borders? Ugly ones?

Inside Café Einstein.
Walking along Kurfürsten Street in Berlin recently an idea came to my mind, me acting like a flaneur in an ideal city. Perfect Plato.MühsamBild1

Working on a joint scheme with Israeli sculptor Micha Ullman who engraved such an enormous monument into the grounds of Berlin, Bebel Square, green loggias came into my mind, a set of
Walter Benjamin streets.
Border transgressing angels above blue sky. You can see the Ullman generated partly underground Karlsruhe pyramid in between the two Hiegel generated towers. Its on this slide. You see ?
Swiss architect Luigi Snozzi talking about Architecture as a way of putting up resistance, just 3 weeks ago . Put up resistance ! I`ll revisit this argument in a minute. With some motion pictures.

All of a sudden my left sided knee hurt like hell – a flash of lightning. Without any additional physical warning I had to stop and when I looked down to my feet there was a golden stone, 3 times 3 inches. I had overstepped a border. No, not just one, I traversed a couple of them. Many borders.
1. ONE. My mind was in literal poetry, now in sublime quest of Walter Benjamin, his angels.
Walter Benjamin, as you certainly know, fleeing from the Nazis, tried to cross a border. Between France and Spain. He did not succeed.
He committed suicide instead. What a tragic non aesthetic border story.

EnterCode1

2. TWO. Present and past were not separated any more. The golden stone, Stolperstein, a stumble block, was engraved with figures, dating from of the last millennium. And it all happened on June 8th, 2013.
The music plays: “Take a walk on the wilde side” by Lou Reed.

3. THREE. A certain aspect of, a kinsman of rhetoric, Maieutics , grew bigger in size, overwhelming and disorganizing perceptual layers of the walking man. What had happened? To explain the situation we have to go back to landscapes around ancient Athens. Temples then were situated according to a wide range of parameters. Accesability, outlook, relation between municipality, the polis, the stoics.
As the architects Alison and Peter Smithson pointed out in their book “Without rhetoric ” the intensity of optical transmissions dramatically changed in the first half of the 20th century. Speed, pace, the way of walking. This again has a dramatic impact on how we tackle borders.
American architects couple, renowned Denise Scott-Brown and Robert Venturi came to more enlightenment with their classic book “Learning from Las Vegas”.
Only recently overcome by a new edition of the Ten Books on Architecture by Marcus Vitruvius Pollio . Just to remind you: Rhetoric is an inherent aspect of architecture. I leave you alone with these two images.

4. repetition, scale and pace

TwoTower1

Like all communication, architecture consists of codes, meanings, semantic shifts, and syntactic units. You know, this is an architect sharing his ideas with you right now! As all of you know, namechecked Maieutics is a pedagogical method based on the idea that truth is latent in the mind of every human being due to innate reason but has to be „given birth“ by answering intelligently proposed questions, or naming fields of concern.
Just show you some more elements of a familiar vocabulary, all of them being constituent parts forming borders, forming rhetorical elements.
One more example of my work as an architect.

SettingSunCampanilekSl02

(Campanile, only the pic, no motion yet )

Living and studying in London, me stumbling into the urban hubbub of Frankfurt on the river Main, Germany, in the year 25 25, or so, two years later, doing drawings for a school to be built soon afterwards, teaching simultaneously at the Städel School and the AA, Architectural Association in London. The German Architecture Museum bought my drawings, 71 sheets, the model of a highrise I designed and which was published in Japan and Italy. New York based Rizzoli had put a preliminary study shortly before – in a book on modern architecture. They asked me to draw plans for a huge skyscraper which turned out to become an enormous stumbling stone. Never put into practice.
Los Angeles Times published a huge article on the person who stalled a monstrous idea contra and hostile to mine. Recently her letter to the editor of FAZ, Frankfurter Allgemeine, on her city district was headlined:
“Rufmord” – calumny, character assassination. No borders – only rhetoric.
“The urban space was a shambles. Maybe it´s like saying “next year in Jerusalem”. Two wonderful teachers at the Bezalel Academy in the Holy Land asked me to talk about the tower and its proportions and enter into a discussion with their students. They said, hey Sugar, take a walk on the wild side. And sudden Stumble Stone , you wish your tired feet were fireproof .

NOW: click on middle of pic … trailer starts !
insert 1.20 min Youtube Campanile version Pachelbel

After finished music:

StoneWallNathan

To be continued next year.
Golden stumble stones on the floor, on the sidewalk, no boardwalk when the sun beats down, not walking on the wild side with Lou, not on the blanket with your baby, but walking in your own pace and your own memories. Not Nathan the Wise but Nathan Simon born 1872, deported to Gurs at the age of 68, murdered at 70. This is the stone seen with Steve when at Kaiserstr. 201, Karlsruhe. Suddenly stumbling, you wish your tired feet were fireproof .

Reed_bw

NOW: click on tiny black rectangle the trailer starts !

Wish, your tired feet were fireproof (forth line; Rolling Stones): youtube.com/Rolling Stones – Under The Boardwalk

Yes, as the Rolling Stones put it, we might apply this to more sound … and substantial ones, apply it to Stumble Stones: “wish your tired feet were fireproof” !
Thank you so much for your patience! Dankeschön, thanks for listening to a paper on Sidewalk Stumbling Stones.

LageBingÜbersichtFFM

————————————————————————
Wild side: Lou Reed – Walk On The Wild Side  https://www.youtube.com/watch?v=hUntj4z3v0w

web design (c) H.R.Hiegel

13walk21V_Bu

 

Marble & Gadget



			
  • Gemeindezentrum St. Bernhard, Karlsruhe-Oststadt
  • DITIB-Moscheengemeinde und die Christlich-Islamische Gesellschaft Karlsruhe laden gemeinsam zu einer Podiumsdiskussion ein:
     "Wie sichtbar soll Religion sein? Die Bedeutung von Kirchen und Moscheen im öffentlichen Raum."
     Muslimische Podiumsteilnehmer: Fatih Sahan und der muslimische Architekt Sarikan, der die DITIB-Gemeinde in ihrem Moscheebauvorhaben berät.
     Christliche Podiumsteilnehmer: Ulrike Krumm und Architekt H.R.Hiegel
     Moderation: Christoph Rapp
     Veranstalter: Christlich-Islamische Gesellschaft Karlsruhe

13sicht_G01

 


Wie sichtbar soll Religion sein

Wie sichtbar soll Religion sein